Discussion

Epidemie Einsamkeit

Wie umgehen mit der neuen gesellschaftlichen Herausforderung?

Détails

VA_Einsamkeit

Die Corona-Pandemie hat dazu beigetragen, dass Einsamkeit verstärkt in die öffentliche Wahrnehmung gerückt ist. Studien zeigen, dass das Einsamkeitsempfinden in Deutschland 2020 über alle Bevölkerungsgruppen hinweg deutlich gestiegen ist. Expertinnen und Experten geben jedoch zu bedenken, dass Vereinsamung bereits vor Covid-19 verbreitet war und auch längerfristig eine große Herausforderung für die Gesellschaft darstellen wird. Zusammen mit Ihnen sowie den Vertreterinnen und Vertretern aus Wissenschaft, Politik und Seelsorge möchten wir über das Thema Einsamkeit sprechen – und über die Möglichkeiten, Einsamkeit in der Gesellschaft effektiv entgegenzuwirken.

 

Dazu laden wir Sie herzlich zu der hybriden Podiumsveranstaltung „Epidemie Einsamkeit – Wie umgehen mit der neuen gesellschaftlichen Herausforderung?“ am Mittwoch, den 23. Juni 2021 von 16:00 bis 17:30 Uhr ein. Auf dem Live-Panel werden die Politikerin und Publizistin Diana Kinnert, Dr. Susanne Bücker von der Ruhr-Universität Bochum sowie Uwe Müller, Leiter der Kirchlichen TelefonSeelsorge Berlin, das gesellschaftliche Phänomen aus unterschiedlichen Blickwinkeln betrachten.

 

Die Paneldiskussion wird live per Zoom-Videokonferenz übertragen.

Nach erfolgter Anmeldung senden wir Ihnen die Zugangsdaten im Vorfeld der Veranstaltung kurzfristig zu.

 

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme sowie auf Ihre Fragen im Rahmen der Diskussion.

Programme

16.00 Uhr Begrüßung und Einführung

Dr. Peter Fischer-Bollin

Leiter der Hauptabteilung Analyse und Beratung, Konrad-Adenauer-Stiftung

16.05 Uhr Impulsvorträge

Diana Kinnert

Politikerin, Unternehmerin und Publizistin

Autorin des Buches „Die neue Einsamkeit“

 

Dr. Susanne Bücker

Psychologin und Einsamkeitsforscherin, Ruhr-Universität Bochum

 

Uwe Müller

Leiter der Kirchlichen TelefonSeelsorge Berlin

16.50 Uhr Diskussion

Moderation

Lara Jäkel

Stipendiatin der Journalistischen Nachwuchsförderung (JONA) der Konrad-Adenauer-Stiftung

17.20 Uhr Schlusswort

Marcus Weinberg MdB

Familienpolitischer Sprecher und Vorsitzender der AG Familie, Senioren, Frauen und Jugend, CDU/CSU-Bundestagsfraktion

partager

S'inscrire ajouter au calendrier

Lieu de l'événement

Online-Veranstaltung via Zoom

Reférences

  • Marcus Weinberg MdB
    • Diana Kinnert
      • Dr. Susanne Bücker
        • Uwe Müller

          Publication

          Epidemie Einsamkeit: Wie umgehen mit der neuen gesellschaftlichen Herausforderung?
          lire maintenant