Distribuitor de active

KAS / Stefan Stahlberg

Kinder, Jugend und Familie

Kinder, Jugend und Familie

Distribuitor de active

Ich weiß nicht, wer ich bin. Aber das Leben ist zum Lernen da.

Joni Mitchell, Musikerin und Malerin

Distribuitor de active

Auf einen Blick

  • Kinder, Jugend und Eltern sind die Zukunft unseres Landes. Die Konrad-Adenauer-Stiftung setzt sich daher mit ganzer Kraft dafür ein, ihnen gute Startbedingungen zu eröffnen.
  • Wir analysieren in Studien die Situation Heranwachsender und ihrer Eltern. Unsere Stellung als politische Stiftung erlaubt es uns zudem, Vermittler zu sein und die Bedürfnisse direkt bei politischen Verantwortlichen zu platzieren.
  • Wie Kinder aufwachsen, hängt noch immer stark von der Herkunftsfamilie ab. Mit unserer Förderung von z. B. Nicht-Akademiker-Familien helfen wir dabei, ein Stück Chancengerechtigkeit herzustellen.
  • Die Demokratie zu bewahren und zu fördern ist unser Auftrag! Das schaffen wir nicht allein. Daher beziehen wir mit unseren Angeboten die jungen Generationen mit ein, mit dem Ziel, unsere Demokratie gemeinsam zu gestalten.

 

Inhalt

1. Offenes Ohr für Lebenssituationen Heranwachsender und ihrer Eltern

2. Junge Menschen und Eltern in ihrer Heterogenität fördern und fordern

3. Demokratie ist kein Selbstläufer

4. Wir sind offen für Innovation

5. Unsere Angebote und Projekte zum Thema

6. Publikationen, Veranstaltungen und Medienbeiträge zum Thema


 

In Kindern, der Jugend und den Eltern liegt die Zukunft unseres Landes – das ist für uns mehr als ein Allgemeinplatz. Wir setzen uns mit ganzer Kraft dafür ein, Eltern, Kindern und jungen Menschen gute Startbedingungen zu eröffnen, in Deutschland und vielen anderen Ländern der Welt. Unser Engagement speist sich aus der christlichen Überzeugung, dass jeder Mensch als Abbild des Schöpfers denselben Wert und dieselbe Würde hat.

 

Offenes Ohr für Lebenssituationen Heranwachsender und ihrer Eltern

Wir analysieren mit Studien und Meta-Studien die Situation von Kindern, Jugendlicher und der Eltern. „Was benötigen Eltern, um ein Kind in angemessener Weise zu erziehen?“ fragen wir, und: „Was brauchen Kinder und Jugendliche für eine gute Entwicklung?“ Wir nehmen Eltern, Bildungsinstitutionen, die Arbeitswelt und gesellschaftliche Entwicklungen in den Blick. Aber auch den aktuellen Wünschen, Bedürfnissen, Träumen und Ängsten von Eltern, Kindern und den Generationen „Y“ und „Z“ sind wir auf der Spur. Dazu stehen wir im engen Austausch mit der Praxis in Bildung und Jugendarbeit sowie der Wissenschaft. Wir bauen eine Brücke von der Lebensrealität und der Wissenschaft hin zu politisch Verantwortlichen auf allen Ebenen.

 

Junge Menschen und Eltern in ihrer Heterogenität fördern und fordern

Die große Mehrheit der Eltern in Deutschland sind gute Eltern. Wie nie zuvor wachsen die meisten Kinder umsorgt und glücklich auf. Das Aufwachsen von Kindern in Deutschland gestaltet sich jedoch immer noch in großer Abhängigkeit von der Herkunftsfamilie. Gerade sehr jungen Eltern, Eltern in Erwerbslosigkeit oder Eltern mit ungelösten kulturellen Problemen fällt es oft schwer, sich auf das Kind zu konzentrieren. Wir schaffen durch unsere Förderung, z. B. von jungen Menschen aus Nicht-Akademiker-Familien, ein Stück Chancengerechtigkeit. Aber auch die Förderung von Hochbegabten macht einen großen Teil unserer Arbeit aus. Einen Schwerpunkt unserer Arbeit möchten wir auf junge Eltern legen, die keine Lobby besitzen.

 

Demokratie ist kein Selbstläufer

Demokratie verstehen wir als unser kostbares Erbe, das wir mit jungen Generationen gemeinsam gestalten möchten. Demokratie ist für uns ein Wert, der das Alltagsleben und die Art des Miteinanders von Menschen prägt und die Humanität von Gesellschaften trägt. Gleichzeitig nehmen wir antidemokratische Tendenzen in unserer Gesellschaft aufmerksam wahr. Wir bieten Räume der Begegnung und Weiterbildung in denen Themen, die für eine lebendige Demokratie wichtig sind, im Gespräch erörtert und diskutiert werden. Wir achten darauf, dass sich in diesen Räumen auch junge Menschen mit Zuwanderungsgeschichte angesprochen fühlen, die in Deutschland 40 Prozent der jungen Generation ausmachen.

 

Wir sind offen für Innovation

Wir gehen mit offenen Augen durch die Welt und beobachten den Alltag. Kritisch fragen wir uns selbst immer wieder, wo wir einen Mehrwert durch unsere Arbeit generieren können. Themen wie Einsamkeit oder Freundschaft sind keine typischen Stiftungsthemen, auch Poster zum Thema Interkulturelles Lernen, die in Kitas, Grundschulen oder Familienbildungsorten für den praktischen Einsatz konzipiert wurden, gehören nicht zu unserem Kerngeschäft. Aber wir merken, dass wir als Stiftung davon profitieren können, wenn wir Raum auch für Experimente lassen.


Unsere Angebote und Projekte zum Thema

Didaktik-, Stipendien- und berufsorientierte Angebote

Für Studierende, Schülerinnen und Schüler macht die Konrad-Adenauer-Stiftung mit der KAS-Medienwerkstatt, den Senkrechtstartern, Stipendienprogrammen, Ausbildungsmöglichkeiten sowie der Bereitstellung von Lehrmaterialien auch didaktische und berufsorientierte Angebote.

KAS-Medienwerkstatt für Schülerinnen und Schüler

 

Du hast keine Lust in deinem späteren Job nur am Schreibtisch zu sitzen? Du sprichst gerne mit Menschen, bist neugierig und stets an Neuem interessiert? Social Media und Digitales sind genau dein Ding? Wenn du zwischen 16 und 19 Jahre als bist, dann bist du bei unserer KAS-Medienwerkstatt genau richtig.

In unseren Seminaren lernst du Journalismus jenseits der klassischen Ausspielwege. Wir zeigen dir, wie du mithilfe von Tablet, Apps und Smartphone als Journalistin oder Journalist arbeiten kannst. Direkt, unabhängig und ohne teure Aufnahmetechnik – das ist dein großer Vorteil! Wie das geht, lernst du bei uns von jungen, erfolgreichen Journalisten.

 

Mehr erfahren über die Angebote der KAS-Medienwerkstatt

Studienpatenschaftsprogramm Senkrechtstarter

Bitte klicken Sie hier, um die Inhalte anzuzeigen.
Oder passen Sie Ihre Cookie-Einstellungen unter Datenschutz an.

Werde auch du ein Senkrechtstarter!

Youtube, Onlinekas

Beim Studienpatenschaftsprogramm „Senkrechtstarter“ der Konrad-Adenauer-Stiftung begleiten junge Altstipendiatinnen / Altstipendiaten und Stipendiatinnen / Stipendiaten talentierte und engagierte junge Menschen auf Elternhäusern ohne Hochschulerfahrung oder mit Zuwanderungsgeschichte auf ihrem Weg an die Universität.

Dabei helfen und unterstützen sie bei wesentlichen Fragen: Was passt besser zu mir – Universität oder Fachhochschule? Welche Möglichkeiten der Studienfinanzierung gibt es und habe ich überhaupt noch Zeit, etwas mit Freunden zu unternehmen, wenn ich erst einmal studiere?

Unsere Stipendiatinnen / Stipendiaten und Altstipendiatinnen / Altstipendiaten wissen, worauf es bei der Studien- und Hochschulwahl ankommt und geben jungen Menschen Orientierungshilfe auf dem Weg von der Schule ins Studium. Sie stehen den Schülerinnen und Schülern als persönliche Ansprechpartner bei allen Fragen rund ums Studium zur Verfügung, übernehmen dafür entsprechende Studienpatenschaften und ermöglichen so einen direkten Einblick in den Alltag eines Studenten.

 

Mehr erfahren über die Angebote der Senkrechtstarter

Stipendien für in- und ausländische Studierende

 

Die Hauptabteilung Begabtenförderung und Kultur der Konrad-Adenauer-Stiftung bietet für Studierende eine Reihe unterschiedlicher Stipendienprogramme an.

 

Studienförderung

Mit der Studienförderung möchten wir engagierten jungen Menschen ein gründliches Studium ermöglichen und sie für Aufgaben in Staat und Gesellschaft, insbesondere in Wissenschaft und Wirtschaft, Politik und Verwaltung, Medien und Kultur sowie in internationalen Organisationen, vorbereiten.

 

Mehr erfahren über die Angebote der Studienförderung

 

Journalistische Nachwuchsförderung

Die Journalistische Nachwuchsförderung (JONA) ist das Journalismus-Stipendium in Deutschland. Wir bilden Sie studienbegleitend in Print, Hörfunk, TV und Online aus.

 

Mehr erfahren über die Angebote der JONA

 

Ausländerförderung

Zudem vergeben wir Vollstipendien an internationale Studierende für ein Masterstudium, eine Promotion oder einen mindestens viersemestrigen Forschungsaufenthalt an einer Hochschule in Deutschland.

 

Mehr erfahren über die Angebote der Ausländerförderung

Nachwuchs- und Führungskräfteförderung unserer Auslandsbüros

 

In unseren zahlreichen Auslandsbüros und Regionalprogrammen bieten wir eine Reihe unterschiedlicher Förderungsmöglichkeiten für Jugendliche und junge Erwachsene an. Je nach Land und Standort gehören z. B. politische Nachwuchsschulen, Führungskraftföderangebote im Rahmen mehrjähriger Akademien oder Studienförderungen im Rahmen von Sur-Place-Stipendien dazu.

Interessenten aus den entsprechenden Ländern können sich auf den Seiten unserer Auslandbüros und Regionalprogrammen über die konkreten Angebote informieren. Wo die Konrad-Adenauer-Stiftung überall Büros unterhält, erfahren Sie auf unserer Weltweit-Karte.

 

Mehr erfahren über die Standorte und Angebote im Ausland

Ausbildung Fachangestellte/r für Medien- und Informationsdienste

 

Das Archiv für Christlich-Demokratische Politik der Konrad-Adenauer-Stiftung bildet bereits seit dem Jahr 2000 Fachangestellte für Medien- und Informationsdienste in der Fachrichtung Archiv und seit 2003 auch in der Fachrichtung Bibliothek aus.

Als Fachangestellte/r für Medien- und Informationsdienste sorgen Sie für die Beschaffung von Informationen, kümmern sich um deren systematische Erschließung und bereiten diese anwendergerecht auf. Abhängig von der spezifischen Fachrichtung kommen weitere spezifische Aufgabenbereiche dazu.

Im Fachbereich Archiv geht es vor allem um die Pflege von Archivbeständen sowie die Bewertung und Archivierung von Schriftgut und anderen Informationsträgern. Entscheiden Sie sich hingegen für den Fachbereich Bibliothek werden Sie sich u. a. mit der Pflege und dem Aufbau von Bibliotheksbeständen beschäftigen, wobei auch die Beratung von Kunden zu Ihren typischen Aufgabenbereichen zählt.

 

Mehr erfahren über die Fachausbildung

Didaktische Lehrmaterialien für den Unterricht

 

Lernlabor der digitalen Lernplattform Adenauer Campus

Im Lernlabor unserers Adenauer Campus, der digitalen Lernplattform der Konrad-Adenauer-Stiftung, finden Sie eine Vielzahl an Lehrmaterialien und Übungsaufgaben für den Unterricht zu unterschiedlichsten Themen. Ob Soziale Marktwirtschaft, Klima und Energie, Europa oder Umwelt – wir laden Lehrkräfte, politisch Interessierte sowie Schülerinnen und Schüler gleichermaßen ein, sich mit unseren interaktiven und kostenlosen Angeboten näher auseinanderzusetzen.

 

Mehr erfahren über das Lernlabor des Adenauer Campus

 

Wanderausstellung „Einheit nur in Freiheit. Konrad Adenauer und die Deutsche Frage“

Aktuell bieten wir zu unserer Wanderausstellung „Einheit nur in Freiheit. Konrad Adenauer und die Deutsche Frage“ didaktisches Begleitmaterial für den Unterricht an. Das Material zur Wanderausstellung, die sich an Schülerinnen und Schüler der Mittelstufe und der Sekundarstufe II richtet, enthält zahlreiche Arbeitsaufträge sowie Arbeitsblätter für die Verwendung im Schulunterricht.

Die Ausstellung „Einheit nur in Freiheit. Konrad Adenauer und die deutsche Frage“ wurde anlässlich des 50. Todestages Konrad Adenauers am 19. April 2017 von der Konrad-Adenauer-Stiftung konzipiert. Sie besteht aus 13 Rollup-Tafeln (100cm x 220cm). Zur Präsentation eignen sich alle Räume mit viel Publikumsverkehr wie zum Beispiel Foyers, Aulen, Konferenzräume. Die Ausstellung kann für max. 14 Tage ausgeliehen werden. Für Schulen ist sie ab der Mittelstufe zu empfehlen. Für die Arbeit mit dem Didaktischen Material stellt die Konrad-Adenauer-Stiftung auch eine Webversion der Ausstellung zur Verfügung. Zugang hierzu erhalten Sie mit dem Versand des Materials an Ihre Schule.

Das Didaktische Material ist in Form von Klassensätzen kostenlos erhältlich.

 

Mehr erfahren über die Wanderausstellung und das Begleitmaterial

DigitalAkademie

 

Im Rahmen unserer DigitalAkademie wollen wir Schülerinnen, Schülern und Lehrkräften digitale Kompetenzen vermitteln und dafür sorgen, dass sie den Durchblick in der digitalen Welt nicht verlieren. Unser Angebot reicht von der digitalen Selbstorganisation über den Einsatz von digitalen Lern- und Lehrmethoden bis hin zur digitalen Ausrichtung der ganzen Schule.

Unsere SchülerAkademien legen ihren Fokus dabei vor allem auf Extremismusprävention, Rechte und Pflichten im Netz sowie das Erkennen von und den Umgang mit Fake News. Bei den LehrerAkademien geht es neben kreativen Möglichkeiten digitalen Lehrens und Lernens u. a. auch um Aktivitäten von Extremisten zur Beeinflussung von Jugendlichen und die Frage, wie Lehrerinnen und Lehrer damit umgehen können.

 

Mehr erfahren über die Angebote der DigitalAkademie

Planspiel „Kommunalpolitik“

Bitte klicken Sie hier, um die Inhalte anzuzeigen.
Oder passen Sie Ihre Cookie-Einstellungen unter Datenschutz an.

Planspiel Demokratie – Entscheidung im Stadtrat

YouTube, Onlinekas

Das Planspiel „Entscheidung im Stadtrat“ soll Jugendlichen einen praktischen Einblick in die Funktionsweise von „Politik vor Ort“ geben und deren Möglichkeiten und Grenzen aufzeigen. Spielerisch, aber wirklichkeitsnah lernen die Jugendlichen kommunalpolitische Prozesse und Entscheidungswege kennen. In verschiedenen Rollen, abwechslungsreich und interaktiv, gestalten und erleben die Teilnehmer eine Bürgermeisterwahl, Gremien- und Pressearbeit sowie Stadtratssitzungen.

 

Mehr erfahren über das Planspiel Kommunalpolitik

Workshop „Kommunalpolitik“

Der kommunalpolitische Workshop für Schulen „Deine Stadt, deine Chance!“ vermittelt Jugendlichen in sieben Modulen interaktiv und spielerisch Basiswissen, kombiniert Methodentraining zur Rhetorik und Verhandlungsführung mit praxisnahen Elementen wie Planspiel oder Ideenwerkstatt und soll zur aktiven Teilnahme am politischen Geschehen vor Ort motivieren.

 

Mehr erfahren über den Workshop Kommunalpolitik


 

Veranstaltungsreihen

Die Zeiten des klassischen Frontalunterrichts mit Vortrag und anschließender Diskussion haben weitgehend ausgedient. Wir bieten daher zusätzlich zu bereits bestehenden Angeboten spezielle Formate an und entwickeln diese auch ständig weiter. Dieser Prozess ist nie abgeschlossen. Wir versuchen daher, die neuen Entwicklungen und Trends im Bereich der Jugendkultur zu berücksichtigen.

JugendpolitikTage

 

Die Konrad-Adenauer-Stiftung veranstaltet seit dem Jahr 2007 mehrmals jährlich JugendolitikTage, auf denen sich junge Erwachsene zu aktuellen gesellschaftlichen und politischen Themen informieren, diskutieren und sich austauschen können.

Angefangen als Berliner Veranstaltung finden die JugendpolitikTage mittlerweile bundesweit mit bis zu 150 Teilnehmern statt. Die verschiedenen Workshops sind speziell an die Bedürfnisse von Jugendlichen angepasst. In Form von Filmen, Comics, Zeitungsartikeln, Theaterstücken, Tanzchoreographien, Zeichnungen und selbstgeschriebenen Erzählungen können sich die Teilnehmenden mit unterschiedlichen Themen wie "Die Zukunft Europas" auseinandersetzen.

Doch nicht nur die Beschäftigung mit bestimmten Themen und die Diskussion untereinander steht bei den ein- bis zweitägigen Veranstaltungen im Vordergrund. Auch der intensive Erfahrungs- und Meinungsaustausch mit Expertinnen und Experten aus Politik, Wissenschaft, Wirtschaft, Sport und Kultur ist wichtiger Teil der Konzeption unserer JugendpolitikTage.

 

Mehr erfahren über die JugendpolitikTage

denkt@g-Wettbewerb

 

Seit dem Jahr 1996 ist der 27. Januar – der Jahrestag der Befreiung des NS-Vernichtungslagers Auschwitz – in Deutschland offizieller Gedenktag für die Opfer des Nationalsozialismus. Neben bundesweiten Projekten und Veranstaltungen, die von der Konrad-Adenauer-Stiftung jährlich durchgeführt werden, rufen wir im Rahmen des bundesweiten Internetwettbewerb "denkt@g" unter Schirmherrschaft von  Prof. Dr. Norbert Lammert Jugendliche und junge Erwachsene auf, sich mit nationalsozialistischer Diktatur und Shoa, aber auch aktuellen Fragen zu Rassismus, Antisemitismus, Fremdenfeindlichkeit und Rechtsextremismus auseinanderzusetzen.

 

Mehr erfahren über den denkt@g-Wettbewerb


 

Praxisprojekt zur interkulturellen Bildung

Die Norbert-Lammert-Stiftung und die Konrad-Adenauer-Stiftung möchten pädagogische Fachkräfte und Ehrenamtliche in ihrer täglichen Arbeit in den Institutionen für Bildung von Kindern und Familien unterstützen. Das gilt besonders auch für den Erwerb von interkultureller Kompetenz, weisen doch fast 40 Prozent aller Kinder in Deutschland eine Zuwanderungsgeschichte auf. Themen sind: Ermutigung (2016) - Heimat (2019) - Freundschaft (2021). Die großen, beidseitig bedruckten Poster (z.B. zum Gebrauch in Klassenräumen) und erklärenden Flyer sollen alle unterstützen, denen der gesellschaftliche Zusammenhalt in Deutschland am Herzen liegt.

Icoon for kids – Brückenbauplakat I

Bitte klicken Sie hier, um die Inhalte anzuzeigen.
Oder passen Sie Ihre Cookie-Einstellungen unter Datenschutz an.

ICOON for kids & families – Brückenbauplakat

YouTube, Onlinekas

Das Icoon for kids – Brückenbauplakat möchte für geflüchtete Kinder eine positive emotionale Brücke bauen zwischen liebgewordenen Dingen, die in der Heimat zurückgelassen wurden, die aber auch in Deutschland zu finden sind wie z.B. Blumen, Tiere, Fußball und natürlich Schulen und Menschen die bei Krankheit helfen. Das Poster geht davon aus, dass es vieles gibt, was Kinder auf der ganzen Welt lieben und betont die GEMEINSAMKEITEN zwischen nach Deutschland geflüchteten Kindern und den Kindern, die schon lange hier leben.

Der bewusst „leichtfüßige“ Ansatz wie z.B. der Verzicht auf Artikel und Reduktion der Themen, soll Ängste nehmen, die angesichts der oft doppelten Herausforderung des Lernen einer neuen Sprache und unbekannter Schriftzeichen leicht entstehen können.

Ziel ist, Spaß, Freude, Neugierde und damit Mut zu wecken, Resilienz und Eigenaktivität zu stärken.

Zielgruppe sind Kinder im Vor- und Grundschulalter, eine Gruppe, für die aktuelle UNICEF-Studien größere Aufmerksamkeit fordern, wozu auch „strukturiere Spiel- und Lernangebote“ gehörten (UNICEF-Lagebericht zur Situation der Flüchtlingskinder in Deutschland, Juni 2016). Das Poster ist offen für didaktische Gestaltung, wie z.B. das Einfügen der Artikel oder die Nutzung der Themen als Einstieg in vertieftes Wissen und kann überall dort Verwendung finden, wo geflüchtete Kinder leben.

Gosia Warrink, Katja Koeberlin, Monika Pfau (AMBERPRESS) verfügen über viel Erfahrung im Bereich der Bildsprache und der syrische Journalist Ramy Al-Asheq bringt die Perspektive von Kindern des arabischsprachigen Kulturkreises mit ein.

An die Kinder die schon seit ihrer Geburt in Deutschland leben, sendet das Poster zwei Botschaften:

  • es gibt viele Gemeinsamkeiten mit geflüchteten Kindern
  • das Land in dem wir aufwachsen, hat ein offenes Auge für Schönheit und ein Herz für Kinder

Das Poster ist leider vergriffen. Alternativ bieten wir das Poster auch zum Herunterladen an:

Icoon for kids & families – Brückenbauplakat II

 

Das Plakat und die Online-Materialien richten sich an alle jungen Eltern und Kinder (im Kita-u. Grundschulalter), die in Deutschland leben und gerne singen; das Plakat (A1) zeigt drei deutsche und ein syrisches Lied für Eltern und Kinder (jew. Strophe 1) ; der Flyer erläutert das Konzept; online finden sich zum Ausdrucken die vollständigen Liedtexte; Noten; tänzerische Bewegungsanleitungen; Lieder & Melodien im Playback.

Sie lassen die in den Liedern wohnenden kulturübergreifenden Themen sichtbar werden, wie z.B. die Liebe zu Farben; die Freude an menschlicher Schaffenskraft; der Mond als Gegenstand der Bewunderung oder beliebte Tiere wie Esel und Schafe und schaffen einen vorbereiteten Rahmen der freundlichen Begegnung für alle Eltern mit jüngeren Kindern die in Deutschland leben.

Außerdem vermitteln Plakat und Online-Materialien Heimat als ein Ort, an dem Traditionen gepflegt werden, die, viel öfter als gedacht, kulturübergreifende Themen in sich bergen. Sie können Menschen, unabhängig davon wo sie geboren sind, verbinden und können in Institutionen für Kita- und Grundschulkinder, in Bildungs- und Beratungsorten für Eltern und Familien zum Einsatz kommen.

Das Plakat kann per Mail kostenlos bestellt werden über: ira.tsiflidis@kas.de. Alternativ bieten wir das Plakat und die Online-Materialien auch zum Herunterladen an.

Für Musikprofis finden sich weitere Materialien auf der Seite der Musik-, Grund- und -Mittelschule Ruhstorf a. d. Rott.

Icoon for friends – Brückenbauplakat III

 

Mit unserem dritten Brückenbauplakat „Icoon for friends“ möchten wir Kinder aus allen Kulturkreisen ermutigen, gute Freundschaften zu schließen. Für Fachkräfte in Institutionen der Bildung und alle, die mit Kindern arbeiten, bieten wir ein niedrigschwelliges, attraktives Praxis-Tool, das den Fokus auf die Persönlichkeitsbildung (social skills) legt. Diese spielt in der Bildung von Kindern kaum eine Rolle, gehört aber laut OECD (Transformative Competencies for 2030) zu den Schlüsselkompetenzen der Zukunft. Unser Plakat, das in aller Kürze durch den begleitenden Flyer erklärt wird, möchte auf diese Lücke aufmerksam machen.

Zugleich möchten wir mit diesem vor Ort direkt einsetzbaren Material, für das Interessierte nicht erst hunderte von Seiten lesen müssen, sondern das die praxisorientierte Quintessenz bietet, ein Zeichen der Wertschätzung setzen. Wertschätzung für all diejenigen, die sich der besonders zeitintensiven und anspruchsvollen (dafür aber wenig prestigereichen) Aufgabe der Bildung und Erziehung von Kindern widmen.

Solange der Vorrat reicht, kann das Poster kostenfrei bestellt werden über selma.belshaku-hohenstein@kas.de. Alternativ bieten wir das Poster auch zum Herunterladen an:


distribuie

Distribuitor de active

Distribuitor de active

contact

Elisabeth Hoffmann

Elisabeth Hoffmann bild

Jugend und Familie

elisabeth.hoffmann@kas.de +49 30 269 96 2515
contact

Felise Maennig-Fortmann

Felise Maennig-Fortmann bild

Bildungs- und Hochschulpolitik

felise.fortmann@kas.de +49 30 26996 3768
contact

Frank Windeck

Frank Windeck bild

Referent DigitalAkademie, Büro Bundesstadt Bonn

Frank.Windeck@kas.de +49 2241 246-2314 +49 2241 246-54257

Distribuitor de active

Publikationen, Veranstaltungen und Medienbeiträge zum Thema

So vielschichtig wie das Thema, so breit und facettenreich unsere Beiträge!

Ob Experteninterview, Fachpublikation oder heiße Debatte – klicken Sie sich durch und finden Sie garantiert das für Sie passende Format!

Distribuitor de active

publicații pe această temă

Bunter Wirbelsturm Adobe Stock / agsandrew

Verfassungsrechtliche Grenzen einer Reform der §§ 218 ff. StGB

Impulse in der Diskussion um § 218 StGB

Bunter Wirbelstrum Adobe Stock / agsandrew

Selbstbestimmung, Kriminalisierung und Pflichtberatung

Impulse zu Anfragen an den § 218 StGB

Bunter Wirbelsturm Adobe Stock / agsandrew

Liberalisierungsansätze auf Grundlage von reproduktiver Selbstbestimmung und ihre möglichen Folgen

Impulse in der Diskussion um § 218 StGB

kleines Cannabispäckchen adobe stock / H_Ko

Gesundheitliche und psychosoziale Auswirkungen der Legalisierung und Kommerzialisierung von Cannabis

Legalisierung auf Kosten von Kindern und Jugendlichen

Generation Corona? Jugend und (mentale) Gesundheit Kaluza + Schmid Studio GmbH

Generation Corona? Jugend und (mentale) Gesundheit

Die Pandemie wirft ein Schlaglicht auf bereits existierende psychische Herausforderungen der Jugend.

Drei Kinder Adobe Stock/ nadezhda1906

Wege zum dritten Kind

Ein internationaler Vergleich familienpolitischer Maßnahmen

platzhalter11_graurotDPM DPM

Körpersinn

Psyche, Soma und Kultur in der Adoleszenz

platzhalter11_graurotDPM DPM

Loch Ness in der Bildung

Die Lage in den Kitas zeigt, wie ein System an seine Grenzen kommt

platzhalter10_graurotNGGN DPM

Schützende Gesellschaft

Erfahrungen aus der institutionellen Prävention sexualisierter Gewalt

Eine Frau geht mit einem Kinderwagen in einem Dorf in Russland IMAGO / ITAR-TASS

Russlands Demografie im Kontext des Kriegs

Langfristige Herausforderungen für die Russische Förderation

Ehegattensplitting Adobe Stock / Studio Romantic

Vom Ehegattensplitting zum Familiensplitting?

Der Versuch einer Versachlichung der Debatte

Künstliche Intelligenz Pixabay Geralt

ChatGPT in der Schule.

Künstliche Intelligenz als Herausforderung für den Unterricht

Header für Kurzum Kitaqualität memento_jpeg/ Adobe Stock

Auf die Kitaqualität kommt es an

Pädagogische Qualität frühkindlicher Bildung als zentraler Faktor für Bildungsgerechtigkeit

Zwei Toilettenschilder für Weiblich und Männlich hängen an einer grauen Wand. Unsplash / Kenneth Sørensen

Frauen, Männer und kaum Unterschiede?

Eine repräsentative Umfrage zu Partizipation und Repräsentation von Frauen in Deutschland

platzhalter06_rotZfPGRK DPM

Bedingt schulreif

Über frühkindliche Bildung von Kindern mit Mitgrationshintergrund

Silvia Breher Phil Dera

Interview: Kerngedanke Kindeswohl

Silvia Breher über den Stellenwert von Familie und das Verhältnis zwischen Kindern, Eltern und Staat

platzhalter03_weißZfPGRK

Kevin - allein zu Haus?

Kinder als Minderheit in der alternden Gesellschaft

platzhalter10_graurotNGGN DPM

Kindheit im Krieg

Zur Situation ukrainischer Kinder

platzhalter04_rotNGGN DPM

Ein Blick zurück nach vorn

Schulpolitik in Deutschland

platzhalter04_rotNGGN DPM

Editorial

Distribuitor de active

evenimente pe acest subiect

iun.

2024

Siegburg
Guter Wohnraum für alle - ein ungelöstes Versprechen der Wohlstandsgesellschaft?
Was sind Lösungsoptionen aus Sicht der Sozialen Marktwirtschaft?

iul.

2024

Wiesbaden
Olympia
Was die Pariser Sommerspiele für Spitzen- wie Breitensport und die Politik bedeuten

Veranstaltungsberichte zum Thema

publicații pe această temă

Foto24021302

Klicken, Lernen, Wissen?

Herausforderungen an Gesellschaft und Schule in der digitalen Welt / Eindrücke von der Fuladaer Tagung 13. Februar 2024

Auf dem Podium saßen Dr. Simon Strauß, Annegret Kramp-Karrenbauer, Omid Nouripour MdB und Prof. Dr. Susanne Schröter (v.l.n.r.) KAS/Marie-Lisa Noltenius

„Die Mitte muss sich als Vermittler behaupten“

Podiumsdiskussion über Ursachen für und Wege aus der Polarisierung

Tag der KAS 2023 - Abendveranstaltung Blick in den Saal KAS

Das Miteinander der Generationen ist die Grundlage unserer Demokratie

Tag der Konrad-Adenauer-Stiftung 2023

Teilnehmer des Graffitiworkshops KAS

Jugendpolitiktag 2023: „Chancenzeit geMEINsam für Gesellschaft“

Kas.de

Schule ohne Lehrkräfte?

Probleme, Lösungsansätze und Zukunftsperspektiven

VA Rücksicht und Respekt im Fußball-Museum Dortmund

Rücksicht und Respekt auf jeder Ebene der Gesellschaft

Eine Veranstaltung im Deutschen Fußballmuseum

Coverbild

Integration von jungen Menschen an deutschen Schulen. Aktuelle Trends und Herausforderungen

Schulen zwischen dem Integrationsauftrag und dem Unterstützungsbedarf auf kommunaler Ebene im Kontext geopolitischer Krisen

KAS Veranstaltung Chorweiler Respekt

Rücksicht und Respekt - Wie gehen wir in Zukunft miteinander um?

Ein Abend mit Herbert Reul in Köln-Chorweiler

Kas.de

Ehrensache: Kämpfen gegen Judenhass

Digitale Lesung mit Burak Yilmaz, in Kooperation mit dem Philologenverband NRW und dem Netzwerk Lehrkräfte mit Zuwanderungsgeschichte des Landes NRW

Weltenbummler und Aktivisten N. Jilderda/ Pexels

Von Weltenbummlern und Aktivisten

Wie steht die Jugend zum Klimaschutz?

Coronaschutzimpfung für Kinder

Coronaschutzimpfung für Kinder: Zwischen politischer Erwünschtheit und medizinischer Notwendigkeit

Human Rights_Logo https://www.humanrightslogo.net/en/download

Frauen und Kinder schützen - Menschenhandel und sexuelle Ausbeutung effektiv bekämpfen!

child-1864718_1920

Brauchen wir einen Digitalpakt Kita?

Chancen und Herausforderungen der Digitalisierung in der frühkindlichen Bildung

Sicherheit im Netz Pixabay

Wie schafft Europa mehr Sicherheit für Kinder (im Netz)?

Die EU-Strategie zur wirksamen Bekämpfung des Missbrauchs von Kindern

Studentin Pixabay

Jung, studierend, vergessen?

Gaming Pixabay

Kick gegen Corona.

E-Sport Turnier

Vater und Kind Pixabay

Väter und ihre Kinder – Zur Bedeutung von Vorbildern jenseits von Geschlechterklischees

Nachrichten auf WhatsApp Pixabay

Cybermobbing, WhatApp-Stress & Co.

Wie schützen wir unsere Kinder und wo erhalten Jugendliche Hilfe?

Lehrer im Unterricht Pixabay

Demokratieschulen - Macht politische Partizipation an Schulen unsere Kinder zu Vorzeigedemokraten?

Die digitale Schule

"Digitalisierung ist eine Langzeitaufgabe"

Die digitale Schule

Publikationen

Mediathek

MultiPod
Wie können Frauenrechte im Gesundheitssektor gestärkt werden?
Christine Stegling (stellv. Generaldirektorin UNAIDS) und Dr. Andreas Ullrich (Leiter Center für Clinical Global Women Health, Charité) sprechen über Frauengesundheit und Hürden.
Erststimme #85: Peter Tauber
Mutig sein trotz Krisen!
In unserer neuesten Podcast-Episode begrüßen wir Peter Tauber, der sich in seinem neuen Buch mit einem essenziellen Thema auseinandersetzt: dem Mut.
citiți acum
Erststimme #83: Pastor Christof Rau
Weihnachten in der (ost-)deutschen Diaspora
Wir sprechen zu Weihnachten mit Pastor Christof Rau über das Weihnachtsfest, über Bräuche und Rituale und den Kern von Weihnachten.
citiți acum
Podcast Erststimme #82: Andrea Milz
Tag des Ehrenamts
🎤Heute ist Tag des Ehrenamts! Wir sprechen mit Andrea Milz, Staatssekretärin für Sport und Ehrenamt in NRW, über die Rolle der Ehrenamtlichen für unser Zusammenleben.
citiți acum
Erststimme #76: Christina Schulze-Föcking
Kinderschutz
Wir sprechen mit Christina Schulze-Föcking, MdL über die Frage: Wie können wir Kinder vor Gefahren schützen und ihnen eine sichere Zukunft gewährleisten?
citiți acum
Reden wir über Familie – Der Feierabendtalk
Facebook Live - Vater sein heute - Identität, Rollenbilder und Klischees
citiți acum
Erststimme #74: Dr. Jochen Pimpertz
Generationengerechtigkeit
Wir packen in unserem Podcast das heisse Eisen Generationengerechtigkeit an und sprechen hierzu mit Dr. Jochen Pimpertz vom Institut der deutschen Wirtschaft.
citiți acum
Erststimme #72: Daniel Jung
Zukunft der Bildung
Wir sprechen mit dem Bildungsexperten und Bildungs-Influencer Daniel Jung über die Zukunft der Bildung, wo neue Medien beim Lernen & Lehren helfen ...
citiți acum
Podcast Erststimme #59
ChancenZeit - GeMEINsam für Gesellschaft?
Wir beschäftigen uns im Gespräch mit Matthias Graf von Kielmansegg mit dem Thema "ChancenZeit – geMEINsam für Gesellschaft", dass zunehmend wieder in den Fokus der Debatte rückt.
citiți acum
Mehr als nur Zuschauer?
Jugend und Politik
Junge Menschen weltweit wollen politisch mitgestalten, aber oft bleiben sie ausgeschlossen. Alte sichern sich ihre Macht per Senioritätsprinzip oder Punktesystem.

Distribuitor de active