zur Navigation springen
Konrad-Adenauer-Stiftung (Logo)

Verlagspublikationen

Warum die Geisteswissenschaften Zukunft haben!

Ein Beitrag zum Wissenschaftsjahr 2007

Von Günther Rüther, Jörg-Dieter Gauger


Freiburg, 12. Nov. 2007
ISBN: 978-3-451-29822-6
592 Seiten – 19,00 €
Hrsg.: Konrad-Adenauer-Stiftung e. V.
Herder Verlag

 
 

Ziel dieses Sammelbandes ist es, die Leistungen der Geisteswissenschaften für unsere Gesellschaft herauszuarbeiten, sie als jene „Lebenswissenschaften” zu Wort kommen zu lassen, die die geistige Dimension des Menschseins, die den Menschen als sprachlich-ästhetisches, historisches, als soziales, politisches, ethisches und religiöses Wesen zu ihrem Inhalt haben. Die Geisteswissenschaften erbringen Orientierungsleistung für Gegenwart und Zukunft, indem sie vermeintliche Gewissheiten in Zweifel ziehen und zur Begründung der geistigen Grundlagen unserer Gesellschaft beitragen.

 


INHALT

Vorwort 11
Die Geisteswissenschaften als selbstverständliches Element moderner Kultur – Zur Einführung in die aktuelle Debatte
Jörg-Dieter Gauger, Günther Rüther
13
I. Geisteswissenschaften im internationalen Vergleich
Krise der Geisteswissenschaften? – Ihre Stellung und Rolle, insbesondere die der Geschichtswissenschaft in Deutschland im Vergleich mit Frankreich, Großbritannien und den USA
Wolf D. Gruner
66
II. Naturwissenschaften und Geisteswissenschaften
Brauchen die Naturwissenschaften die Geisteswissenschaften?
Olaf Breidbach
136
III. Innensichten
Imagination und Reflexion
Zur Gefangenschaft der Geisteswissenschaften im Nutzen- und Leistungsdenken

Elisabeth von Erdmann
180
Unterscheidungskunst
Michael Gabel
192
Was bedroht aktuell so genannte kleinere Fächer wie Ägyptologie?
Erhart Graefe
211
Die Islamwissenschaft als Geisteswissenschaft
Peter Heine
221
Die Kartographie der Kultur aus blendender Nähe
Anna-M. Horatschek
230
Sinn und Eigenrecht der Geisteswissenschaften
Oliver Jahraus
242
Die Realität der universitären Geisteswissenschaften
Dieter Kessler
254
Die Perspektive der Angewandten Ethik
Nikolaus Knoepffler
274
Das transkulturelle Potenzial der Japanforschung.
Ein Beitrag zum Paradigmenwechel in den Geisteswissenschaften

Michiko Mae
287
Die Zukunft der Erziehungswissenschaft als Geisteswissenschaft
Eva-Maria Matthes
299
Alte Geschichte – eine alte Geschichte?
Klaus Rosen
312
Differenzieren, Kommunizieren, Integrieren.
Die Religionswissenschaft als Geisteswissenschaft

Jörg Rüpke
322
Aufklärung mit historischer Tiefendimension
Anton Schindling
331
Den eigenen Gegenständen gerecht werden
Walter Schweidler
344
IV. Außensichten
Welche Zukunft steht den Geisteswissenschaften bevor?
Martin Honecker
358
Orientierung als Prozess
Hans-Georg Knopp
373
Brückenbauer wider den Dualismus
Christoph Markschies
382
Orientierung, Bildung, Globalisierung – Plädoyer für einen geisteswissenschaftlichen Humanismus
Jörn Rüsen
399
Selbstbewusst, vielfältig und international vernetzt
Georg Schütte
405
Der Club der toten Dichter macht Zentralabitur und entscheidet sich für einen Bachelor-Studiengang oder: Ich bin in Sorge
Burkhard Spinnen
415
Lebenswissenschaften – Über Geisteswissenschaften an Universitäten
Thomas Sternberg
421
Exzellenzinitiative und Geisteswissenschaften
George Turner
436
V. Eine Stimme des Zweifels
Vom Aufstieg und Niedergang der Geisteswissenschaften
Clemens Albrecht
448
VI. Das Jahr der Geisteswissenschaften im Rückblick
Das „Jahr der Geisteswissenschaften“ 2007
Annette Schavan
460
VII. Die Geisteswissenschaften. Selbstverständnis und Kontroversen – eine Dokumentation
Die Geisteswissenschaften. Selbstverständnis und Kontroversen – eine Dokumentation
472
Johann Gottlieb Fichte, 1807
474
Wilhelm von Humboldt, 1809/10
478
John Stuart Mill, 1843
482
Matthias Jacob Schleiden, 1844
485
Wilhelm Dilthey, 1883
489
Heinrich Rickert, 1899
496
Ernst Cassirer, 1923
500
Edmund Husserl, 1925
503
Max Scheler, 1926
507
Edmund Husserl, 1935
512
Karl Jaspers, 1946
514
Charles Percy Snow, 1959520
Joachim Ritter, 1961524
Helmut Schelsky, 1962529
Friedrich H. Tenbruck, 1985536
Jürgen Habermas, 1986540
Odo Marquard, 1986543
Herbert Schnädelbach, 1988547
Wolfgang Frühwald u. a., 1991550
Jürgen Mittelstraß, 1994553
Ernst-Wolfgang Böckenförde, 2002557
Wissenschaftsrat, 2005559
Julian Nida-Rümelin, 2005561
Auswahlbibliographie
565
Autoren und Herausgeber
572
 

Themen

 
 

Kontakt

AbbildungElisabeth Enders
Redakteurin
Tel. +49 2241 246-2264
Elisabeth.Enders(akas.de

Bestellinformationen

Bitte bestellen Sie diese Bücher über den Buchhandel oder direkt beim Herder-Verlag (s. Link "Zum Thema")

 

zum Anfang springen