zur Navigation springen
Konrad-Adenauer-Stiftung (Logo)Veranstaltungsberichte

Blickpunkt des diesjährigen Kölner Jugendpolitiktages der Konrad-Adenauer-Stiftung war das Thema ,,Du und deine Stadt- nur chillen bewegt nichts".

Rund 100 Jugendliche - Berufsschüler und Gymnasiasten kamen zusammen, um mit erfahrenen Persönlichkeiten aus dem Ehrenamt zu diskutieren und gemeinsam für eine etwas bessere Welt zu agieren.


Den jungen Menschen ist heute noch einmal bewusst geworden, wie wichtig ein engagierter und hilfsbereiter Umgang mit anderen Menschen ist. Es sei keine Selbstverständlichkeit in einer Demokratie, frei und selbstbestimmend leben zu können. Auch sind Themen wie Armut und Krankheit Schicksale, denen man mit offenen Augen begegnen müsse.

Deshalb gibt es Vereine wie Save me Köln, youngcaritas oder Lebensdurst-Ich. e.V. die einem ein Ehrenamt in unterschiedlichsten Lebensbereichen ermöglichen. Ob Hilfe für Flüchtlinge, Menschen ohne Obdach oder für Menschen die trotz schwerer Erkrankungen Hoffnung benötigen, es gebe immer ein Weg sich selbst zu beteiligen und etwas Gutes für sich und seine Umwelt zu tun. Zudem hilft auch der Verein Kraft-Pakete dabei, für sich ein passendes vielfältiges und flexibles Engagement zu finden.

Wer etwas Gutes tut, dem widerfährt auch Gutes - das konnten die Schüler des Workshops youngcaritas am eigenem Leibe erfahren. Bei einem Kaffeeausschank am Ebertplatz in Köln half die junge Gruppe mit, Spenden für den guten Zweck zu sammeln und erfuhr dabei, dass sich ein Engagement immer ,,bezahlt" macht. Ganz egal wie oft man sich einem Ehrenamt widme - es könne stets etwas bewirken.

Auch die Konrad-Adenauer-Stiftung ehrt diejenigen jungen Menschen, die sich voller Herzblut engagieren. Jedes Jahr vergibt die Stiftung daher Stipendien, zur finanziellen und vor allem ideellen Unterstützung, berichten auch anwesende Stipendiaten und Alt-Stipendiaten der Stiftung. Man müsse nicht hochbegabt sein und einen ,,einser'' Durchschnitt vorweisen, um gefördert zu werden, sondern vielmehr engagiert sein.

"Nicht nur, dass es sich im Lebenslauf gut macht einem Ehrenamt nachzugehen, es ist auch eine Bereicherung für die eigene Seele.''


Die Absolventin des Freiwilligen Sozialen Jahres im Politischen Leben, Kim Allendörfer der Konrad-Adenauer-Stiftung interviewten Melanie Piepenschneider und Serap Güler:




Wenn Ihr mehr über den Jugendpolitiktag erfahren wollt schaut doch mal auf dem Blog von unseren FSJlern Kim Allendörfer und Leon Schmidt vorbei www.fsjpkas.wordpress.com


Besuchen Sie unseren Medienpartner K50. Dort finden sich weitere Berichte.

Über diese Reihe

Die Konrad-Adenauer-Stiftung, ihre Bildungsforen und Auslandsbüros bieten jährlich mehrere tausend Veranstaltungen zu wechselnden Themen an. Über ausgewählte Konferenzen, Events, Symposien etc. berichten wir aktuell und exklusiv für Sie unter www.kas.de. Hier finden Sie neben einer inhaltlichen Zusammenfassung auch Zusatzmaterialien wie Bilder, Redemanuskripte, Videos oder Audiomitschnitte.

Herausgeber
Konrad-Adenauer-Stiftung e.V.


zum Anfang springen