Arbeitspapiere

Broschürenreihe mit Darstellungen und Positionen, die kurzfristig auf aktuelle politische Fragen reagieren

Seite 5 von 23Zur Seite 1

NPD – DVU: Perspektiven und Entwicklungen

Erfolge rechtsextremer Parteien sind immer Anlass für Sorge, dennoch sollten sie auch nicht überinterpretiert werden. In dieser Studie werden die Perspektiven der rechtsextremen Parteien analysiert und ein Beitrag zur Versachlichung der Debatte geleistet. Viola Neu, 30. Nov. 2004 mehr...

Ein Jahr nach Cancún

War das Scheitern ein Erfolg für die Entwicklungsländer?
Das Arbeitspapier nimmt den „Jahrestag“ des Scheiterns der letzten WTO-Ministerkonferenz von Cancún zum Anlass, das neue Selbstvertrauen der Entwicklungsländer – insbesondere der neuen Gruppe der 21 (G21) – näher zu betrachten und will eine Analyse bieten für die Veränderungen in der Welthandelspolitik durch das Entstehen der Gruppe der 21 und das Scheitern der Verhandlungen in Cancún. Anton Bösl, Patrik Reuter, 16. Nov. 2004 mehr...

Sozialstruktur und Wählerverhalten

Das Ende einer alten Beziehung?
Von einer Auflösung der Beziehung zwischen bestimmten sozialen Gruppen und Parteien kann man zwar nicht sprechen. Viel gravierender ist aber das Schrumpfen der Kernwählerschaften der beiden Volksparteien. Die Fähigkeit, sich diesen Gegebenheiten anzupassen, wird für die politischen Parteien auch weiterhin die größte Herausforderung darstellen. S. Isabell Thaidigsmann, 10. Sept. 2004 mehr...

Der Kündigungsschutz auf dem Prüfstand

Mit dem vorliegenden Arbeitspapier will die Konrad-Adenauer-Stiftung einen Beitrag zur Versachlichung der notwendigen Debatte um die Reform des Kündigungsschutzes leisten und die öffentliche Auseinandersetzung um theoretisch und empirisch fundierte Vorschläge bereichern und vorantreiben. Elke J. Jahn, 30. Juli 2004 mehr...

Was bringt die EU-Verfassung?

Übersicht über das Ergebnis der Regierungskonferenz zur europäischen Verfassung Susanne Szech-Koundouros, 29. Juli 2004 mehr...

Europäische Verfassung: Neue EU-Kompetenzen für den Deutschen Bundestag

Befugnisse und Handlungsoptionen
Die in der EU-Verfassung verankerten Rechte für die nationalen Parlamente eröffnen dem Bundestag die Möglichkeit, sich unabhängig von der Bundesregierung am EU-Gesetzgebungsprozess zu beteiligen. Durch die neuen Kompetenzen der EU-Verfassung werden die nationalen Parlamente zukünftig einen erheblich größeren Beitrag zur Reduzierung des Demokratiedefizits der Europäischen Union leisten können als bisher. Tatjana Range, M.A., 28. Juli 2004 mehr...

Die Umsetzung des Pflegeurteils

Die Frage nach Berücksichtigung von Familienleistungen in der Alterssicherung wird seit vielen Jahren kontrovers diskutiert. Aktuelle Brisanz erhält diese Debatte durch ein Urteil des Bundesverfassungsgerichts vom 3. April 2001, in dem eine verfassungswidrige Benachteiligung von Familien in der Pflegeversicherung festgestellt wurde. Jürgen Borchert, 23. Juli 2004 mehr...

Abbildung: Arbeitspapiere

Auch in der Druckversion erhältlich: Die Arbeitspapiere

Über diese Reihe

Diese Reihe wurde eingestellt. Themen, die bisher in dieser Reihe erschienen sind, werden seit Anfang 2007 in unserer Reihe "Analysen und Argumente" veröffentlicht.

Erscheinungszeitraum

1995-2007

Kontakt

Abbildung
Publikationen Print- und Qualitätssicherung
Elisabeth Enders
Tel. +49 2241 246-2264
Fax +49 2241 246-5 22 64
Elisabeth.Enders(akas.de

Die Arbeitspapiere und Dokumentationen der Stiftung können Sie seit Januar 2001 entweder herunterladen (als Abobe PDF) oder über die jeweils angegebene eMail-Adresse als Printversion bestellen.