Pressemitteilungen

Genforschung und Bioethik

Aprilausgabe der Politischen Meinung erschienen

Schwerpunktthema der aktuellen Ausgabe der Politischen Meinung ist Genforschung und Bioethik. Die Beiträge loten die ethische Tiefendimension der neuen Möglichkeiten aus, die die Entschlüsselung des menschlichen Genoms geschaffen hat. Und sie zeigen auf, dass sich die Politik im Jahr der Lebenswissenschaften erneut mit der zentralen Frage, was denn den Mensch zum Menschen mache, auseinander zusetzen hat. Autoren sind Ludger Honnefelder, Barbara Hobom, Rudolf Henke, Werner Lensing, Stephan Raabe und Matthias Gierth.

Unter den weiteren Themen findet sich ein Beitrag zur sogenannten antifaschistischen Klausel. Manfred Wilke zeigt auf, welche weitreichenden Konsequenzen der PDS-Vorschlag zu einer solchen Grundgesetzänderung nach sich zöge.

In den Beiträgen von Karl Lamers und Frank Leptien werden zwei ganz unterschiedliche Aspekte der Europapolitik beleuchtet: die gemeinsame deutsch-französische Verantwortung für die europäische Integration und die mangelhafte Vermittlung bzw. Rezeption des Europäischen Gerichtshofs.

Ein Essay von Klaus Manger bespricht den zurzeit letzten Roman des mongolischen Schriftstellers Galsan Tschinag: "Die graue Erde", der jetzt auf deutsch in Leipzig erschienen ist.

Die Politische Meinung kostet als Einzelheft 12,- DM. Schüler und Studenten erhalten einen Sonderrabatt. Bestellungen über den Verlag A. Fromm (Postfach 1948, 49009 Osnabrück), die Redaktion (Fax: 02241-246-610, -e-mail-) oder durch den Buchhandel. Presseexemplare erhalten Sie unter Fax: 030-26996-261 oder -e-mail-.

Nähere Informationen zu der Monatszeitschrift unter:

http://www.politische-meinung.de

Über diese Reihe

Informieren Sie sich über die aktuellen Pressemeldungen der Konrad-Adenauer-Stiftung.

Bestellinformationen

erscheinungsort

Berlin Deutschland