Dr. Thomas Ehlen

Landesbeauftragter für Hessen und Leiter des Politischen Bildungsforums Hessen

Der Vater dreier Töchter und eines Sohnes wuchs in Bonn auf. Als Stipendiat der KAS und der Fulbright-Kommission studierte er in Bonn und an Duke University (Durham, North Carolina). Nach einem Forschungsaufenthalt an der University of Michigan (Ann Arbor) und der Promotion übernahm Ehlen 1993 die Leitung des KAS-Bildungswerkes Osnabrück. Von 1994 bis 2000 nahm er einen Lehrauftrag für amerikanische Geschichte an der Universität Osnabrück wahr. Seit 2004 leitet Ehlen das Politische Bildungsforum Hessen.

Kontakt

thomas.ehlen@kas.de +49 611 157598-0 +49 611 157598-19

Standorte

Abteilung

Publikationen

Veranstaltungsberichte

Zeitenwende: Wie die Digitalisierung unser Leben verändert

von Thomas Ehlen

Eine Bilanz der Frankfurter Tagung 27. November 2019
Diese Tagung bot das Politische Bildungsforum Hessen der Konrad-Adenauer-Stiftung gemeinsam mit der Türkisch-Deutschen Gesundheitsstiftung an.

Einzeltitel

Das Halbjahresprogramm PBF Hessen 1/2020

von Thomas Ehlen

Was wir in Hessen vorhaben
Mit dem Halbjahresprogramm erhalten wir die Gelegenheit, einige der Vorhaben vorzustellen, mit denen wir uns in Hessen 2020 an die Öffentlichkeit wenden.

Veranstaltungsberichte

„Wir sind das Volk! - Wir sind ein Volk!" 30 Jahre Friedliche Revolution

von Thomas Ehlen

Eindrücke aus dem Fuldaer Gespräch 4. November 2019
Staatssekretärin a.D. Hildigund Neubert, stellvertretende Vorsitzende der Konrad-Adenauer-Stiftung, schilderte eindrucksvoll ihre Erlebnisse während der Friedlichen Revolutiion und zog diese Schlussfolgerung: "Freiheit und Verantwortung sind nur gemeinsam zu haben. Für das, was ich wähle, muss ich Verantwortung übernehmen."

Veranstaltungsberichte

Cybersicherheit - eine umfassende Herausforderung an Politik, Wirtschaft und Gesellschaft

von Thomas Ehlen

Eindrücke aus dem Wiesbadener Tischgespräch und dem Darmstädter Gespräch 24. Oktober 2019
Benjamin Fricke, Referent für Sicherheitspolitik in der Konrad-Adenauer-Stiftung, erläuterte die Risiken von Cyberangriffen und die Potenziale Künstlicher Intelligenz.

Veranstaltungsberichte

"Das Geheimnis der Freiheit ist der Mut."

von Thomas Ehlen

Eine Bilanz des Fuldaer Gesprächs 22. August 2019
Politische Entscheidungen und Überzeugungen seines Vaters erläuterte Burkard Dregger im Fuldaer Gespräch der Konrad-Adenauer-Stiftung.

Veranstaltungsberichte

Was Polen, Deutsche und die deutsche Minderheit heute in Europa erreichen können

von Thomas Ehlen

Eindrücke vom Wiesbadener Tischgespräch am 19. August 2019
"Die deutsche Minderheit erkennt die multikulturelle Realität in Polen an und fördert die europäische Integration des Landes." Im Wiesbadener Tischgespräch warnte Bernard Gaida, Vorsitzender der deutschen sozial-kulturellen Vereinigungen in Polen, vor einer nationalistischen Strategie der Warschauer Regierung: "Sie ist nicht nur anti-deutsch, sondern richtet sich auch gegen die Ukraine."

Veranstaltungsberichte

Rückkehr der Zölle? Perspektiven für den freien Handel

von Thomas Ehlen

Eindrücke von dem Wiesbadener Tischgespräch und dem Darmstädter Gespräch 17. Juni 2019
Dr. Patrick Dümmler, Senior Fellow in der Züricher Denkfabrik Avenir Suisse, erläuterte seine These, in der nahen Zukunft werde es schwieriger werden, in einer „tripolaren Welt“ Handel zu treiben, da das in politischer wie wirtschaftlicher Dimension wirkende „chinesische Modell“ in Asien und Afrika von vielen Nationen als vorbildhaft anerkannt werde und in den USA Skepsis gegen internationale Offenheit wie Multilateralismus in Politik wie Wirtschaft viele Anhänger finde.

Veranstaltungsberichte

Die Mitte unter Druck?

von Thomas Ehlen

Wie wir das Rückgrat unseres Landes stärken können
Dr. Benjamin Höhne erläuterte beim Wiesbadener Tischgespräch am 8. April 2019 seinen Befund, das vom Grundgesetz ausdrücklich befürwortete „Erfolgsmodell Parteiendemokratie“ unterlaufe derzeit einen tiefgreifenden Wandel durch den Aufstieg neuer populistischer Bewegungen, der im europäischen Ausland erheblich deutlicher spürbar sei.