zur Navigation springen
Konrad-Adenauer-Stiftung (Logo)
Cover: Parteienmonitor 2011 - Piratenpartei

Parteienmonitor 2011 - Piratenpartei

Einzug in das Berliner Abgeordnetenhaus

Von Michael Borchard, Sabine Stoye


Berlin, 30. Sept. 2011

Als PDF öffnen

 
 

Der Piratenpartei Deutschland gelang bei den Wahlen zum Berliner Abgeordnetenhaus am 18. September 2011 ein beeindruckendes Ergebnis: Aus dem Stand erreichte die Partei der „digital natives“ 8,9% der Stimmen. Mit diesem fulminanten Resultat zieht die Piratenpartei für die kommenden fünf Jahre mit 15 Mandaten ins Berliner Abgeordnetenhaus ein und verfügt damit über nur 5 Sitze weniger als Die Linke.

 

Die Verluste im linken Lager und auch der dramatische Einbruch der FDP reichen nicht aus, um den enormen Sieg der Spartenpartei zu erklären, die bisher auf der politischen Bühne vor allem mit ihrem Protest für ein freies Internet und gegen staatliche Zensur von sich Reden machte.

Wer also sind die Piraten?

Laden Sie sich die gesamte Publikation herunter, indem Sie auf das PDF-Symbol klicken.

 

zum Anfang springen