Konrad-Adenauer-Stiftung (Logo)Verlagspublikationen

Verlagspublikationen


Seite 2 von 8Zur Seite 1


Cover: Medizin nach Maß

28. Sept. 2011

Medizin nach Maß

Individualisierte Medizin - Wunsch und Wirklichkeit

Die individualisierte Medizin lässt Verbesserungen erwarten, wie zum Beispiel exaktere Diagnosen und spezifischere Therapien mit weniger Nebenwirkungen und größerer Effizienz. Erste positive Anwendungen gibt es bereits. Die weitere Entwicklung bedarf der Förderung und der kritischen Begleitung. Dabei gilt es, nicht nur die Chancen, sondern auch mögliche Risiken zu beachten. Dieser Band beleuchtet die individualisierte Medizin aus unterschiedlichen fachlichen Perspektiven und vor dem Hintergrund gesundheitspolitischer Fragestellungen.

Cover: Internet und Demokratie

27. Juni 2011

Internet und Demokratie

Welche Auswirkungen hat das Internet auf unsere Demokratie? Wer geht ins Netz, und wie steht es dort mit dem Schutz von Menschenwürde? Wie anfällig für Manipulationen ist das Internet, und eignet es sich für mehr Bürgerbeteiligung? Wie verändert es Politik? Stephan Eisel gibt einen weit gefächerten Überblick zur politischen Dimension des Internet – von sozialen Netzwerken und Bloggern als Meinungsmacher bis hin zu Internetkriminalität und Formen eines neuen digitalen Denkens.

29. Sept. 2010

Innovationen in Medizin und Gesundheitswesen

Innovationen sind einerseits notwendig für den medizinischen Fortschritt und die Reformfähigkeit des Gesundheitswesens. Andererseits gelten sie als Kostentreiber und sind mitunter in die Kritik geraten, wenn das Neue sich nicht als besser herausstellte als das Alte. Das Buch ist im Handel erhältlich.

25. Jan. 2010

Die kulturelle Eigenart Europas

Welche ideellen Grundlagen und originären geistesgeschichtlichen Entwicklungen haben Europa als Zivilisationsgemeinschaft und als eigenen Kulturraum geprägt, was macht das genuin „Europäische” aus und woran können wir uns heute im Wettbewerb der Kulturen über die christliche Tradition Europas hinaus orientieren? Das Buch ist im Handel erhältlich.

10. Nov. 2009

Dreißig Thesen zur deutschen Einheit

Diejenigen, die die DDR im Nachhinein verklären oder die Wiedervereinigung als Kette von Fehlentscheidungen darstellen, prägen zunehmend die Debatte. Mit diesen Umdeutungsversuchen setzen sich in diesem Band Akteure der friedlichen Revolution und Wiedervereinigung, Bürgerrechtler, Politiker und Wissenschaftler in dreißig Thesen auseinander. Sie klären Fehlurteile auf und bauen Stereotypen ab, erinnern an den Diktatur- und Unrechtscharakter des SED-Regimes und würdigen dessen Überwindung sowie die Vollendung der deutschen Einheit. Das Buch ist im Handel erhältlich.

27. Okt. 2009

Geschichtsbilder in Europa

Die Europäische Union verfügt über eigene Institutionen, ein eigenes Recht, eine einheitliche Währung, ihr Einfluss auf politische, ökonomische und soziale Prozesse in den Mitgliedstaaten ist beträchtlich. Dennoch sind bei allen Fortschritten in der Zusammenarbeit und der Vergemeinschaftung Europas die Identifikation seiner Bürger und damit eine europäische Identität noch zu wenig ausgeprägt. Das Buch ist im Handel erhältlich.

28. Sept. 2009

Volkskrankheiten

Gesundheitliche Herausforderungen in der Wohlstandsgesellschaft

Welche Volkskrankheiten gewinnen an Bedeutung? Welche Risiken kommen auf die Menschen zu? Gibt es wirksame diagnostische und therapeutische Optionen, um Volkskrankheiten zu bekämpfen? Was kann die bio-medizinische Forschung leisten? Auf was müssen sich Gesundheitswesen und Gesundheitspolitik einstellen? Fachleute aus Medizin, Gesundheitspolitik, Gesundheitswirtschaft, Medizinethik und Recht geben Antworten auf die Volkskrankheiten als Herausforderungen in der Wohlstandsgesellschaft. Das Buch ist im Handel erhältlich.

Über diese Reihe

Zu aktuellen und zeitgeschichtlichen politischen Themen veröffentlicht die Konrad-Adenauer-Stiftung e.V. Publikationen in renommierten Verlagen. Ein besonderer Stellenwert kommt hierbei der seit dem Jahr 2000 erscheinenden Taschenbuchreihe der Konrad-Adenauer-Stiftung im Herder Verlag zu.

AbbildungElisabeth Enders
Redakteurin
Tel. +49 2241 246-2264
Elisabeth.Enders(akas.de

Herausgeber
Konrad-Adenauer-Stiftung e. V.

Verlag
Herder Verlag

Bestellinformationen

Bitte bestellen Sie diese Bücher über den Buchhandel oder direkt beim Herder-Verlag (s. Link "Zum Thema")


zum Anfang springen