Konrad-Adenauer-Stiftung (Logo)

„Der Kanzler und der See. Lago di Como – Land und Leute, Kultur und Konrad Adenauer“

Neues Cadenabbia-Buch von Godehard Schramm

Wie haben die Pomeranzen die Brentanos nach Norditalien gezogen? Was hat ein norwegisches Kreuzfahrtschiff auf dem Comer See zu suchen? Welche Rolle spielt James Bond in Bellagio? Und warum waren Persönlichkeiten wie Konrad Adenauer, Romano Guardini, Franz Liszt so fasziniert von der südalpinen Landschaft am Lago di Como?

Der Comer See ist einer der größten und der tiefste der norditalienischen Seen. Umgeben von bergigen Ufern, in der Mitte nach Süden hin gegabelt, gehört er zu den europäischen Kulturlandschaften, deren Schätze man am besten durch Reisen und Lesen kennenlernt.

Abbildung
In einem sehr persönlichen, episodischen, im besten Sinne tagebuchartigen Buch folgt Godehard Schramm den Spuren Konrad Adenauers am Lago di Como und entdeckt dabei einen für die deutsche und europäische Nachkriegsgeschichte fast unbemerkt bedeutsamen Ort. Er findet einen Knotenpunkt europäischer (Kultur-)Geschichte, ein Sammelbecken für bedeutende Künstler: Franz Liszt hatte ebenso enge Bindung zum Lario wie der Schriftsteller Alessandro Manzoni, die Brentanos und viele andere Künstler. Vor allem aber entdeckt Schramm eine Region von einzigartiger landschaftlicher Schönheit.

Findig begibt sich der Autor auf die Spuren der Geschichte der kleinen Uferorte, der Villen, der Klöster und Kreuzwege am Comer See, oft abseits der Touristenrouten. Er führt in die Feinheiten der regionalen Küche ein, beschreibt die botanische Vielfalt, empfiehlt Klassiker und moderne Autoren, die über die Reize des Sees geschrieben haben: von Manzoni bis Begley.

Eine besondere Rolle in dem Buch spielt der erste Kanzler der Bundesrepublik Deutschland, der Cadenabbia 1957 zu seinem „Ersatzkanzleramt“ und ständigen Urlaubs-Arbeits-Domizil wählte. Konrad Adenauer war ein exzellenter Stratege – in der Politik, aber auch beim Boccia-Spiel in der Villa La Collina. Godehard Schramms „Passeggiate Konrad Adenauer“ vertiefen sich in das zweite Leben Adenauers am Comer See, von wo aus wichtige politische Gespräche und Begegnungen (u.a. mit Golo Mann) ihren Ausgang nahmen und viele wichtige Entscheidungen vorbereitet wurden.

Ein vielfältig bebildertes Reise- und Erzählbuch mit reizvollen Vignetten und Capriccios, eine treffliche Einladung, den Comer See und seine Schönheiten zu erlesen und kennenzulernen.

Das Buch ist im März 2012 im Corso-Verlag mit einem Vorwort des Vorsitzenden der Konrad-Adenauer-Stiftung e.V., Dr. Hans Gert Pöttering MdEP, Präsident des Europäischen Parlaments a.D., erschienen. Es ist gebunden, mit Schutzumschlag, hat zahlreiche Abbildungen und ist im Buchhandel zu einem Preis von 26,90 EUR zu erwerben.