zur Navigation springen
Konrad-Adenauer-Stiftung (Logo)Veranstaltungsberichte

Die Konrad-Adenauer-Stiftung hat die frühere Bundestagspräsidentin Professor Rita Süssmuth anlässlich ihres 80. Geburtstages mit einem Symposium unter dem Titel „Europa im Umbruch – Gedanken zum Miteinander in einer pluralistischen Gesellschaft“ gegehrt.

Festredner Bundestagspräsident Professor Norbert Lammert würdigte die Jubilarin in der Akademie in Berlin. Er sagte: „Rita Süssmuth zeichnet sich durch eine seltene Mischung aus Verbindlichkeit und Hartnäckigkeit aus, aus Aufgeschlossenheit und Sturheit, aus Charme und, wenn es darauf ankam, auch aus zielgerichteter Härte in der politischen Auseinandersetzung. Sie hat Ihren Anspruch, dass jede Partei Menschen braucht, "an denen sie sich abarbeiten kann" durchaus ernst genommen. Und nicht nur die Partei muss ihr dafür dankbar sein."

Der Vorsitzende der Konrad-Adenauer-Stiftung und Präsident des Europäischen Parlaments a.D., Dr. Hans-Gert Pöttering, hatte Süssmuth zuvor als treue Wegbegleiterin der Einigung Europas, die sich vor allem auch durch ihr unermüdliches Engagement für die deutsch-polnische Aussöhnung verdient gemacht hat, bezeichnet. Er sagte: „Rita Süssmuth steht für das Überwinden einstmals tiefster Gräben. Sie steht für die Partnerschaft zwischen Polen und Deutschen und für eine Freundschaft, die – ungeachtet aktueller Diskussionen – beispielhaft für den errungenen Frieden in Europa ist.“

Weggefährtin und Ministerpräsidentin des Saarlandes, Annegret Kramp-Karrenbauer, hob Süssmuths Kampfeswille und Kampfbereitschaft hervor. Mit Nachdruck und Hartnäckigkeit sei sie für HIV-Erkrankte eingetreten. Statt auf Ausgrenzung sei sie den Betroffenen mit Mut und Offenheit entgegengetreten.

Süssmuth selber bedankte sich herzlich bei allen ihren Mitstreitern und Unterstützern, vor allem aber bei ihrem Mann. Mit einem Augenzwinkern räumte sie ein, dass sie für ihre Partei nicht immer bequem gewesen sei. „Wir haben uns gerieben, aber es hat sich geloht“, so Süssmuth rückblickend. „Wenn ich jünger wäre, würde ich aber alles noch einmal genau so machen.“ Ihr Lebensfazit: „Es kommt auf Haltung an, die gelebt werden muss.“

Über diese Reihe

Die Konrad-Adenauer-Stiftung, ihre Bildungsforen und Auslandsbüros bieten jährlich mehrere tausend Veranstaltungen zu wechselnden Themen an. Über ausgewählte Konferenzen, Events, Symposien etc. berichten wir aktuell und exklusiv für Sie unter www.kas.de. Hier finden Sie neben einer inhaltlichen Zusammenfassung auch Zusatzmaterialien wie Bilder, Redemanuskripte, Videos oder Audiomitschnitte.

Herausgeber
Konrad-Adenauer-Stiftung e.V.


zum Anfang springen