Konrad-Adenauer-Stiftung (Logo)

5. Platz: „Spuren einer verlorenen Welt – Erinnern heißt leben“

Von der Rudolf-Steiner-Schule, Düsseldorf (mit der Filmemacherin Heidi Munck aus Berlin)

5. Platz: „Spuren einer verlorenen Welt – Erinnern heißt leben“
5. Platz: „Spuren einer verlorenen Welt – Erinnern heißt leben“

Die Schüler der Rudolf-Steiner-Schule dokumentieren in der eingereichten Website zwei Filmprojekte, welche unter fachlicher Anleitung und in Zusammenarbeit mit der Berliner Filmemacherin Heidi Munck entstanden. Das Projekt wurde gesponsert und nimmt in seiner Gesamtheit einen besonderen Platz in der Konkurrenz ein. Das Buch „Verlorene Welt“ der jüdischen Zeitzeugin und Autorin Hanna Karola Regent und das Zusammentreffen der Schüler mit weiteren Zeitzeugen stehen dabei im Mittelpunkt. Die Recherche zur Zeit des Nationalsozialismus wird durch die Themen Rechtsextremismus und Neofaschismus hervorragend flankiert.