Veranstaltungen

Online-Seminar

ausgebucht

What's next for Europe?

Online Workshop on the Policy Fields of Health, Security and Education

The European Office of Konrad-Adenauer-Stiftung in cooperation with University College Maastricht (UCM) cordially invites you to join our online seminar “What’s next for Europe?”, which will focus on the above-mentioned topics in an interactive and digital manner. Besides input from Brussels-based speakers and experts, the participants will have the chance to discuss these topics in working groups and present their suggestions to the other groups and the organizers afterwards. The event takes place on Friday, 27 November 2020 (10:00-15:45) via Zoom.

Online-Seminar

Geopolitical Ambitions vs Pragmatic Realism

What is next in EU’s enlargement agenda and how does party politics come into play?

The European Office of Konrad-Adenauer-Stiftung and KU Leuven are delighted to invite you to our 2nd Annual Conference in the framework of the research project "European Party Monitor" under the title "Geopolitical Ambitions vs Pragmatic Realism: What is next for EU's enlargement agenda and how does party politics come into play?". After a keynote statement by Maciej Popowski, Acting Director-General (DG NEAR), we will discuss the question of EU enlargement and the role of political parties in the Western Balkans on two panels with well-known experts from all over Europe.

Online-Seminar

Letzte Ausfahrt, Brüssel?!

Die angekündigte Gesetzesinitiative für ein europäisches Lieferkettengesetz als Chance für verbindliche Sozial- und Umweltstandards in Unternehmen

Online-Seminar

European Champions

How to shape future industrial policy and champion global competition?

We kindly invite you to join our online conference and to discuss these questions with Kerstin Jorna, Director-General of the Directorate General for Internal Market, Industry, Entrepreneurship and SMEs, Dr. Angelika Niebler, Member of the European Parliament, Lasse Hamilton Heidemann, Danish Chamber of Commerce, and Jürgen Matthes, Senior Economist at the German Economic Institute (IW), on 17 November at 11.30 – 12.45 h. The discussion will be chaired live from Brussels Aljoscha Nau, European Affairs Analyst and Coordinator of the German Economic Institute’s Brussels Liaison Office.

Online-Seminar

Der Morgen danach

Moldau hat gewählt

Das Europabüro der Konrad-Adenauer-Stiftung freut sich sehr, Sie zum dritten Event unseres neuen Veranstaltungs-formats “Der Morgen danach” einladen zu dürfen. In diesem Online-Format begleiten wir die Parlaments- und/ oder Präsidentschaftswahlen in europäischen Staaten und tauschen uns jeweils am Morgen nach der Wahl mit unseren KAS-Kolleginnen und Kollegen vor Ort über die wichtigsten Entwicklungen am Wahltag aus. Dieses Mal blicken wir auf die Republik Moldau, wo am 15. November der zweite Wahlgang der Präsidentschaftswahl stattfindet.

Online-Seminar

A second Ukraine?

Belarus' upheaval and its regional implications

Within the framework of our joint European Party Monitor project, the European Office of the Konrad-Adenauer-Stiftung and KU Leuven regularly update the community of think tanks, foundations and political entities on the latest developments in Eastern Europe by publishing Party Passports and organizing workshops. Beyond that, the European Party Monitor offers a forum to discuss and analyze the implications of political and social events for individual countries, but also at a wider scale.

Online-Seminar

Der Morgen danach

Litauen hat gewählt

Das Europabüro der Konrad-Adenauer-Stiftung freut sich sehr, Sie zum zweiten Event unseres neuen Veranstaltungsformates “Der Morgen danach” einladen zu dürfen. In diesem Online-Format begleiten wir die Parlaments- und/oder Präsidentschaftswahlen in europäischen Staaten und tauschen uns jeweils am Morgen nach der Wahl mit unseren KAS-Kolleginnen und Kollegen vor Ort über die wichtigsten Entwicklungen am Wahltag aus. Dieses Mal blicken wir auf Litauen, wo am 11. und 25. Oktober in zwei Runden die Parlamentswahlen 2020 stattfinden.

Live-Stream

Populism and Political Fragmentation

Insights from the Netherlands and Germany

The Embassy of the Federal Republic of Germany in The Hague in cooperation with the European Office of the Konrad-Adenauer-Stiftung in Brussels cordially invites you to the online discussion “Populism and Political Fragmentation – Insights from the Netherlands and Germany”, to be held on Tuesday, 20 October 2020 (10:00-11:30) via Zoom. After sending your registration, you will receive a confirmation e-mail which will include the link to join our virtual discussion.

Online-Seminar

The European Union and its way forward: concrete measures and long-term strategies

Insights from Executive Vice-President Valdis Dombrovskis

We kindly invite you to join our online event and gain further insights on the above-mentioned topic with Valdis Dombrovskis, Executive Vice-President for an Economy that Works for People, on 19 October 2020 (11.00 – 11.45 h). The event will be moderated by Alexandra von Nahmen, Brussels Bureau Chief of Deutsche Welle (DW).

Event

Deutsche Ratspräsidentschaften im Wandel der Zeit

Wir laden Sie herzlich zu einem Gespräch mit Prof. Dr. Hans-Gert Pöttering und MdEP Lena Düpont am 14 Juli um 14 Uhr ein. Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme.

"Die Notwendigkeit Europas"

Die Konstantinos G. Karamanlis - Stiftung und die Konrad Adenauer-Stiftung kooperierten zusammen bei der Organisation einer Gedenkstunde für Konstantinos Karamanlis, ehemaliger griechischer Premierminister und Europäischer Visionär.

Delegation ukrainischer Kirchen und Religionsgemeinschaften in Brüssel

Aktuelle Fragen der EU-Ukraine-Beziehungen

Vom 30. September bis zum 2. Oktober reiste auf Einladung der Konrad-Adenauer-Stiftung eine hochrangige Delegation des „Allukrainischen Rats für Kirchen und religiöse Gemeinden“ zu Gesprächen mit Vertretern der EU-Institutionen nach Brüssel.

CREATING NEW OPPORTUNITIES FOR YOUNG PEOPLE - WHAT IS NEEDED NOW?

Jugendkonferenz der Kommission der Bischofskonferenzen der Europäischen Union (COMECE), Rete Iuventutis, Don Bosco International und der Konrad-Adenauer-Stiftung am 4. September 2013

Deutschland vor der Wahl

Adenauer-Forum mit Prof. Dr. Norbert Lammert MdB

Am 15. Juli 2013 nahm Prof. Dr. Norbert Lammert MdB zum Thema „Deutschland vor der Wahl“ Stellung. Im Rahmen eines Adenauer-Forums in Luxemburg wagte Lammert eine Prognose für die kommende Bundestagswahl im September. Dabei ging er auch auf mögliche wahlbeeinflussende Faktoren ein: aktuelle Umfragen, die Finanzmarktsituation und die Landtagswahl in Bayern.

Transatlantische Konferenz: „Western Culture, Western Values“

Vom 23. - 26. Juni 2013 trafen sich Fachleute und Entscheidungsträger aus den USA und der EU um gemeinsame Werte und Grundlagen einer vertieften Zusammenarbeit zu erörtern. Tagungsort war die Villa La Collina in Cadenabbia (Italien).

Armut und soziale Ungleichheiten in Europa

Am 11. Juli 2013 fand eine Podiumsdiskussion mit Dirk Heilmann, Dagmar Schulze Heuling and Raymond Maes, moderiert von Detlef Fechtner, statt. Das Thema "Armut und soziale Ungleichheiten in Europa" basiert auf den in diesem Jahr veröffentlichten Armutsberichten der Europäischen Kommission und der Bundesrepublik Deutschland.

Auf dem Weg zu nachhaltigem Wachstum – Die Initiativen der EIB

Dr. Werner Hoyer, Präsident der Europäischen Investitionsbank (EIB) sprach am 08. Juli 2013 über die Initiativen der EIB. Diese sollen der Förderung von kleinen- und mittelständischen Unternehmen (KMU), einer zukunftsorientierten Infrastruktur, Energie- und Umweltprojekten, sowie Bildung und Innovation dienen.

Deutschland vor den Wahlen - Herausforderungen für die Rechts- und Innenpolitik

Adenauer-Forum mit Dr. Günter Krings MdB

Am 19. Juni nahm Dr. Günter Krings, stellvertretender Vorsitzender der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Stellung zu aktuellen Entwicklungen in der Rechts- und Innenpolitik.

Bürokratieabbau in der Europäischen Union

Frühstücksgespräch mit Dr. Edmund Stoiber

Eine Gruppe junger Brüsseler Nachwuchskräfte fand sich am 14.06.2013 im Europabüro Brüssel zu einem Vortrag von Dr. Edmund Stoiber ein. Gegenstand der Diskussion und persönliches Anliegen des Gastes war „Bürokratieabbau in der Europäischen Union“.

Mehr fiskalische Integration in der Eurozone?

Diskussion mit Dr. Daniel Gros, Prof. Dr. Michael Hüther, Matthias Schäfer, Dr. Guntram Wolff

Am 15. Mai nahmen führende Experten von Bruegel, CEPS, IW und der KAS über weitere Integrationsschritte im Fiskalbereich Stellung. Unter der Moderation von Dr. Detlef Fechtner kamen die Redner zu dem Ergebnis, dass grundlegende Strukturreformen in den Eurostaaten nötig sind. Über das Für und Wieder einer stärkeren fiskalischen Integration herrschten unterschiedliche Meinungen.