Konrad-Adenauer-Stiftung (Logo)Im Plenum kompakt

Im Plenum kompakt


Seite 4 von 6Zur Seite 1


11. Jan. 2011

Polizeimissionen in Krisenländern. Ziviler Schutz von Entwicklung

Fachtagung des Gesprächskreises „Vernetzte Sicherheit”, Berlin, 12. Mai 2010

Die Polizei als Instrument der Staatsgewalt wird in modernen Demokratien mehr und mehr in der Rolle des Ansprechpartners, des Hilfeleistenden oder des Vermittlers zwischen den Bürgern wahrgenommen. Ihre essentielle Funktion als Eckpfeiler der Staatlichkeit wird aber häufig erst sichtbar, wenn sie nicht mehr in der Lage oder nict Willens ist, ein Minimum an Sicherheit zu gewährleisten. Besonders in Staaten oder Gebieten, in denen die staatliche Autorität erodiert, andere Akteure die Macht an sich reißen und damit Rechtsstaatlichkeit nicht mehr gewährleistet ist, schwindet die Fähigkeit des Staates, regelnd in die Gesellschaft einzugreifen und illegitime Akteure in ihre Schranken zu verweisen. Die Notwendigkeit, fragile Staaten und Staatengemeinschaften von außerhalb zu stabilisieren, hat, [...]

10. Nov. 2010

Mikrofinanz - Makrowirkung?

Mikrofinanzinstrumente als Mittel der deutschen Entwicklungszusammenarbeit

Mikrofinanzinstrumente haben sich in den vergangenen zwanzig Jahren weltweit als eines der erfolgreichsten Mittel bewährt, um Armut zu überwinden. Auch deshalb ist Mikrofinanzierung ein Thema, das im Bereich der Entwicklungszusammenarbeit eine starke Popularität genießt. Nicht nur die Verleihung des Nobelpreises an Mohammad Yunus, sondern auch die steigende Anzahl der Publikationen zu diesem Thema belegen dies. Aus der Mikrofinanz hat sich ein ganzer Finanzierungssektor entwickelt, der in vielen Regionen als Motor des Wachstums fungiert. Vor diesem Hintergrund muss die Debatte über Möglichkeiten und Grenzen der Mikrofinanzierung in ihren unterschiedlichen Facetten weitergeführt werden: Wie können Mikrokredite und Mikroversicherungen weiterentwickelt werden? Wie können sie an [...]

18. Aug. 2010

Entwicklungszusammenarbeit ordnungspolitisch denken

3. Eichholzer Fachtagung zur Entwicklungspolitik

Die Konrad-Adenauer-Stiftung und der Bund Katholischer Unternehmer (BKU) luden unter dem Motto „Entwicklungszusammenarbeit ordnungspolitisch denken” vom 5. bis 6. März 2010 zu ihrer dritten gemeinsamen Eichholzer Fachtagung zur Entwicklungspolitik in das KAS-Bildungszentrum Schloss Eichholz. Rund 130 Experten aus Politik, Kirche, Zivilgesellschaft, Wirtschaft und Wissenschaft waren der Einladung gefolgt und diskutierten während des zweitägigen Programms über die Rolle von Zivilgesellschaft und Staat, die Verschränkung von Außenwirtschaftsförderung und Entwicklungspolitik sowie den Zusammenhang von nachhaltiger Entwicklung und Klimaschutz.

17. Juni 2010

Entwicklungspolitik kontrovers

Im Gespräch mit Paul Romer am 5. Mai 2010 und James Shikwati am 17. Mai 2010

Als einer der kontroversesten Reformvorschläge in der Entwicklungspolitik gilt derzeit das Konzept der Charter Cities von Paul Romer. Der Ökonom aus Kalifornien hat im vergangenen halben Jahr weltweit Aufmerksamkeit erregt mit seiner Idee, durch die Errichtung völlig neuer Städte in bisher unbewohnten Gebieten unterschiedliche entwicklungspolitische Probleme gleichzeitig in Angriff zu nehmen. Diesen Vorschlag stellte er am 5. Mai 2010 in der Akademie der Konrad-Adenauer-Stiftung in Berlin zur Diskussion. | Der Kenianer James Shikwati ist einer der rigorosesten Kritiker westlicher Entwicklungshilfe für Afrika. In den vergangenen fünf Jahren ist er durch mehrere Interviews auch in den deutschen Medien bekannt geworden. Sein Anliegen ist es, den Menschen in Subsahara Afrika mehr [...]

26. Apr. 2010

Maritime Sicherheit - Das Horn von Afrika zwischen Piraterie und Entwicklung

Fachtagung des Gesprächskreises „Vernetzte Sicherheit“, Berlin, 15. Dezember 2009

Am Horn von Afrika vorbei verläuft eine der wichtigsten Seehandelsrouten der Welt. Gerade für ein sehr stark vom Export abhängiges Industrieland wie Deutschland ist der ungehinderte Seetransportverkehr ein wichtiger Wachstumsfaktor. Zur Bekämpfung der hauptsächlich aus dem "failed state" Somalia operierenden Piraten reichen rein militärische bzw. polizeiliche Maßnahmen nicht aus; vielmehr gilt es zur langfristigen Herstellung von Sicherheit und Entwicklung in dieser Region auch über entwicklungspolitische Maßnahmen nachzudenken.

8. März 2010

Für Wohlstand, soziale Gerechtigkeit und nachhaltiges Wirtschaften in Europa

Auch zum Ende des Jahres 2009 berichten die Medien nach wie vor täglich über die Folgen der Wirtschafts- und Finanzkrise sowie über mögliche Strategien um die Krise zu bewältigen. Vor diesem Hintergrund war die zentrale Frage der Podiumsdiskussion, die die Konrad-Adenauer-Stiftung am 8. Dezember in Bonn anlässlich des EVP-Kongresses durchführte, von anhaltender Aktualität: Welche internationalen Chancen hat die Soziale Marktwirtschaft beim Weg aus der Krise?

4. März 2010

Vernetzte Sicherheit und öffentliche Gesundheit

Fachtagung des Gesprächskreises „Vernetzte Sicherheit“, Berlin, 17. November 2009

Mit dieser Broschüre nimmt die KAS nicht nur die Herausforderungen bei der Bekämpfung von sogenannten „natürlich auftretenden“ Pandemien in den Blick, sondern setzt sich auch mit der Bedrohung durch „künstlich“ bzw. „willkürlich“ hergestellte biologische Massenvernichtungswaffen auseinander. Übersteigt die Gefahr, welche von solchen Waffen in den Händen von Terroristen ausgehen kann, unser aller Vorstellungsvermögen, so greifen die aktuellen internationalen Übereinkommen zur Kontrolle solcher Biokampfstoffe zu kurz. Auch wenn – wie die Anschläge mit Sarin (Japan) und Anthrax (USA) gezeigt haben – der Einsatz von Biowaffen kaum gesteuert werden kann, bleiben all diese Agenzien eine schützenswerte Spezies. Zumal das Wissen für die Herstellung solcher Kampfstoffe relativ leicht beschafft [...]

Über diese Reihe

Die Broschüren im DIN-A-4-Format fassen kurz und knapp die Ergebnisse von Konferenzen, Fachtagungen und Kongressen zusammen, die von längerfristigem Interesse sind.

AbbildungElisabeth Enders
Redakteurin
Tel. +49 2241 246-2264
Elisabeth.Enders(akas.de

Herausgeber
Konrad-Adenauer-Stiftung e.V.


zum Anfang springen