zur Navigation springen
Konrad-Adenauer-Stiftung (Logo)Pressemitteilungen

Pressemitteilungen | 57/2017

Was heißt konservativ sein heute?

Diskussion zum 80. Geburtstag von Jörg Schönbohm

4. Okt. 2017

Termin: Montag, 9. Oktober 2017, 18.00-20.00 Uhr
Ort: Haus der Brandenburgisch-Preußischen Geschichte, Konferenzsaal, Am Neuen Markt 9, Potsdam

Brandenburger von Geburt und Herzen, Protestant, Ehemann und Familienvater, Soldat und hoher General, Staatssekretär, Innensenator in Berlin, Innenminister und stellvertretender Ministerpräsident von Brandenburg und Ehrenvorsitzender der CDU Brandenburg – all dies ist Jörg Schönbohm, der im September 80 Jahre alt geworden ist. Er gilt zugleich als Paradebeispiel eines konservativen Christdemokraten.

Was aber bedeutet „konservativ“ heute überhaupt und wie kann ein moderner Konservatismus aussehen? Nach welchem Kriterium entscheidet der Konservative, was er bei aller Veränderung bewahren will? Was unterscheidet den Konservativen vom Progressiven in der Politik? Warum hat es ein konservativer Protestant mit seiner eigenen Kirche nicht immer einfach?

Über diese Fragen diskutieren neben Jörg Schönbohm am 9. Oktober im Haus der Brandenburgisch-Preußischen Geschichte auch der parlamentarische Geschäftsführer der CDU Landtagsfraktion, Dr. Jan Redmann, MdL, Prof. Dr. Bernhard Vogel, früherer Ministerpräsident von Rheinland-Pfalz und Thüringen, der Schriftsteller Dr. Klaus-Rüdiger Mai sowie die Studentin und Buchautorin Diana Kinnert.

Nach der Diskussion sind die Gäste eingeladen, bei einem Empfang das Gespräch fortzuführen.

Weitere Informationen zur Veranstaltung finden Sie unter: http://www.kas.de/brandenburg/de/events/74543/.

Wir freuen uns über Ihre Akkreditierung unter kas-pressestelle@kas.de oder telefonisch unter 030/26996 – 3272.

Kontakt

AbbildungTobias Bott
Pressesprecher
Tel. +49 30 26996-3227 | (+49 151 46752987)
tobias.bott(akas.de

AbbildungDr. Johann von Diest
Pressereferent
Tel. +49 30 26996-3591
Johann.Diest(akas.de

AbbildungJulia Berger
Presseassistentin
Tel. +49 30 26996-3272
Julia.Berger(akas.de


zum Anfang springen