Diskussion

Die USA, Europa und die außenpolitische Herausforderung Naher Osten

Ein Gespräch mit Douglas J. Feith

Gespräch mit Douglas J. Feith, Staatssekretär im US-Verteidigungsministerium a.D. und Leiter des Center for National Security Strategies am Hudson Institute in Washington DC.

Details

Zu Beginn der Präsidentschaft von Donald Trump wirft die amerikanische Außenpolitik viele Fragen auf. Dies trifft gerade auch auf die US-Politik im Nahen und Mittleren Osten zu, dessen Destabilisierung insbesondere auch europäische Interessen gefährdet. Wie können die transatlantischen Partner in dieser Schlüsselregion besser zusammenarbeiten? Welche außenpolitischen Antworten verlangen die Herausforderungen, die sich im Nahen und Mittleren Osten stellen – von Terrorismus und Migration über regionale geopolitische Rivalitäten bis hin zu den langfristigen Transformationsprozessen in vielen arabischen Ländern.

Wir freuen uns, Sie zu einer Diskussion mit Douglas J. Feith über diese Themen einzuladen. Der frühere Staatssekretär im US-Verteidigungsministerium (2001-2005) leitet das Center for National Security Strategies am Hudson Institute in Washington DC. Die Veranstaltung wird eingeführt und moderiert von Dr. Gerhard Wahlers, Stellvertretender Generalsekretär und Leiter der Hauptabteilung Europäische und Internationale Zusammenarbeit der Konrad-Adenauer-Stiftung.

Die Veranstaltung findet in englischer Sprache statt. Von 12.00 Uhr bis 12.30 Uhr wird ein leichtes Mittagsbuffet gereicht.

''Teilnahme nur mit persönlicher Einladung möglich.''

Zum Kalender hinzufügen

Veranstaltungsort

Akademie der Konrad-Adenauer-Stiftung e.V.
Tiergartenstraße 35,
10785 Berlin
Deutschland

Anfahrt

Referenten

  • Douglas J. Feith
    • Dr. Gerhard Wahlers
      Kontakt

      Dr. Edmund Ratka

      Dr

      Leiter des Auslandsbüros Jordanien

      edmund.ratka@kas.de +962 6 5929777