Konrad-Adenauer-Stiftung (Logo)

Leitlinien

Die Konrad-Adenauer-Stiftung fördert in Deutschland, in Europa und in der Welt die freiheitliche Demokratie, die Soziale Marktwirtschaft und die Entwicklung und Festigung des Wertekonsenses.

Mit ihrer internationalen Arbeit wirkt die Stiftung an der Schaffung einer internationalen Ordnung des Friedens und der Gerechtigkeit mit und trägt zur Vertretung deutscher Interessen in der Welt bei.

Ausgangs- und Orientierungspunkt für die Konrad-Adenauer-Stiftung ist das christliche Verständnis vom Menschen als Geschöpf Gottes in seiner Gleichwertigkeit, Verschiedenartigkeit und Unvollkommenheit. Die Konrad-Adenauer-Stiftung ist der Freiheit, Gerechtigkeit und Solidarität verpflichtet. Auf dieser Grundlage neuen Herausforderungen unserer Zeit gerecht zu werden, ist wichtig für die Zukunft der christlich-demokratischen Bewegung in Deutschland, in Europa und vielen Ländern der Welt.

In einer immer mehr zusammenwachsenden Welt verlieren die Grenzen zwischen Innen- und Außenpolitik ihre frühere Bedeutung. Die Konrad-Adenauer-Stiftung wird daher ihre Arbeit im Inland immer mehr mit ihrer internationalen Tätigkeit verknüpfen. Sie wird ihre Kompetenz in der internationalen Arbeit und ihre Erfahrungen mit anderen Völkern, Kulturen und Wertesystemen in die Diskussion des Selbstverständnisses der christlich-demokratischen Bewegung einbringen. Dabei kann sie sich auf ihr weltweites Netzwerk stützen.