Thomas Köster

Koordinator Arbeitsmarkt- und Sozialpolitik

Weitere Publikationen

Arbeit 4.1 – Ordnungspolitische Kommentierungen der Weißbuch-Empfehlungen

Ringbuch der Konrad-Adenauer-Stiftung e.V., 5. 10. 2017

Rente mit 70 – Ein Schwarzbuch

Rezension des Buchs Rente mit 70 - ein Schwarzbuch , in: ÖkonomenBlog, 28.09. 2017

Zukunft der Arbeit: Wahrheit oder Fiktion?

mit Dr. Pencho Kuzev, In: Hays-Blog zur Arbeitswelt, 29.06.2017

European welfare state. Could we afford to keep it? (poln.)

Namensbeitrag in Gazeta Wyborcza vom 28.05.2017

Nur gleich ist auch noch nicht gerecht

In: Tagesspiegel am Sonntag vom 21.05.2017, S. 5

Der Weg zu sozialer Gerechtigkeit ist eine Gratwanderung

Gegenrede zum Beitrag von Christoph Butterwege in Tagesspiegel CAUSA, 19. 05.2017

Keine alten Antworten auf neue Fragen

In: Crowdworking und Gerechtigkeit auf dem Arbeitsmarkt, Martin Dabrowski; Judith Wolf (Hg.), Reihe: Sozialethik konkret, 24. 04. 2017

EU-Jugendgarantie: Ein unvollendetes Versprechen

In: Adenauer Campus Weblog, Konrad Adenauer Stiftung e.V., 16. 03. 2017

Zukunftsfeste Rente – Neue Impulse für die Alterssicherung

Konrad-Adenauer-Stiftung e.V. Hg., 08.11.2016

Sozialpolitik: aktivieren, nicht alimentieren

In: Zukunftsfeste Rente – Neue Impulse für die Alterssicherung, Köster (Hg.), 8. 11. 2016

Expertise

  • Ordnungspolitik, Märkte
  • Arbeitsmarkt- und Sozialpolitik

Kontakt

thomas.koester@kas.de +49 30 26996 3393 +49 30 26996 3551

Abteilung

Publikationen

Einzeltitel

Ein neuer Start für die private Zusatzvorsorge

von Dorothea Mohn, Thomas Köster

Ein Standardprodukt als Pfad für eine zukunftsfeste Rente
Wie kann eine leistungsgerechte und angemessene Altersversorgung nachhaltig sichergestellt werden? Wie kann dabei eine Überforderung der jungen Generation und der Wirtschaftskraft unseres Landes vermieden werden? Der Verbraucherzentrale Bundesverband liefert gemeinsam mit der Konrad-Adenauer-Stiftung in der vorliegenden Schrift Denkanstöße, wie die Entwicklung eines Standardprodukts in der privaten Altersvorsorge einen Beitrag zur nachhaltigen Verlässlichkeit des Generationenvertrages leisten kann.

kurzum

Ein Ordnungsrahmen für die Weiterbildung

von Thomas Köster, Leonie Mader

Die digitale Arbeitswelt – wie vermag sie auszusehen? Die Antwort auf diese Frage zeichnet sich in Teilen schon ab, ist jedoch weiterhin offen. Doch so unterschiedlich die Szenarien auch sind, so haben sie gemein, dass eine steigende Bedeutung von Weiterbildung und lebenslangen Lernens eintreten wird. Dieses Papier arbeitet heraus, welche politischen Maßnahmen für mehr Weiterbildung und Weiterbildungskultur auf Basis der bisherigen Erkenntnisse sinnvoll erscheinen. Dabei fungiert die Soziale Marktwirtschaft als wirtschaftspolitisches Leitbild.

Analysen und Argumente

Trügerische Ruhe?

von David Gregosz, Thomas Köster

Fliehkräfte in der Eurozone bleiben hoch
Die Europäische Wirtschafts- und Währungsunion (EWWU) hat seit Einführung des Euro als Buchgeld vor nunmehr zwanzig Jahren ein wechselvolle Geschichte erlebt. Für einen zukunftsfesten Euro bedarf es zweierlei: 1. wettbewerbsfähige europäische Volkswirtschaften mit soliden Staatsfinanzen und der Fähigkeit, globalen Herausforderungen politisch zu begegnen. 2. Ein institutionelles Regelwerk, das eine hinreichende Koordinierung nationaler Wirtschafts- und Fiskalpolitiken ermöglicht, das Haftungsprinzip durchsetzt und Notfallwerkzeuge für ökonomische Krisen bereithält.

Analysen und Argumente

Digitalsteuer – eine Schimäre

von Thomas Köster

Warum eine Digitalsteuer die drängendsten Probleme nicht lösen wird - dafür aber neue Schwierigkeiten mit sich bringt
Nicht erst seit den Beschlüssen des G20-Treffens in Japan wird eine Digitalsteuer intensiv diskutiert. Das angefügte Papier pointiert vermeintliche Rechtfertigungshintergründe. Denn Steuerverschiebung ist kein ausschließlich digitales Phänomen und die auch Digitalwirtschaft verfolgt ökonomische Interessen. Deshalb sollten wir die Debatten um Steuervermeidung und Datenökonomie voneinander trennen. Es bedarf keiner Digitalsteuer, sondern einer konsequenten Fortentwicklung des internationalen Steuerregimes.

Einzeltitel

Arbeit einspunktnull

von Thomas Köhler, Thomas Köster

Neue Impulse für die Arbeitsmarktpolitik
„Arbeit ist mehr als Broterwerb. Sie bedeutet Teilhabe, Selbstverwirklichung und leistet einen gesellschaftlichen Beitrag. Kurzum: In seiner Arbeit kommt die Würde des Menschen in besonderer Weise zum Ausdruck. Mitgestaltung der Schöpfung ist ein wesentlicher Bestandteil des christlichen Verständnisses vom Menschen. Vor diesem Hintergrund geht dieser Sammelband der Frage nach, wie sich Arbeit in Zeiten der Digitalisierung zukünftig entwickeln wird. Lesenswert!“ (Hermann Gröhe MdB, Stellvertretender Vorsitzender der Konrad-Adenauer-Stiftung und Stellvertretender Vorsitzender der CDU/CSU-Fraktion)

Die Politische Meinung

Vitalpolitik

von Thomas Köster

Vorschläge für eine starke Mittelschicht

Einzeltitel

Riester-Standardprodukt, was steckt dahinter?

von Thomas Köster

kurzum Nr. 23
Der Koalitionsvertrag sieht die Verbesserung der privaten Altersvorsorge durch die Einführung eines Riester-Standardprodukts vor: „Es ist ein Dialogprozess mit der Versicherungswirtschaft anzustoßen mit dem Ziel einer zügigen Entwicklung eines attraktiven standardisierten Riester-Produkts.“

Einzeltitel

Mittelschichtsbericht

von Astrid Pape, Thomas Köster

Wie steht es um das Einkommen und das Vermögen der Mittelschicht?
Die Studie zeigt, dass die Mitte der deutschen Gesellschaft robust ist. Sie verweist aber auch auf politische Herausforderungen. Eine Politik für die Mittelschicht ist die richtige Antwort auf aktuelle Gerechtigkeitsdiskurse, weil die bürgerliche Mitte den Kitt ausbildet, der unsere Gesellschaft zusammenhält. Mittelschichtspolitik ist damit eine Politik im Sinne der Sozialen Marktwirtschaft.