Konrad-Adenauer-Stiftung (Logo)Im Plenum kompakt

Im Plenum kompakt


Seite 5 von 6Zur Seite 1


Cover: Zehn Jahre vernetzte Sicherheit im Kosovo

18. Jan. 2010

Zehn Jahre vernetzte Sicherheit im Kosovo

Fachtagung des Gesprächskreises „Vernetzte Sicherheit”, Berlin, 27. Oktober 2009

Mit der UN-Resolution 1244 begann im Jahr 1999 das internationale Engagement im Kosovo. Eine Tagung des KAS-Gesprächskreises „Vernetzte Sicherheit“ analysierte im Oktober 2009 das militärzivile Einsatzkonzept – die Entwicklung, die Probleme und Erfolge und die Perspektiven. Dieses Heft der Reihe „Im Plenum kompakt“ fasst die Ergebnisse zusammen.

Cover: „Vernetzte Sicherheit” und Entwicklung

5. Okt. 2009

„Vernetzte Sicherheit” und Entwicklung

Fachtagung des Gesprächskreises „Vernetzte Sicherheit”, Berlin, 17. Juni 2009

In der Kooperationsveranstaltung der Abteilungen „Politik und Beratung“ und „Internationale Zusammenarbeit“ der Konrad-Adenauer-Stiftung diskutierten Experten über Grenzen und Möglichkeiten der vernetzten Sicherheit. Neuartige Konflikte - mit zunehmend nicht-staatlich organisierter Gewalt - führen zu asymmetrischen Krisenszenarien, die traditionelle sicherheitspolitische Handelsmaxime überfordern. Das verlangt nach einer stärkeren Zusammenarbeit von Akteuren der Außen-, Sicherheits- und Entwicklungspolitik.

Cover: Herausforderung Afghanistan

18. Sept. 2009

Herausforderung Afghanistan

Vernetzte Sicherheit am Hindukusch

Eine Zusammenfassung der Fachkonferenz vom 28. Mai 2009 in Berlin mit erfahrenen Scherheitspolitikern und -experten, auf der die unterschiedlichen außen-, sicherheits- und entwicklungspolitischen Elemente der aktuellen deutschen Afghanistanstrategie diskutiert wurden.

Cover: Global Governance im Zeichen der Finanzkrise

30. Juni 2009

Global Governance im Zeichen der Finanzkrise

Die verheerenden Folgen der Finanzkrise sind rund um den Globus spürbar. Finanzmärkte sind Querschnittsbereiche, die in vielerlei Hinsicht in andere Wirtschafts- und Politikbereiche hineinwirken. Die Ursachen und Auswirkungen der Krise sind entsprechend vielschichtig und werden erst mittel- bis langfristig gänzlich ans Tageslicht treten. Um zu diesem Prozess beizutragen und Handlungsansätze für die nationale und internationale Politik zu entwickeln, luden die Konrad-Adenauer-Stiftung (KAS) und die Stiftung Wissenschaft und Politik (SWP) im März 2009 zu einer international besetzten Fachkonferenz ein. Lesen Sie hier die Dokumentation der Veranstaltung.

Cover: Entwicklungspolitik weiter denken

24. Juni 2009

Entwicklungspolitik weiter denken

Fachtagung der Konrad-Adenauer-Stiftung mit dem Bund Katholischer Unternehmer, Wesseling, 17./18. April 2009

Noch immer suchen ganze Heerscharen von Experten nach dem richtigen Rezept, um Entwicklungsländer politisch, sozial und wirtschaftlich so zu reformieren, dass sie sich aus eigener Kraft entwickeln können. Vieles wurde unternommen in den vergangenen Jahrzehnten. Manches hatte Erfolg, anderes nicht. Erfahrungen gibt es reichlich, aber was gestern gut war, muss es heute nicht mehr sein. Neue Herausforderungen – die jüngsten bekannt als internationale Finanzkrise oder Klimawandel – verlangen nach neuen Antworten.

Cover: Werteorientierung für die künftige Entwicklungspolitik

19. Mai 2009

Werteorientierung für die künftige Entwicklungspolitik

Expertengespräch in der Konrad-Adenauer-Stiftung, Berlin, 16. Januar 2009

Entwicklungspolitik lässt sich nicht nur nach technischen, monetären oder quantitativen Kriterien gestalten. Sie sowohl inhaltlich als auch politisch zu begründen, verlangt aus Sicht der Konrad-Adenauer-Stiftung immer auch nach einer Orientierung an Werten. Wir müssen uns deshalb nach wie vor fragen: Welche Wertebindungen sind für die Entwicklungspolitik nötig, möglich und umsetzbar? Welche Werte sind dies? Welche Geltung kommt ihnen heute und in Zukunft zu? Die Beiträge der Konferenz sind in der Reihe „Im Plenum" erschienen.

Cover: Richtungswechsel im Weißen Haus?

28. Apr. 2009

Richtungswechsel im Weißen Haus?

Fachkonferenz von Konrad-Adenauer-Stiftung und American Jewish Committee, Berlin, 8./9. Dezember 2008

Der 44. Präsident der Vereinigten Staaten heißt Barack Obama. Sein Wunsch nach Wandel weckt auf beiden Seiten des Atlantiks Hoffnungen, die künftigen Herausforderungen bewältigen zu können. Zugleich sind die Krisen und Konflikte, denen sich die USA und Europa gegenübersehen, drängender denn je: Afghanistan ist unsicher, Iran strebt nach Atomwaffen, und das Risiko des Handels mit Nuklearmaterial wächst. Gleichzeitig gewinnt der Wettbewerb um Ressourcen an Schärfe und gefährdet die sichere Energieversorgung.

Über diese Reihe

Die Broschüren im DIN-A-4-Format fassen kurz und knapp die Ergebnisse von Konferenzen, Fachtagungen und Kongressen zusammen, die von längerfristigem Interesse sind.

AbbildungElisabeth Enders
Redakteurin
Tel. +49 2241 246-2264
Elisabeth.Enders(akas.de

Herausgeber
Konrad-Adenauer-Stiftung e.V.


zum Anfang springen