Achenbach Buschhütten

Notas de prensa

Achenbach Buschhütten erhalten „Preis Soziale Marktwirtschaft“ der Konrad-Adenauer-Stiftung 2021

Der „Preis Soziale Marktwirtschaft“ der Konrad-Adenauer-Stiftung geht 2021 an Axel E. Barten, André E. Barten und Daniel Wollny von Achenbach Buschhütten

Mit den Geschäftsführern und dem Betriebsratsvorsitzenden der Achenbach Buschhütten zeichnet die Konrad-Adenauer-Stiftung „vorbildliche Sozialpartner“ aus, die „die Digitalisierungsprozesse in der Industrie gemeinsam und zukunftsfähig gestalten. Geschäftsführung und Belegschaft von Achenbach Buschhütten beweisen beispielhaft, wie gelebte Sozialpartnerschaft im digitalen Industriezeitalter Innovation, Verantwortung und Zukunftsfähigkeit verbindet“, heißt es in der Begründung der Jury unter Vorsitz von Hildegard Müller. Gemeinsam mit der Belegschaft und dem Betriebsratsvorsitzenden Daniel Wollny haben Axel E. und André E. Barten das traditionsreiche Familienunternehmen mit Gründungsdatum 1492 in siebter und achter Generation in direkter Linie nach den Brüdern Achenbach (1846) modern und zukunftssicher aufgestellt. Es befindet sich bis heute zu 100 Prozent in Familienbesitz. 

Der Vorsitzende der Konrad-Adenauer-Stiftung, Prof. Dr. Norbert Lammert, würdigt den diesjährigen Preisträger: „Die Soziale Marktwirtschaft ist das am besten geeignete Wirtschafts- und Gesellschaftsmodell, um die Herausforderungen unserer Zeit zu bewältigen. Das zeigt sich in der Corona-Pandemie wie bei der Digitalisierung. Die Preisträger Axel E. Barten, André E. Barten und Daniel Wollny von Achenbach Buschhütten leben die Sozialpartnerschaft in der Digitalisierung der Industrie beispielhaft vor.“ 

Den undotierten Ehrenpreis verleiht die Konrad-Adenauer-Stiftung 2021 zum 18. Mal an Persönlichkeiten und Institutionen, die sich mit ihrer Arbeit um die Soziale Marktwirtschaft verdient gemacht haben. Im vergangenen Jahr wurde Gunter Heise, Gesellschafter und Vorsitzender des Beirats der Rotkäppchen-Mumm Sektkellereien GmbH, mit dem „Preis Soziale Marktwirtschaft“ ausgezeichnet.  Weitere Informationen zum Preis und den bisherigen Preisträgern finden Sie unter kas.de/psm.

Die Preisverleihung wird nach derzeitigem Planungsstand 2021 in Berlin stattfinden.

Über die Preisträger und Achenbach Buschhütten GmbH & Co. KG:
Dipl.-Ing. ETH Axel E. Barten, geboren am 2. Dezember 1949 in Siegen, übernahm die Geschäftsführung des eigentümergeführten Familienunternehmens 1981 in siebter Generation. Unter seiner Führung leitete er wegweisende technische Entwicklungen und den Aufbau internationaler Märkte ein, die zum heutigen Status des Unternehmens als „Hidden Champion“ und Weltmarktführer für Folienwalzwerke, Walzwerkautomatisierung, Walzölfeinstfiltrations- und Abluftreinigungsanlagen sowie Folienschneidmaschinen beigetragen haben.

Sein Sohn André E. Barten, geboren am 23. Oktober 1981, leitet das Unternehmen seit 2012 in achter Generation und treibt mit seinem Vater sowie dem Betriebsratsvorsitzenden Daniel Wollny, geboren am 21. Februar 1984 in Kreuztal, die Digitalisierungsprozesse des Unternehmens gemeinsam voran. Achenbach Buschhütten steht für Innovation und übernimmt Verantwortung für Belegschaft, die Region und zukünftige Generationen. 

Compartir

Sobre esta serie

Informieren Sie sich über die aktuellen Pressemeldungen der Konrad-Adenauer-Stiftung.