Mauerbau am 13. August 1961

"Ein Angriff auf die Freiheit schlechthin."

In einer Fernsehansprache kommentierte Konrad Adenauer im August 1961 den Beginn des Mauerbaus und sprach von einer "Bankrotterklärung" des SED-Regimes.
Mehr erfahren
#KAS4Democracy

Start der Kampagne "Demokratie schützt. Schützt Demokratie."

Für das Schwerpunktthema "Repräsentation & Partizipation" wollen wir das Schützenswerte der Demokratie verdeutlichen und gleichzeitig zum aktiven Schützen der Demokratie aufrufen.
Mehr erfahren
Interview mit Katja Urbatsch (ArbeiterKind.de)

Mehr Bildungsaufstieg durch verlässliche und realistische Studienfinanzierung

Das seit 1971 existierende BAföG braucht eine Reform, um die Bildungschancen unabhängig vom sozialen Hintergrund zu verbessern.
Mehr erfahren
Think Tank Report

Wie ist es um die Demokratie weltweit bestellt?

Der neue Think Tank Report präsentiert internationale Forschung zu globalen Entwicklungen und aktuellen Herausforderungen für die Demokratie.
Mehr erfahren
Würdigung

Erfolgreiche Ministerpräsidentin, CDU-Vorsitzende und Bundesministerin

Konsequente Entscheidungen kennzeichnen die politische Laufbahn von Annegret Kramp-Karrenbauer. Am 9. August 2022 feiert sie ihren 60. Geburtstag.
Mehr erfahren

Unser Auftrag

Die Konrad-Adenauer-Stiftung setzt sich national und international durch politische Bildung für Frieden, Freiheit und Gerechtigkeit ein. Wir fördern und bewahren freiheitliche Demokratie, die Soziale Marktwirtschaft und die Entwicklung und Festigung des Wertekonsenses.
Mehr über uns

Aktuelle Publikationen

Mehr Bildungsaufstieg durch verlässliche und realistische Studienfinanzierung Adobe Stock / Nakigitsune-sama
Mehr Bildungsaufstieg durch verlässliche und realistische Studienfinanzierung
Interview mit Katja Urbatsch zur Novellierung des BAföG, zur Studienfinanzierung und zu Fragen der Bildungsgerechtigkeit
Polling Registration Centre Kenya 2022 Edwin Ottichilo
Kenia eine Woche vor den Wahlen 2022
Afrikas wichtigste Wahl 2022 bleibt ein offenes Rennen
Myanmar Birma Pixabay / RichardMC
Bürgerkrieg an der Pforte Südostasiens
Myanmars Militärjunta und Indien: ziemlich gute Freunde?
Droupadi Murmu signing in the register after taking oath of the office of the President of India President's Secretariat / GODL-India
Präsidentschaftswahlen mit Signalwirkung
Droupadi Murmu – ein Sieg für Frauen in der Politik, die indigene Bevölkerung und die BJP
Illustration des Reichstagsgebäudes shutterstock/Carabus • Karl-Michael Constien und racken GmbH, Berlin • yellow too, Pasiek Horntrich GbR
Die wehrhafte(re) Demokratie
Russland und zehn weitere Gefahren für unsere Freiheit
Thermometer mit über 30 Grad pixabay / geralt
Altern in hitzigen Zeiten
Über Hitze als Herausforderung in der alternden Gesellschaft
Wahlplakate aus dem Wahlkampf in Brasilien KAS Brasilien
Wahlen in Brasilien: Zwischen Kamikaze-Haushalt und Angst vor Gewalt im Wahlkampf
Bolsonaro und Lula jetzt offiziell zu Präsidentschaftskandidaten gekürt
Schwarzer Holztisch mit weißen Notizenblöcken pixabay / websubs
Petersberger Klimadialog 2022: Zwischenstopp auf dem Weg zur COP 27
Zur Vorbereitung der bevorstehenden UN-Klimakonferenz im November
Beitrag Michael Hüther Gestaltung: StanHema
Teuerung auf breiter Front
Das Risiko der Stagflation in der Eurozone
Veronika Grumm Sachverständigenrates zur Begutachtung der gesamtwirtschaftlichen Entwicklung
Interview: Greenflation?
Veronika Grimm über die Inflationsbekämpfung und ein klimaneutrales Energiesystem

Russischer Angriffskrieg auf die Ukraine

Auf unserer Themenseite finden Sie alle Publikationen, Interviews und Veranstaltungen zu diesem Thema, die fortlaufend aktualisiert und ergänzt werden.
Details anzeigen

Repräsentation und Partizipation

Wir sind überzeugt, dass Repräsentation und Partizipation die elementaren Prinzipien für Demokratie und Freiheit sind. Wir wissen: Jede Demokratie ist anders, weil kein Land wie das andere ist. Zugleich teilen viele demokratische Länder gegenwärtig etwas: Sie stehen unter Druck. Wir brauchen mutige Ideen und Modelle für politische Teilhabe, die sich in unserer repräsentativen Demokratie verwirklichen lassen. Denn: Demokratie braucht Pluralismus, Kompromiss und eine starke Debattenkultur. Unsere Expertinnen und Experten in Deutschland und in mehr als 100 Ländern haben hier eine große Aufgabe: Menschen davon zu überzeugen, dass es sich lohnt und wichtig ist, sich zu informieren und zu engagieren. 

Mediathek

Auslandsinfo.Spotlight: Im Gespräch mit Dr. Nino Galetti
Neuwahlen in Italien: Was kommt auf Europa zu?
Die Italienerinnen und Italiener wählen am 25. September 2022 ein neues Parlament. In den Prognosen zeichnet sich ein Rechtsruck ab.
Jetzt lesen
Video zum Essayband
Die wehrhaftere Demokratie - Russland und zehn weitere Gefahren für unsere Freiheit
Unsere Demokratie ist vielen Gefahren ausgesetzt. Unser Essayband zeigt, dass Demokratie wehrhaft ist und diesen Bedrohungen etwas entgegenzusetzen hat.
Deutsch-französisches Dialogprogramm in New York
KAS-Ifri Programm zur Zukunft des Multilateralismus
Junge Expertinnen und Experten diskutierten in New York über Agenda 2030, Entwicklungsfinanzierung, Klimaschutz und auch Bekämpfung von Terrorismus in einer globalisierten Welt.
Podcast
Journalismus in Zeiten des Krieges
Der Reporter Jan Jessen war seit Beginn des russischen Angriffs auf die Ukraine mehrfach im Kriegsgebiet. In diesem Podcast erzählt er von seinen Erlebnissen vor Ort.
Jetzt lesen
Nach der Parlamentswahl in Frankreich
Kanter: Frankreich kann sich keine politische Blockade leisten
Caroline Kanter, Leiterin des Auslandsbüros in Frankreich, sieht eine frustrierte französische Opposition und glaubt trotzdem nicht an eine politische Blockade.
Jetzt lesen

Mediennachrichten

Im TV

Bundeswehr-Einsatz in Mali vorerst ausgesetzt

Nach fast zehn Jahren Bundeswehr-Einsatz in Mali zieht Deutschland vorerst die Notbremse. Das könnte die UN-Mission gefährden, sagt Ulf Laessing, Leiter unseres Sahel-Programms, im Gespräch mit ZDFheute.

Im Radio

„Europa bedeutet, füreinander einzustehen“

Iryna Riabenka stammt aus Charkiw und lebt seit sechs Jahren in Deutschland. Im Interview mit Deutschlandfunk Kultur spricht sie über ihren Dokumentarfilm "Heller Weg" und über ihre Möglichkeiten als Stipendiatin der Konrad-Adenauer-Stiftung über die Situation in der Ukraine zu informieren.

In der Presse

Der verzweifelte Kampf gegen Instabilität und Krieg in Mali

Ulf Laessing, Leiter unseres Sahel-Programms, im Gespräch mit der Augsburger Allgemeinen zur aktuellen Lage: "Wenn Minusma jetzt auseinanderfällt, entsteht ein Sicherheitsvakuum im Norden Malis. Darauf wartet der IS-Ableger nur."

In der Presse

Putins Propagandaoffensive in Afrika

Russland baut seine Propaganda-Aktivitäten in Afrika massiv aus - mit Trollfabriken, Fake-News-Kampagnen, der Übernahme von Radiostationen und dem Aufbau eines RT-Newsrooms. Was dahinter steckt, analysiert Christoph Plate, Leiter des Medienprogramms Subsahara-Afrika für ZEIT ONLINE.

In der Presse

Experte über Bundeswehr-Einsatz in Mali: "Er wird gefährlicher"

In diesen Tagen ziehen die letzten französischen Soldaten aus Mali ab. Während die Franzosen ihren Anti-Terror-Einsatz in dem westafrikanischen Land einstellen, bleibt die Bundeswehr vor Ort. Doch die Lage ist für die deutschen Soldaten ohne die Franzosen gefährlicher geworden, erläutert Ulf Laessing, Leiter des Regionalprogramm Sahel, bei gmx.de.

In der Presse

Was wir aus dem Ukraine-Krieg über unsere Ernährungssicherheit lernen können

Durch den russischen Angriffskrieg auf die Ukraine braucht es neben einer Neuausrichtung der Sicherheits- und Energiepolitik auch grundlegende Veränderungen in der Ernährungspolitik. Warum und wie, erläutert unser Experte André Algermißen bei FOCUS online.

In der Presse

"Gruppe Wagner": Putins wichtiger Spieler wird immer brutaler

Putin hat Personalprobleme in seiner regulären Armee, weshalb er vermehrt auf die Wagner-Gruppe setzt. Auch in vielen Ländern Afrikas treibt diese Söldner-Truppe ihr Unwesen, erklärt Ulf Laessing, Leiter des Regionalprogramm Sahel, bei Watson.

Im Radio

Neue Schikanen gegen Bundeswehr in Mali

"Es gibt Nadelstiche von der malischen Regierung", erklärt Ulf Laessing, Leiter des Regionalprogramm Sahel im Deutschlandfunk, "trotzdem ist die Friedensmission immer noch sehr wichtig, um das Land zu stabilisieren".

Im Radio

Instandsetzung des Hafens von Beirut steht zwei Jahre nach Explosion noch aus

Michael Bauer, Leiter des Auslandsbüro Libanon, spricht im Interview beim rbb Inforadio über den Zustand des Hafens von Beirut.

In der Presse

2 Jahre nach Hafenexplosion von Beirut: Aufarbeitung stockt

Die Explosion von Beirut sei symptomatisch für die Praxis der politischen Verantwortungslosigkeit, so Michael Bauer, Leiter des Auslandsbüros Libanon.

Veranstaltungen

Schwerpunkte der Konrad-Adenauer-Stiftung

Das Leitmotiv der Konrad-Adenauer-Stiftung „Gemeinsam.Demokratie.Gestalten“ wird durch eine Themenfokussierung unterstützt. Mit den drei Schwerpunktthemen Innovation, Sicherheit und Repräsentation und Partizipation wird verdeutlicht, mit welchen Themen sich die Konrad-Adenauer-Stiftung in den kommenden Jahren intensiv beschäftigt.

#KAS4Security

Entdecken Sie unsere Beiträge auf:

Sicherheit

Mehr erfahren

#KAS4Innovation

Entdecken Sie unsere Beiträge auf:

Innovation

Mehr erfahren