Länderberichte

„Wir sehen uns an der Wahlurne“

von Kristin Wesemann, Sandra Wahle

In Uruguay steigt die Kriminalität - und Korruption sorgt für Politikverdrossenheit

Ungewöhnlich scharf greifen Bürger und Medien Uruguays Regierung derzeit an. Es herrschen Verbitterung, Unzufriedenheit, und ja, auch Angst. Hohe Staatsangestellte verstehen das Land offenbar als eine Art Selbstbedienungsladen; Bildung, Soziales, Gesundheit und vor allem Sicherheit sind vernachlässigt. Und da die Opposition auch keine Lösungen bietet, sucht sich der Protest andere Wege. Eine Handvoll Kleinbauern hat jüngst die Landwirtschaft gegen die Politik mobilisiert – ernstgenommen allerdings wurden sie nicht. Gut möglich, dass auch Uruguay bald von größeren Protesten erfasst wird.
Studentenproteste in Montevideo, Uruguay, 2016 | © Montecruz Foto / Flickr / CC BY-SA 2.0 © Montecruz Foto / Flickr / CC BY-SA 2.0
Studentenproteste in Montevideo, Uruguay, 2016 | © Montecruz Foto / Flickr / CC BY-SA 2.0

Den vollständigen Länderbericht über die ansteigende Gewalt, Korruption und Amtsmissbrauch in Uruguay können Sie als PDF herunterladen.

Ansprechpartner

Dr. Kristin Wesemann

Dr

Leiterin Stabsstelle Strategie und Planung

Kristin.Wesemann@kas.de + 49 30 - 2 69 96 - 3803
Länderberichte
11. August 2017
Aussitzen? Aussitzen! Uruguays Vizepräsident unter Korruptionsverdacht
Länderberichte
23. Juni 2017
Veneguayos – Auf der Suche nach Zukunft in Uruguay

Über diese Reihe

Die Konrad-Adenauer-Stiftung ist in rund 80 Ländern auf fünf Kontinenten mit einem eigenen Büro vertreten. Die Auslandsmitarbeiter vor Ort können aus erster Hand über aktuelle Ereignisse und langfristige Entwicklungen in ihrem Einsatzland berichten. In den „Länderberichten“ bieten sie den Nutzern der Webseite der Konrad-Adenauer-Stiftung exklusiv Analysen, Hintergrundinformationen und Einschätzungen.

Bestellinformationen

erscheinungsort

Uruguay Uruguay