Länderberichte

Politische Kurzberichte der KAS-Auslandsbüros

2002

Die Krise in Venezuela verschärft sich

von Michael Lingenthal

Unbefristeten Generalstreik ausgerufen. Medien berichten live rund um die Uhr
General Nestor Gónzales bezichtigt öffentlich und in Uniform Präsident Chávez der Lüge in der Frage seiner Kontakte zur kolumbianischen Guerrilla.

2002

Vor den Präsidentschaftswahlen in Frankreich: kein eindeutiger Trend erkennbar

von Norbert Wagner

Wenige Tage vor der ersten Runde der Präsidentenwahlen in Frankreich (J-6) ist die Frage, wer der nächste französische Präsident sein wird, offener denn je.

2002

Die politische Lage in Venezuela bleibt aufgeheizt, spannend und politisch gefährlich

von Michael Lingenthal

Generalstreik: Erfolg für die Zivilgesellschaft
Unternehmer und freie Gewerkschaften haben den Generalstreik um 24 Stunden bis zum 10. April (12.00 Ortszeit-D) verlängert. "Circulos Bolivarianos" (Revolutionäre Zellen) des Oficialismo hatten zuvor Demonstrationen der Opposition gezielt und gewaltsam angegriffen.

2002

Fingerhakeln mit dem Währungsfonds

von Frank Priess

Nun ist sie wieder zurück, die Mission des Währungsfonds: Seit einigen Tagen verhandeln der Inder Anoop Singh und sein Team mit der argentinischen Regierung über die Wiederaufnahme der Hilfen für das Land am La Plata.

2002

Regierungswechsel in Portugal

von Stefan Reith, Helmut Wittelsbürger

Trend zu konservativen Parteien in Europa setzt sich fort
Am 17. März 2002 waren ca. 8,7 Millionen Portugiesen aufgerufen, ein neues Parlament zu wählen. Wie im Vorfeld erwartet, wurde der PSD unter der Führung von Durao Barroso stärkste Partei. Die Liberal-Konservativen erzwangen damit zwar den ersehnten Regierungswechsel, verfehlten ihr Wahlziel, die absolute Mehrheit, dennoch klar.

2002

Der rumänische Parlamentsvorsitzende auf Deutschlandbesuch

von Sabine Habersack

Am 19. März 2002 hat der Vorsitzende des rumänischen Parlamentes, Valer Dorneanu, Berlin besucht. Dabei hat er sich mit dem Bundestagspräsidenten Wolfgang Thierse getroffen sowie mit mehreren Mitgliedern des Deutschen Bundestages, darunter auch mit dem Vorsitzendendes Ausschusses für Europäische Angelegenheiten, Friedbert Pflüger MdB.

2002

Deutschland unterstützt Rumänien auf seinem Weg in die euro-atlantischen Strukturen

von Sabine Habersack

Bundespräsident Rau zu Gast in Bukarest und Sibiu (Hermannstadt)
Am 19. und 20. März 2002 hat Bundespräsident Johannes Rau Rumänien besucht. Zweck dieses Besuches war nicht nur die deutsch-rumänischen Beziehungen zu vertiefen, sondern auch die Rumänen zu ermuntern, den eingeschlagenen Reformweg weiterzugehen.

2002

Partnerschaft für die NATO

von Sabine Habersack

Bulgarischer Premierminister zu Besuch in Rumänien
Am 10./11. März 2002 stattete der bulgarische Premierminister, Simeon de Saxa-Coburg Gotha, in Rumänien einen offiziellen Besuch ab. Schon nach dem Gespräch mit dem rumänischen Premierminister Adrian Nastase wurde die wichtigste Entscheidung getroffen: "Rumänien und Bulgarien wollen gemeinsam in die NATO".

Über diese Reihe

Die Konrad-Adenauer-Stiftung ist in rund 80 Ländern auf fünf Kontinenten mit einem eigenen Büro vertreten. Die Auslandsmitarbeiter vor Ort können aus erster Hand über aktuelle Ereignisse und langfristige Entwicklungen in ihrem Einsatzland berichten. In den „Länderberichten“ bieten sie den Nutzern der Webseite der Konrad-Adenauer-Stiftung exklusiv Analysen, Hintergrundinformationen und Einschätzungen.

Bestellinformationen

Herausgeber

Konrad-Adenauer-Stiftung e.V.