Pressemitteilungen

Literaturpreis der Konrad-Adenauer-Stiftung an Tuvia Rübner

Preisverleihung und Pressebegegnung in Weimar

Am Sonntag, 10. Juni 2012, 11.00 Uhr, verleiht die Konrad-Adenauer-Stiftung im Weimarer Musikgymnasium Schloss Belvedere (Schloss Belvedere 1, 99425 Weimar) ihren diesjährigen Literaturpreis an den israelischen Autor Tuvia Rübner.

Die Preisverleihung erfolgt durch den Vorsitzenden der Konrad-Adenauer-Stiftung, Dr. Hans-Gert Pöttering MdEP, Präsident des Europäischen Parlaments a.D. Die Laudatio auf Tuvia Rübner hält der Schweizer Schriftsteller und Literaturwissenschaftler Prof. Dr. Adolf Muschg. Zuvor wird die Ministerpräsidentin des Freistaates Thüringen, Christine Lieberknecht MdL, die Feierstunde eröffnen.

Für die Vertreter der Medien: Vor Beginn findet in der Zeit zwischen 10.00 und 10.30 Uhr im Musikgymnasium Schloss Belvedere, Raum Kammermusiksaal, eine Pressebegegnung statt. Teilnehmen werden der Preisträger Tuvia Rübner, der Laudator Adolf Muschg, Dr. Hans-Gert Pöttering, Christine Lieberknecht sowie die Jury-Vorsitzende Prof. Dr. Birgit Lermen.

Der Literaturpreis der Konrad-Adenauer-Stiftung wird seit 1993 jährlich an Autoren vergeben, die der Freiheit und der Würde des Menschen zu ihrem Recht verhelfen. Er ist mit 15.000 Euro dotiert. Zu den bisherigen Preisträgern gehören u.a. Sarah Kirsch, Günter de Bruyn, Thomas Hürlimann, Hartmut Lange, Louis Begley, Herta Müller, Wulf Kirsten, Daniel Kehlmann, Ralf Rothmann, Uwe Tellkamp, Cees Nooteboom und Arno Geiger.

Weitere Informationen zum Preis sowie zum Preisträger finden Sie unter: http://www.kas.de/wf/de/21.61/

Zur Pressebegegnung (10.30 Uhr) sowie zur Preisverleihung (11.00 Uhr) laden wir Sie herzlich in das Musikgymnasium Schloss Belvedere in Weimar ein. Wir bitten um Akkreditierung unter E-Mail kas-pressestelle@kas.de oder Telefon 030/26996-3272 bis spätestens Freitag, den 8. Juni 2012, 12.00 Uhr.

Am Veranstaltungstag erreichen Sie uns telefonisch unter 0173/7242626.

zdielať

O edícii

Informieren Sie sich über die aktuellen Pressemeldungen der Konrad-Adenauer-Stiftung.

-

erscheinungsort

Berlin Deutschland