Dr. Thomas Kunze

Geb. 1963 in Leipzig; Studium der Geschichte, Germanistik und Pädagogik an der Friedrich-Schiller-Universität Jena und der Karl-Marx-Universität Leipzig; 1991 Promotion zum Dr. phil. (Fachgebiet: Neueste Geschichte).

Seit 2004: Ehrenprofessuren an der Präsidialakademie Taschkent und der Staatlichen Al-Chorezmi-Universität (beides Usbekistan);
Seit 2009: Ambassador für Osteuropa, Russland und Zentralasien des Schweizerisch-Deutschen IIPM (Institut für theoretisches und künstlerisches Reenactment, Zürich/Berlin).
2011: Verleihung der Sächsischen Verfassungsmedaille
1990–95: Chef des Ausländeramtes sowie des Amtes für Kommunalaufsicht im Landratsamt Leipzig;
1995–2001: Gastdozent an der Ovidius-Universität und dem Kolleg „Mircea cel Batran“ (Constanta/Rumänien);
Seit 2002 für die Konrad-Adenauer-Stiftung tätig als Leiter des Auslandsbüros Moskau (2005-2007), Leiter der Europa/Nordamerika-Abteilung in der Zentrale der Stiftung in Berlin (2007-2010) und Regionalbeauftragter der Konrad-Adenauer-Stiftung für Zentralasien mit Sitz in Taschkent (2002-2005 und seit 2010).

Zahlreiche Publikationen zur deutschen und osteuropäischen Zeitgeschichte, darunter Biographien über Nicolae Ceausescu und Erich Honecker. Zuletzt erschienen: „Russlands Unterwelten. Eine Zeitreise durch geheime Bunker und vergessene Tunnel“, Christoph-Links-Verlag, Berlin, 2008, "Ostalgie international" (Hg. zusammen mit Thomas Vogel), Christoph-Links-Verlag, Berlin, 2010 und „Von der Sowjetunion in die Unabhängigkeit. Eine Reise durch 15 frühere Sowjetrepubliken“ (Ko-Autor: Thomas Vogel), Christoph-Links-Verlag, Berlin, 2011

Informationen zum Buch "Einundzwanzig. Jahrhundertgefahren-Jahrhundertchancen" (Hg. von Thomas Kunze und Wolfgang Maier im Auftrag der Konrad-Adenauer-Stiftung bei Finckenstein & Salmuth, Berlin, 2010) unter www.jahrhundertgefahren.de.

Dr. Thomas Kunze

Dr. Thomas Kunze
Regionalbeauftragter der Konrad-Adenauer-Stiftung für Zentralasien

Expertise

  • Zentralasien
  • NATO
  • Russland
  • Kaukasus
  • Rumänien
  • DDR-Geschichte

Kontakt

Tel. +998 71 215 52 01
Fax +998 71 255 30 94
info.zentralasien(akas.de

Sarbog Str. 38
100031 Tashkent
Usbekistan