Notas de prensa

"Erinnerung ist eine Chance der Begegnung"

Literatur und Verantwortung "60 Jahre Israel"

Termin: Freitag, 4. April 2008, 19.00 Uhr

Ort:Alter Plenarsaal des Bonner Wasserwerks,

Hermann-Ehlers-Straße (Eingang 5)'

53113 Bonn

Dem 60-jährigen Bestehen des Staates Israel widmen Konrad-Adenauer-Stiftung und Rheinischer Merkur in ihrer gemeinsamen Reihe „Literatur und Verantwortung“ einen literarisch-kulturellen Abend.

Es waren Konrad Adenauer und David Ben Gurion, die 1960 den Grundstein für den deutsch-israelischen Dialog legten. Die Literatur ist an diesem Dialog, der in der vergangenen Woche zu einer vielbeachteten Rede der Bundeskanzlerin vor der Knesset führte, in besonderer Weise beteiligt. Sie kann im Sinne Adenauers vor historischer, moralischer und politischer Blindheit gegenüber den Juden und dem Staat Israel warnen; sie erinnert, bei trennenden historischen Erfahrungen an gemein-same Themen und Zukunftsaufgaben: an eine „Geschichte von Liebe und Finsternis“ (Amos Oz), an das Verhältnis von Gegenwart und Vergangenheit, von Identität und Integration, von Demokratie und Freiheit.

Begrüßung

•Dr. Dorothee Wilms, Bundesministerin a. D.

Vortrag„Von der Unverwechselbarkeit und der Unvergleichbarkeit –

das deutsch-israelische Verhältnis im Spiegel der Literatur“

•Prof. Dr. Oliver Jahraus, Ludwig-Maximilians-Universität München

Lesung

•Robert Menasse, Schriftsteller

Begleitung durch Klezmer Musik.

Zu dieser Veranstaltung laden wir Sie herzlich ein. Ihre Akkreditierung richten Sie bitte an E-Mail kas-pressestelle@kas.de oder Telefon 030/26996-3272.

Compartir

Sobre esta serie

Informieren Sie sich über die aktuellen Pressemeldungen der Konrad-Adenauer-Stiftung.

Obtener información sobre pedidos

erscheinungsort

Berlin Deutschland