Présentations & compte-rendus

Motor der Gesellschaft statt fünftes Rad am Wagen

Am 17. Juni versammelten sich auf Initiative von Dr. Carsten Dethlefs und Rükiye Ray einige Altstipendiaten der Konrad-Adenauer-Stiftung in Hamburg, um das Thema „Menschen mit Behinderung als Leistungsfaktor in der Sozialen Marktwirtschaft“ zu diskutieren.

Ziel dieser Veranstaltung war es, sich nicht nur darüber Gedanken zu machen, wie man Menschen mit Behinderung auf dem ersten Arbeitsmarkt integriert, sondern wie diese Gruppe selbst als Arbeitgeber auftreten kann.

 

Altstipendiat Dr. Roland Heinze vertrat die Problematik der gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Integration von Menschen mit Handicap aus christdemokratischer Sicht, der gehörlose Ralph Raule und der motorisch stark eingeschränkte Lars Vogt berichteten über ihre eigenen Unternehmen und Dr. Carsten Dethlefs spannte den Bogen zur Sozialen Marktwirtschaft.

 

Ca. 14 Teilnehmer tauschten sich einen Tag lang aus, vernetzten sich und vereinbarten einen weitergehenden Kontakt.

 

Menschen mit Behinderung, so waren sich alle am Schluss einig, sind eben weitaus mehr als nur „Objekte des Mitleids“. Sie können die Gesellschaft – ob nun als Arbeitgeber oder kreative Arbeitnehmer – manchmal sogar noch nachhaltiger gestalten als Personen ohne Handicap.

 

partager

À propos de cette série

La Fondation Konrad-Adenauer, ses instituts, centres de formation et bureaux à l'étranger proposent tous les ans uin grand nombre de manifestations dédiées à des thèmes différents. À l'adresse www.kas.de, nous vous présentons, de manière actuelle et exclusive, des conférences, événements et symposiums. Outre un résumé thématique, vous trouverez ici aussi du matériel supplémentaire tel que des photos, des manuscrits de discours, des vidéos ou des podcasts radio.

Informations de commande

erscheinungsort

Berlin Deutschland