Verlagspublikationen

2009

Volksparteien: Erfolgsmodell für die Zukunft?

de Volker Kronenberg, Tilman Mayer

Konzepte, Konkurrenzen und Konstellationen
Kann die LINKE ihre Rolle als gesamtdeutsch agierende Partei konsolidieren? Werden die „Juniorpartner” FDP und GRÜNE ihre Stärke behaupten können? Wird das Wählerpotential der SPD weiter erodieren? Welche Bindekräfte kann die Union mittel- bis langfristig entfalten? Wie sieht das inhaltliche und strategische Profil der Bundesparteien im Wahljahr 2009 und darüber hinaus aus? Diese Fragen erörtern prominente Vertreter aus Wissenschaft und Publizistik. Das Buch ist im Handel erhältlich.

2008

40 Jahre 1968

de Bernhard Vogel, Matthias Kutsch

Alte und neue Mythen - Eine Streitschrift
Die einen verklären die damaligen Ereignisse, andere verdammen sie. Fest steht, dass die 68er-Bewegung die deutsche Gesellschaft verändert hat. Die Herausgeber und Autoren dieses Bandes erinnern daran, dass sich unser Gemeinwesen mit Kritik – auch mit maßloser Kritik – auseinandersetzen muss. Heute wie damals gilt es, Freiheit, Demokratie und Rechtsstaat zu wahren und zu verteidigen. Die Beiträge dieses Bandes verstehen sich als pointierte Gegendarstellung zu neuen und neu belebten 68er-Mythen. Zeitzeugen – auch ostdeutsche – schildern ihre Erfahrungen und Experten geben ihre Einschätzung.

2008

Begründung von Menschenwürde und Menschenrechten

de Wilfried Härle, Bernhard Vogel

Menschenwürde und Menschenrechte gelten in unserer Kultur als Rechtsgüter höchsten Ranges. Doch gibt es auch eine Begründung für Menschenwürde und Menschenrechte, welche die Forderung nach ihrer rechtlichen Verankerung und Achtung kulturübergreifend rechtfertigen kann? Das Buch ist im Handel erhältlich.

2008

Gelten Menschenrechte universal?

de Günter Nooke, Georg Lohmann, Gerhard Wahlers

Begründungen und Infragestellungen
Menschenrechte werden in unterschiedlichen Regionen, Religionen oder Kulturräumen durchaus unterschiedlich akzentuiert und teilweise auch begründet. Aber kommt ihnen dadurch bereits eine unterschiedliche Geltung zu? Wie lässt sich der Anspruch auf Universalität überzeugend vertreten? Zu diesen elementaren Fragen einer notwendigen Begründung, aber auch der politischen Umsetzung von Menschenrechten bietet das Buch eine Positionierung. Das Buch ist im Handel erhältlich.

2008

Chancen für alle

de Volker Kauder, Ole von Beust

Die Perspektive der Aufstiegsgesellschaft
Unsere Arbeitswelt ist im Umbruch. Angesichts von Rationalisierung und Internationalisierung beschleicht immer mehr Menschen die Angst vor Statusverlust. Diese Furcht ist umso ausgeprägter, als mit sozialem Abstieg in Deutschland oft die Sorge über dauerhafte Perspektivlosigkeit verbunden wird. Das Buch ist im Handel erhältlich.

2008

In Verantwortung vor Gott und den Menschen

de Günter Buchstab, Hans-Otto Kleinmann

Christliche Demokraten im Parlamentarischen Rat 1948/49
Vor sechzig Jahren, vier Jahre nach dem Ende des Zweiten Weltkriegs, wurde das Grundgesetz geschaffen, das heute die Verfassung des vereinten Deutschlands ist. An diese Grundlegung unserer freiheitlichen, rechtsstaatlichen repräsentativen Demokratie im Parlamentarischen Rat soll das vorliegende Buch erinnern. Das Buch ist im Handel erhältlich. | Coverbild: © Deutsches Historisches Museum

2008

Medizin zwischen Humanität und Wettbewerb - Probleme, Trends und Perspektiven

de Volker Schumpelick, Bernhard Vogel, Klaus Bergdolt, Nikolaus Knoepffler, Edzard Schmidt-Jortzig, Peter T. Sawicki, Detlef Klimpe, Gert Nachtigal, Manfred Weber, Norbert Arnold, Jörg Debatin, Michaela Moritz, Birgit Lermen

Beiträge des Symposiums vom 27.-30. September 2007 in Cadenabbia
Die Beiträge des Buches befassen sich mit der aktuellen Situation der Medizin, die sich in einem Spannungsfeld zwischen dem ärztlichen Ideal der Humanität einerseits und den gesundheitsökonomischen Anforderungen für mehr Markt und Wettbewerb im Gesundheitswesen andererseits befindet. Das Buch ist im Handel erhältlich.

2008

Was eint uns?

de Bernhard Vogel

Verständigung der Gesellschaft über gemeinsame Grundlagen
Was eint uns? Die Autoren dieses Bandes fragen mit dem Blick auf Deutschland nach einem Grundverständnis über Standpunkte, die Gesellschaften für sich selber brauchen, nach Orientierungen, die für einzelne Personen und Gruppen von Menschen wichtig sind. Sie zeigen, wie ein Grundkonsens über elementare gemeinsame Werte, Maßstäbe und Haltungen aussehen kann und welches Engagement dies von Regierenden und Regierten in Zeiten der Globalisierung erfordert. Die Essays gehen auf eine Vortragsreihe der Konrad-Adenauer-Stiftung zurück. Das Buch ist im Handel erhältlich.
Affichage des résultats 17 - 24 parmi 57.

À propos de cette série

Zu aktuellen und zeitgeschichtlichen politischen Themen veröffentlicht die Konrad-Adenauer-Stiftung e.V. Publikationen in renommierten Verlagen. Ein besonderer Stellenwert kommt hierbei der seit dem Jahr 2000 erscheinenden Taschenbuchreihe der Konrad-Adenauer-Stiftung im Herder Verlag zu.

Informations de commande

Bitte bestellen Sie diese Bücher über den Buchhandel oder direkt beim Herder-Verlag (s. Link "Zum Thema")

Éditeur

Konrad-Adenauer-Stiftung e. V.

seitenzahl

Herder Verlag