Lenny Ziller

Présentations & compte-rendus

Journalismus im Real Life. Nicht digital – und schon gar nicht fake.

Was sind Fake News? Wie erkenne ich sie? Und: Wie gehe ich mit ihnen um? Diese und viele weitere Fragen klärte der Journalist Mirko Drotschmann am 29. November gemeinsam mit rund 450 interessierten Schülerinnen und Schülern der Ludwig-Erhard-Schule in Pforzheim.

„Trau, schau, wem!“ ist das Credo von Mirko Drotschmann, als er mit rund 450 Schülerinnen und Schülern der Ludwig-Erhard-Schule in Pforzheim das Phänomen Fake News bespricht, schließlich gibt es viele Fragen zu klären: Was sind Fake News überhaupt, und warum gibt es sie? Wie erkenne ich, was eine Falschmeldung ist, und was ich glauben kann? Und wie soll ich mich eigentlich verhalten, wenn ich mit Fake News konfrontiert werde?

 

Der Referent ist nicht irgendein Medienexperte. Im Raunen der Fangemeinde, die sich auch heute um ihn geschart hat, ist immer wieder ein bestimmter Name zu hören: MrWissen2Go, der Name, unter dem Drotschmann auf YouTube regelmäßig hunderttausende Zuschauer mit Inhalten zu Politik, Gesellschaft und Geschichte unterhält und informiert. Als Teil des öffentlich-rechtlichen Content-Netzwerks FUNK stehen seine Kanäle für seriöse und fundierte Berichterstattung in den sozialen Medien.

Dass das heutzutage keine Selbstverständlichkeit mehr ist, ist der Grund, wieso sich die Schülerinnen und Schüler heute versammelt haben: Fake News drohen mehr und mehr, die Nachrichtenlandschaft in sozialen Netzwerken zu dominieren, verbreiten Hass und Hetze, sorgen für Unsicherheit und Missmut – kurzum: Sie gefährden unsere Demokratie. Was kann ich dagegen tun? Wie verhalte ich mich, wenn ich mit Fake News konfrontiert werde? Und noch viel wichtiger: Woher weiß ich, was Fake ist und was ich glauben kann? Aus seiner Erfahrung als Journalist und Medienexperte beantwortet Drotschmann diese Fragen und gibt den Schülerinnen und Schülern wertvolle Ratschläge, wie sie Nachrichten auf ihre Seriosität prüfen können. Schnell stellt sich dabei beispielsweise heraus, dass vermeintlich aggressive Flüchtlinge, die voller Zerstörungswut auf ein Polizeiauto eindreschen, nur Schauspieler sind, die an einer Filmproduktion teilnehmen. Videomaterial, das instrumentalisiert wurde, um Fremdenfeindlichkeit zu schüren, wird im Kern dann plötzlich doch ganz harmlos. Und wenn das einmal erkannt ist, gilt für Drotschmann nur noch eines: „Nicht weiterverbreiten!“ Denn mit der Bühne beraube man Falschmeldungen jeglicher Relevanz – und das sei gut so.

 

Zum Abschluss ergriffen die Schülerinnen und Schüler das Mikrofon und löcherten Drotschmann mit sämtlichen Fragen, die ihnen auf der Seele brannten: Wie sieht es mit Falschmeldungen rund um den Krieg in der Ukraine aus? Und wie ist das Ganze bei der Fußballweltmeisterschaft in Katar? Wie lebt es sich eigentlich als Influencer? Und was verdient man damit eigentlich? Die Sporthalle wurde kurzerhand zum Schauplatz gepflegter Diskussionskultur, die in den sozialen Medien nur zu oft vermisst werden kann. Die Schülerinnen und Schüler freuten sich, das einmal nicht nur in Kommentarspalten ausleben zu können; Drotschmann freute sich, nicht immer nur mit einer Kamera reden zu müssen. Die Zeit für gemeinsame Fotos musste am Ende dann aber trotzdem noch sein. Als sie endlich vor Drotschmann steht, bricht aus einer Schülerin plötzlich emotional heraus: „Du hast mir schon so oft den Arsch gerettet!“

 

 

Wir danken Mirko Drotschmann und Schulleiter OStD Markus Lipps wie auch dem Kollegium der Ludwig-Erhard-Schule Pforzheim für die Zusammenarbeit bei dieser erfolgreichen Veranstaltung.

partager

Contact

Simone Iliou

Simone Iliou bild

Referentin Politisches Bildungsforum Baden-Württemberg

simone-isabel.iliou@kas.de +49 711 870309-53 +49 711 870309-55

À propos de cette série

La Fondation Konrad-Adenauer, ses instituts, centres de formation et bureaux à l'étranger proposent tous les ans uin grand nombre de manifestations dédiées à des thèmes différents. À l'adresse www.kas.de, nous vous présentons, de manière actuelle et exclusive, des conférences, événements et symposiums. Outre un résumé thématique, vous trouverez ici aussi du matériel supplémentaire tel que des photos, des manuscrits de discours, des vidéos ou des podcasts radio.