Digitalisierung - Publikationen

Seite 4 von 15Zur Seite 1

Digitales Lernen

Möglichkeiten und Grenzen einer Digitalisierung im Bildungsbereich
„Digitalisierung ist für eine zukunftsfähige Schule wichtig. Erfolgreiches digitales Lernen hängt aber nicht nur von moderner Technik ab, sondern vor allem auch von den Lehrpersonen, die die neuen technischen Möglichkeiten in Lehr- und Lernkonzepte integrieren. Untersuchungen belegen, dass Technik allein noch kein Erfolgsgarant ist. Kompetenz und Haltung der Lehrpersonen sind entscheidend. „ Klaus Zierer, Analysen und Argumente, 13. Feb. 2017 mehr...

Open Government und Open Data

Transparenz, Partizipation, Kooperation
Seit Dezember ist nun auch Deutschland Teil der Open Government Partnership. Offene Daten haben im Rahmen dieser Partnerschaft einen besonderen Stellenwert. "Open Government und Open Data - Transparenz, Partizipation, Kooperation" ist eine weitere Publikation der Konrad-Adenauer-Stiftung, die das offene Regierungs- und Verwaltungshandeln erklärt. Wie setzt man Open Data in der Kommune um, welchen Nutzen hat Open Data für E-Government und Verwaltungsmodernisierung? Hierzu haben wir Rahmenbedingungen skizziert und beispielhaft gezeigt, welchen Mehrwert für die Gesellschaft entstehen könnte. Pencho Kuzev, 7. Feb. 2017 mehr...

E-Commerce: Handel mit Hindernissen

Vertikale Wettbewerbsbeschränkungen hemmen das Potential des E-Commerce
Mit dem E-Commerce hat sich in den vergangenen Jahren ein neuer Vertriebskanal entwickelt und etabliert. Gerade für kleinere Händler ist E-Commerce eine Chance. E-Commerce führe zu Gunsten der Verbraucher zu einer effizienteren Distribution, die tendenziell preissenkend wirke und die Auswahl- und Vergleichsmöglichkeiten der Kunden verstärke. Vertikale Preisbindungen, Doppelpreissysteme und Nutzungsverbote für Online-Instrumente behindern den E-Commerce. Hannes Hoffmeyer, Eckart Wagner, Analysen und Argumente, 18. Jan. 2017 mehr...

Internet und Demokratie

Vier Orientierungspunkte für demokratisches Handeln im digitalen Zeitalter
Das Internet ist weder per se demokratisch noch per se anti-demokratisch. Es läutet weder den Untergang des Abendlandes ein, noch führt es uns in ein Zeitalter der Erleuchtung. Es ist nicht der Sieg des Projektes Aufklärung ist, sondern eine neue Herausforderung für die Aufklärung. Weil es ein ebenso faszinierendes wie ambivalentes Medium ist, muss man die Grenzen des Internets kennen, um seine Möglichkeiten sinnvoll nutzen können. Stephan Eisel, 7. Dez. 2016 mehr...

Die dreifache digitale Spaltung

ARD/ZDF-Online-Studie 2016 zeigt Grenzen des Internets
Das Internet hat ohne Zweifel sowohl der Meinungs- als auch der Informationsfreiheit zuvor nicht gekannte Möglichkeiten eröffnet. Damit verbunden sind auch neue Dimensionen der politischen Kommunikation. Um diese sinnvoll zu nutzen, gilt es neben den Chancen des Cyberspace freilich auch seine Grenzen zu kennen. Stephan Eisel, 14. Okt. 2016 mehr...

Social Bots

Invasion der Meinungs-Roboter
Die vorliegende Kurzstudie soll erklären, was Bots sind, wie Social Bots funktionieren und welche Gefahren damit verbunden sind. Darüber hinaus werden Beispiele für politische Aktivitäten von Social Bots aufgeführt. Abschließend wird prognostiziert, welche Entwicklungen in diesem Bereich in naher Zukunft zu erwarten sind. Simon Hegelich, Analysen und Argumente, 27. Sept. 2016 mehr...

Der Algorithmus des Verbrechens

Potential und Grenzen von „Predictive Policing“
Die Publikation will über die Möglichkeit einer digitalen Unterstützung der Polizeiarbeit am Beispiel von Computerprogrammen zur Ermittlung der Einbruchswahrscheinlichkeiten informieren. Dabei werden sowohl rechtliche und technische Aspekte problematisiert, als auch Erweiterungen und die Öffnung zu Open Data postuliert. – ERSCHEINT NUR ONLINE! Tobias Montag, Analysen und Argumente, 6. Sept. 2016 mehr...

Think Tank Report 4/2016

Die aktuelle Ausgabe des Think Tank Reports der Konrad-Adenauer-Stiftung beschäftigt sich unter anderem mit folgenden Themen: Cyber-Kriminalität in den USA; dem fallenden Ölpreis und den damit verbundenen Folgen sowie die Wahrnehmung der amerikanischen Gesellschaft durch die Generation der "Millennials". Hans Maria Heyn, 11. Aug. 2016 mehr...

Wer sind die neuen Gründer?

Untersuchung des Mittelstands von morgen
Die umfangreichste Untersuchung von deutschen Startups ist der seit 2013 jährlich durchgeführte Deutsche Startup Monitor (DSM). 2015 hat sich die Konrad-Adenauer-Stiftung am DSM mit einer Sonderfrage beteiligt. Hier die Ergebnisse. Skrollan Olschewski, 20. Juli 2016 mehr...

Think Tank Report 3/2016

Was die Welt über die Zukunft denkt. Der neue Think Tank Report der Konrad-Adenauer-Stiftung liefert exklusive Einblicke in die Themen und Trends der wichtigsten Internationalen Think Tanks. Hans Maria Heyn, 20. Juli 2016 mehr...