zur Navigation springen
Konrad-Adenauer-Stiftung (Logo)Veranstaltungsberichte

Der 2008 von der KAS in Berlin initiierte Gesprächskreis „Orthodoxe Soziallehre“ ist vom 20.-22. September 2010 erneut zusammengekommen, um sozialethische Fragen aus orthodoxer Sicht zu diskutieren. Das diesjährige Treffen fand in der bulgarischen Hauptstadt Sofia statt.

Die Teilnehmer des Gesprächskreises 2010
Die Teilnehmer des Gesprächskreises 2010

Nach der Zusammenkunft in Bukarest im September 2009 tagte der Gesprächskreis damit im zweiten der beiden jüngsten EU-Länder. Dies nicht ohne Grund, denn die EU hat das Jahr 2010 zum „Europäischen Jahr der Bekämpfung von Armut und sozialer Ausgrenzung“ ausgerufen. 84 Millionen Menschen sind in Europa derzeit armutsgefährdet. Das Ungleichgewicht in der Verteilung der Wohlfahrtsgewinne wächst und wird mehr und mehr zu einer Bedrohung der politischen und sozialen Stabilität.

Die KAS nahm dies zum Anlass, diese Herausforderungen dort zu beleuchten, wo Armutsbekämpfung und soziale Gerechtigkeit zu den dringlichsten Aufgaben gehören: in den orthodox geprägten Transformationsländern Ost- und Südosteuropas, die mit dem Zusammenwachsen Europas vor neuen Aufgaben stehen – Aufgaben, die nicht ohne die Kirchen unternommen werden können. Die orthodoxen Kirchen verfügen nach wie vor über eine enorme Prägekraft und einen großen gesellschaftlichen Einfluss. Wie sie sich ihrer Verantwortung stellen und welchen Beitrag sie zur Festigung gerechter und sozialer Strukturen in ihren Ländern leisten können, war die Kernfrage der diesjährigen Tagung.

Lesen Sie den kompletten Bericht mit Klick auf das beigefügte PDF.

Über diese Reihe

Die Konrad-Adenauer-Stiftung, ihre Bildungsforen und Auslandsbüros bieten jährlich mehrere tausend Veranstaltungen zu wechselnden Themen an. Über ausgewählte Konferenzen, Events, Symposien etc. berichten wir aktuell und exklusiv für Sie unter www.kas.de. Hier finden Sie neben einer inhaltlichen Zusammenfassung auch Zusatzmaterialien wie Bilder, Redemanuskripte, Videos oder Audiomitschnitte.

Herausgeber
Konrad-Adenauer-Stiftung e.V.


zum Anfang springen