Fachkonferenz

15 Jahre der NATO-Mitgliedschaft Litauens

Litauen begeht in diesem Jahr 15 Jahre seiner Mitgliedschaft in der Nordatlantikpakt-Organisation (NATO). Mit dieser Konferenz wollen wir zusammen mit unseren Partnern die 15-jährige Mitgliedschaft Litauens in der NATO feiern und gleichzeitig die heutigen Herausforderungen für unsere Sicherheit diskutieren.

Aktueller Hinweis

Sämtliche öffentlichen Präsenzveranstaltungen finden aufgrund der aktuellen Situation bis Ende Mai nicht statt oder werden wenn möglich in digitalen Formaten umgesetzt.
Details anzeigen

Details

Sowohl die NATO- wie die EU-Mitgliedschaft tragen zur nationalen Sicherheit Litauens bei. Diese Bündnisse, die sich auf einem gleichen Wertefundament gründen, stärken die Sicherheit des Landes und tragen zur nachhaltigen Entwicklung Litauens bei. Insbesondere die Präsenz der NATO-Truppen in den Baltischen Staaten und in Polen ist ein sichtbares Zeichen internationaler Solidarität.

Das Ziel dieser Konferenz ist, den jüngsten Entwicklungstendenzen der NATO und der Rolle Litauens in der Organisation nachzugehen, aber auch über die zukünftigen Herausforderungen zu diskutieren. Der erste Teil der Veranstaltung widmet sich den einzelnen Etappen der NATO-Mitgliedschaft Litauens, den aktuellen Änderungen der geopolitischen Situation, der Entwicklung der Verteidigungspolitik Litauens sowie den wichtigsten Zielen der Stärkung der Sicherheit des Landes und den Zukunftszielen der NATO. Im zweiten Teil der Konferenz sollen die hybriden Bedrohungen, dessen Spektrum sich erweitert und damit die Planer der Verteidigungspolitik zwingt, immer weitere Gebiete zu erfassen, aus unterschiedlicher fachlicher Sicht behandelt werden. ​​​​​​​

Die Konferenz wird von Eastern Europe Studies Center (EESC), Verteidigungsministerium der Republik Litauen, Konrad Adenauer Stiftung und Institut für Internationale Beziehungen und Politikwissenschaften, Universität Vilnius veranstaltet.

Programm

15 Jahre der NATO-Mitgliedschaft Litauens

12.30-13.00 Anmeldung

13.00-13.15 Begrüßung

  • Linas Kojala, Direktor, Eastern Europe Studies Center (EESC)
  • Margarita Šešelgytė, stellv. Direktorin, Institut für Internationale Beziehungen und Politikwissenschaften, Universität Vilnius
  • Augustina Zamuškevičiūtė, Wissenschaftliche Mitarbeiterin, Konrad Adenauer Stiftung Büro Litauen

13.15-13.35 Eröffnungsrede

  • Oberstleutnant Peer Papenbroock, Kommandeur der NATO Enhanced Forward Presence (eFP) Battlegroup in Litauen

13.35-15.00 15 Jahre der Mitgliedschaft Litauens: Was ist getan, welche Aufgaben stehen bevor?

  • Raimundas Karoblis, Verteidigungsminister der Republik Litauen
  • Martynas Lukoševičius, Berater der litauischen Staatspräsidentin
  • Margarita Šešelgytė, stellv. Direktorin, Institut für Internationale Beziehungen und Politikwissenschaften, Universität Vilnius

Moderator: Linas Kojala, Direktor, Eastern Europe Studies Center (EESC)

15.00-15.30 Kaffeepause

15.30-17.00 Aktuelle hybride Bedrohungen und die Abwehrbereitschaft der NATO​​​​​​​

  • Artūras Petkus, Leiter der Abteilung der strategischen Analyse, NATO Energy Security Centre of Excellence
  • Dainius Kaunas, Leiter der Gruppe des Gefahrenmanagements und der Krisenprävention, Regierungskanzlei
  • Dalia Bankauskaitė, Analytikerin, Center for European Policy Analysis
  • Laurynas Kasčiūnas, Seimas-Mitglied, Mitglied des Ausschusses der Nationalsicherheit und Verteidigung ​​​​​

Moderator: Eitvydas Bajarūnas, Ambassador-at-Large, Litauisches Außenministerium

Zum Kalender hinzufügen

Veranstaltungsort

Institute of International Relations and Political Science, Vilnius University
Vokiečių Str. 10,
01130 Vilnius
Litauen
Zur Webseite

Referenten

  • Oberstleutnant Peer Papenbroock
    • Raimundas Karoblis
      • Martynas Lukoševičius
        • Margarita Šešelgytė und weitere
          Kontakt

          Elisabeth Bauer

          Elisabeth Bauer bild

          Leiterin des Auslandsbüros für die Baltischen Staaten

          Elisabeth.Bauer@kas.de +371 67 331-266 +371 67 331-007
          Kontakt

          Augustina Zamuškevičiūtė

          Augustina Zamuškevičiūtė bild

          Wissenschaftliche Mitarbeiterin

          Augustina.Zamuskeviciute@kas.de +370 5 269 11 79 +370 5 269 11 79

          Partner

          Bereitgestellt von

          Verbindungsbüro Litauen