zur Navigation springen
Konrad-Adenauer-Stiftung (Logo)

Umfragen zeigen, dass eine Mehrheit in Deutschland sowohl die organisierte Suizidbeihilfe als auch die aktive Sterbehilfe befürwortet. Offensichtlich ist die Angst vor dem Sterben und insbesondere vor dem damit einhergehenden Leiden sehr groß, so dass organisierte Suizidbeihilfe oder aktive Sterbehilfe als Hilfe zur Leidvermeidung wahrgenommen werden. Die meisten Menschen kennen alternative Wege, die letzte Lebensphase zu bewältigen, kaum: Das Wirken der Palliativmedizin und der Hospize wird zu wenig wahrgenommen.

Vor diesem Hintergrund stellt die Studie die Situation der Hospizarbeit und der Palliativmedizin in Deutschland dar: Einerseits werden die Leistungsfähigkeit und die wirksame Hilfe für Menschen am Lebensende deutlich, andererseits wird aber auch der große Handlungsbedarf erkennbar, um quantitativ und qualitativ Lücken zwischen Angebot und Bedarf zu schließen.

Kontakt

AbbildungDr. Norbert Arnold ›
Leiter des Teams Bildungs- und Wissenschaftspolitik und Koordinator für Wissenschaft, Forschung und Technologie
Tel. +49 30 26996-3504
Norbert.Arnold(akas.de


zum Anfang springen