Globalisierung - Publikationen

Seite 8 von 11Zur Seite 1

Soziale Marktwirtschaft auf Weltebene?

Zur Zukunft des Sozialstaates im globalen Wettbewerb
Unter den Bedingungen globalisierter Märkte sind auch supranationale Antworten für Aufbau und Erhalt des Sozialstaates erforderlich. Regulierungen dürfen aber nicht zu Belastungen werden. Jörg Althammer, Die Politische Meinung, 8. Mai 2008 mehr...

Wachstum und Sozialer Fortschritt in Lateinamerika

Studie in 13 Ländern Lateinamerikas
Die soziale Ungleichheit ist in Lateinamerika immer noch grösser als in anderen Kontinenten der Erde. Dieses Phänomen, seine Gründe und Konsequenzen haben auf Einladung der Konrad-Adenauer-Stiftung namhafte Wissenschaftler und Politikberater aus 13 Ländern Lateinamerikas erforscht. Das Buch vereint alle Beiträge aus so unterschiedlichen Ländern wie Mexiko, Brasilien, Chile, Venezuela und Argentinien. 17. Apr. 2008 mehr...

Globalisierung und Recht

Bei den hier abgedruckten Beiträgen handelt es sich um die überarbeiteten Reden, die im Rahmen der 2. Berliner Rechtspolitischen Konferenz der Konrad-Adenauer-Stiftung zum Thema „Globalisierung und Recht” gehalten worden sind. Dieser Kongress fand in Berlin vom 29. bis 30. November 2007 statt. Hermann Gröhe, Christoph Kannengießer, Jürgen Gehb, Hildegard Hagemann, Reiner Hoffmann, Peter Huber, Günter Krings, Reinhard Müller, Eduard Picker, Wolfgang Schäuble, Rupert Scholz, Bernhard Vogel, Thomas von Danwitz, Im Plenum, 15. Apr. 2008 mehr...

Wohlstand durch Freihandel

Herausforderungen und Reformansätze für das Welthandelssystem
Bilaterale Handelsabkommen stellen für viele WTO-Mitgliedstaaten zunehmend eine Option dar. Zur Stärkung der künftigen Handlungsfähigkeit der WTO ist ein zügiger Abschluss der Doha-Runde, aber auch eine Flexibilisierung etwa des Konsensprinzips notwendig. Christina Langhorst, Die Politische Meinung, 9. Apr. 2008 mehr...

Europa nutzen, Globalisierung gestalten!

Strategien für den Welthandel
Der weltweite Wettbewerb um Wachstum, Marktanteile und Erfolg verschärft sich. Als größter Binnenmarkt muss die EU geschlossen gemeinsame Ziele und Strategien definieren. Daniel Caspary, Die Politische Meinung, 9. Apr. 2008 mehr...

Intellectual Property Rights in Germany and the dispute in relation with the World Trade Relations

KAS Schriftenreihe Nr.79, Shanghai März 2008, Chinesisch/Englisch, 23 Seiten Dieter W. Bennecke, 31. März 2008 mehr...

Wirtschaftsmacht in der Diaspora?

Überseechinesen zwischen Diskriminierung und ökonomischem Erfolg
Seit dem Ende des Kaiserreichs sind Chinesen aus ihrer Heimat emigriert - in die Länder des südostasiatischen Raums, aber auch in die USA und nach Kanada - und haben es im Ausland zu neuer, oft beachtlicher Prosperität gebracht. Heute stellen die Überseechinesen, die stets engen Kontakt zu Familie, Clan und Ursprungsregion gehalten haben, einen wesentlichen Motor beim Aufstieg der VR China zur Weltmacht dar. Jochen Kleining, Auslandsinformationen, 25. März 2008 mehr...

Russland - ein zuverlässiger Energiepartner Europas?

Russlands neue Rolle als Großmacht stützt sich nicht zuletzt auf die „harten Zahlen“ im Energiebereich des Landes - eine Entwicklung, die in Europa und Deutschland nicht ohne Sorge verfolgt wird und die Frage aufwirft, ob Moskau denn auf lange Sicht willens und in der Lage ist, die Energiesicherheit der Europäer zu gewährleisten. Heinrich Schwabecher, Auslandsinformationen, 25. März 2008 mehr...

Editorial

Das Schlagwort der Globalisierung erfasst vielfältige Prozesse. Ein Phänomen ist die Entgrenzung der staatlichen Ordnungsaufgaben sowie der Institutionen und Regeln des sozialen Zusammenlebens. In diesem Zusammenhang stellt sich die Frage, wie das Gemeinwohl, verstanden als das "gemeinsame Gut" einer Gesellschaft, bestimmt und international verwirklicht werden kann. Gerhard Wahlers, Auslandsinformationen, 25. März 2008 mehr...

Von den Schwierigkeiten der Umsetzung

Der Frühjahrsgipfel 2008
Der Frühjahrsgipfel der Staats- und Regierungschefs der Europäischen Union ist traditionell Wirtschaftsfragen gewidmet. Im Mittelpunkt des Treffens vom 13.-14. März 2008 standen deshalb die Umsetzung der Lissabon-Strategie und Fragen der zukünftigen Energie- und Klimaschutzpolitik. Peter R. Weilemann †, Barbara Einhäuser, Länderberichte, 17. März 2008 mehr...