Globalisierung - Publikationen

Seite 6 von 11Zur Seite 1

Staaten in der Globalisierung

Rede von Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel anlässlich der 4. Berliner Rechtspolitischen Konferenz am 23. April 2009 Angela Merkel, Positionen, 24. Juni 2009 mehr...

Verantwortung in unserer Zeit

Neue ethische Strukturen
Im Zeitalter der Globalisierung ist auch der Fernste unser Nächster. Das Ausmaß der Verantwortung verändert sich damit nicht, doch wächst die Komplexität der Probleme. Dieter Stolte, Die Politische Meinung, 1. Mai 2009 mehr...

Das Gemeinwohl in einer globalisierten Welt

Tagungsband zum gleichnamigen Symposium vom 15. Februar 2008 in Berlin
International anerkannte Experten aus Wirtschaft, Politik, Kirche und Wissenschaft trafen zusammen, um von ihrem jeweiligen Standpunkt das Problem zu beleuchten. Der Beitrag von Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel sowie die Reden von Peter Sutherland, ehemaliger Generaldirektor der WTO, dem Erzbischof von Dublin Diarmuid Martin und dem Präsidenten des Europaparlaments Prof. Dr. Hans-Gert Pöttering sind in diesem Tagungsband wiedergegeben. Zusammen mit einem Resümee der Beiträge der Podiumsgäste spiegeln sie die Breite der Diskussion des Symposiums zur globalen Gemeinwohlvorsorge wider. Diarmuid Martin, Angela Merkel, Hans-Gert Pöttering, Peter Sutherland, 27. Feb. 2009 mehr...

Die Vision von den Vereinigten Staaten von Afrika

Die Wahl des libyschen Staatschefs Muammar el Gaddafi zum Vorsitzenden der Afrikanischen Union könnte die panafrikanische Organisation stärken – oder ihr empfindlichen Schaden zufügen. Robert David, Anja Berretta (geb. Casper, in Elternzeit), Länderberichte, 27. Feb. 2009 mehr...

Den Teufel nicht mit dem Beelzebub austreiben

Die Gefahren staatlicher Rettungspakete
Nicht Markt, Globalisierung oder neoliberale Ideologie haben der Wirtschaft den Boden entzogen. Über das mangelnde Prinzip der Haftung und die Gefahren staatlicher Rettungspakete. Die Politische Meinung, 3. Feb. 2009 mehr...

IDC-Parteien positionieren sich: Der Gipfel von San Cristobal

Vom 6. bis 8. November 2008 fand im „Centro Fox“ im mexikanischen Bundesstaat Guanajuato der Weltkongress der Christlich Demokratischen Internationale IDC statt. Titel: Humanismo Eficaz. Prominente Vertreter der politischen Parteien aus Europa, Asien, Afrika und Lateinamerika debattierten nach internen Vorstands- und Ratssitzungen hauptsächlich über die inhaltlichen Positionierungen der IDC und ihrer Mitglieder. Wertefragen und solche des effizienten Regierens waren Gegenstand von Reden und Panelbeiträgen, die Sicherheitspolitik bildete mit einem zentralen Referat des kolumbianischen Präsidenten Alvaro Uribe einen weiteren Schwerpunkt der Beratungen. Frank Priess, Länderberichte, 12. Nov. 2008 mehr...

Die Finanzmarktkrise

Internationale Perspektiven
Die Finanzmarktkrise bietet die Chance für eine neue Debatte über eine globale Ordnungspolitik. Die vorliegende Publikation möchte zu dieser Diskussion einen Beitrag leisten. Sie fasst Berichte und Analysen von Mitarbeitern der Konrad-Adenauer-Stiftung aus unseren Auslandsbüros weltweit zusammen. Dabei rücken insbesondere die Auswirkungen der Finanzmarktkrise in den Schwellen- und Entwicklungsländern in den Mittelpunkt. Wolfgang Meyer, Joerg Wolff, Canan Atilgan, Christoph Korneli, Wilhelm Hofmeister, Winfried Jung, Frank Priess, Georg Eickhoff, Andrea Ellen Ostheimer, Lars Hänsel, Klaus Paehler, Anna Hillmann, Werner Böhler, Jan Senkyr, Andreas Michael Klein, Beatrice Gorawantschy, Céline-Agathe Caro, Martina Kaiser, Thomas Bernd Stehling, Wilhelm Staudacher, Stefan von Kempis, Holger Dix, Claudia Crawford, Hubert Gehring, Nico Lange, Norbert Wagner, Martin Koopmann, Britta Gutschmidt, Susanna Vogt, 5. Nov. 2008 mehr...

Resonanz in Frankreich auf die aktuelle Finanzkrise

Nicolas Sarkozy als Krisenmanager
In den französischen Medien findet die internationale Finanzkrise seit ihrer Verschärfung ab Mitte September 2008 ein breites Echo. Alle wichtigen Presseorgane informieren über aktuelle Entwicklungen auf den internationalen Finanzmärkten. Dabei wird nicht nur über die Auswirkungen der Krise auf die französische Wirtschaft, sondern auch über die Konsequenzen in den europäischen Nachbarländern und den USA berichtet. Beatrice Gorawantschy, Céline-Agathe Caro, Martina Kaiser, Länderberichte, 16. Okt. 2008 mehr...

Elite und Verantwortung

Mit der Globalisierung ist die Hoffnung verbunden, dass immer mehr Menschen am Wohlstand partizipieren und die Einkommensverteilung zwischen arm und reich gerechter wird. Diese Spanne kann aber nur verringert werden, wenn sich in beiden Teilen der Welt unternehmerisches Handeln mit einem hohen ethischen Anspruch verbindet. Günther Rüther, 8. Sept. 2008 mehr...

Vietnam nach dem Beitritt in die WTO – aufstrebendes Land zwischen Hoffnung und Herausforderung

Das jung aufstrebende Land Vietnam ist mit seinen geo- und demographischen Daten – Flächengröße 329.560 km²; Bevölkerung 86,1 Millionen Einwohner – etwa mit Deutschland vergleichbar. Trotz „Đổi mới“ – der Wirtschaftserneuerung 1986 – gehört Vietnam noch heute zu den ärmeren, wenig entwickelten Ländern der Erde, das sich noch zu keinem wirtschaftlich gesunden Land gewandelt hat. Dennoch, Đổi mới war die erste notwendige Handlung, um die ehrgeizigen Ziele, die sich Vietnam gesetzt hat, zu erreichen. Der Beitritt Vietnams in die WTO am 11. Januar 2007 stellte dabei den nächsten Schritt auf einem langwierigen Weg in die Weltwirtschaftsintegration dar. Nun steht Vietnam vor der Frage, wie es die Pflichten und Herausforderungen, die sich durch den Beitritt ergeben, meistern kann. Welche Vor- [...] Länderberichte, 3. Sept. 2008 mehr...