Pressemitteilungen

Relaunch des Adenauer-Portals

Nach einem Relaunch zeigt sich das Adenauer-Portal ab dem 5. Januar 2022 in neuem, noch nutzerfreundlicherem Design. Neben den bewährten Inhalten präsentieren die Stiftungen nun auch eine Reihe neuer Artikel und Quellen und erleichtern einen zielgruppenorientierten Zugriff auf das Angebot.
KAS_Mockup_schwarz_ohne_Schrift

Mit dem Online-Portal www.konrad-adenauer.de stellen die Stiftung Bundeskanzler-Adenauer-Haus und die Konrad-Adenauer-Stiftung e.V. seit über zehn Jahren Informationen und Quellen zum Leben und Werk Konrad Adenauers zur Verfügung und zeigen die anhaltende Aktualität seines Denkens und politischen Wirkens auf. Die Fachwelt wird hier ebenso fündig wie historisch Interessierte oder beispielsweise Schülerinnen und Schüler bei der Vorbereitung eines Referats.

Neu im Portal sind folgende Inhalte und Zusammenstellungen:

  • Die Startseite präsentiert unsere Inhalte übersichtlich in neuer Zusammenstellung und in neuem Design mit den Farben schwarz-rot-gold. Zudem informieren wir Sie über Adenauer-Jahrestage und Termine.
  • Unter dem Punkt Adenauer erleben präsentieren wir die Angebote der beiden Stiftungen, mit denen Adenauer heute noch erlebt und entdeckt werden kann – von seinem Wohnort in Rhöndorf, über seinen Urlaubsort in Cadenabbia, verschiedene Ausstellungen und weitere digitale Angebote.
  • Die Zusammenstellung Für den Schulunterricht bietet Schülerinnen, Schülern und Lehrkräften hilfreiche Links zu Themen und Quellen für den Unterricht, das Referat oder die Hausarbeit. Zudem stellen wir kostenfreie Angebote zur Verfügung, die besonders auf die Bedürfnisse von Schülerinnen und Schülern zugeschnitten sind.
  • Die Zusammenstellung Für die Forschung vereint eine umfassende Bibliographie, eine große Quellensammlung, einen Kalender, Verweise auf die Archivbestände zum Wirken Konrad Adenauers sowie weitere digitale Angebote der beiden Stiftungen für die Adenauer-Forschung.
  • In der Kategorie Quellen haben wir die Foto- und Videoauswahl deutlich ausgeweitet. So präsentieren wir Ihnen nun auch eine Reihe von Videos, die uns das Bundesarchiv zur Verfügung gestellt hat.
  • Unter den Personen bauen wir eine zusätzliche Kategorie mit Doppelbiographien auf, in der die wechselseitige Beziehung Adenauers zu wichtigen deutschen und internationalen Politikern im Fokus steht.

Wie gewohnt finden Sie folgende Angebote und Kategorien:

  • Bei der Biographie finden Sie Artikel zu den verschiedenen Abschnitten in Adenauers Leben, das vier Epochen deutscher Geschichte umfasste, sowie eine Kurzbiographie, einen tabellarischen Lebenslauf und einen Überblick über seine Auslandsreisen.
  • Wissenschaftlich fundierte, aber leicht verständlich gehaltene Artikel zu den zentralen Bereichen, in denen sich Adenauer engagierte, bieten die Politikfelder.
  • Unter Personen finden Sie Kurzbiografien zu den Wegbegleiterinnen und Wegbegleitern Adenauers.
  • Die Kategorie Persönliches gewährt Einblicke in das Privatleben des Gründungskanzlers.
  • Der Kalender bietet einerseits einen Ta​​​​​​​geskalender, mit dem möglichst jeder Tag im Leben Konrad Adenauers mit seinen vielzähligen Terminen dokumentiert werden soll. Zudem werden zur Kontextualisierung die wichtigsten internationalen und nationalen Ereignisse aufgeführt. Andererseits können Sie sich über die Ansicht „Highlights“ einen Überblick über die wichtigsten Ereignisse eines Jahres verschaffen.
  • Die Quellen (u.a. Artikel, Reden, Fotos, Videos, Audios, Wahlplakate und -broschüren sowie eine umfangreiche Zitatesammlung) und die regelmäßig aktualisierte Bibliographie sind wertvolle Zusammenstellungen für die Adenauer-Forschung.

 

Der Relaunch wurde von der Münchner Agentur GMM umgesetzt. 

 

Ansprechpartner:
Stiftung Bundeskanzler-Adenauer-Haus
Dr. Sabine Steidle
Museumspädagogin
Mail: steidle@adenauerhaus.de
Telefon: 02224/921-302  

Konrad-Adenauer-Stiftung
Dr. Kathrin Zehender
Referentin Zeitgeschichte
Mail: kathrin.zehender@kas.de
Telefon: 030/26996-3717

zdielať

O edícii

Informieren Sie sich über die aktuellen Pressemeldungen der Konrad-Adenauer-Stiftung.