Online-Seminar

Buchvorstellung - Der globale Süden und das vergleichende Verfassungsrecht

Philipp Dann, Michael Riegner und Maxim Bönnemann (Hrsg.)

Dieser Band ist ein zeitgemäßer Beitrag zu einem Bereich, der durch den Übergang von einer unipolaren zu einer multipolaren Ordnung und eine Pluralisierung des Verfassungsrechts gekennzeichnet ist. Er befasst sich mit den theoretischen und erkenntnistheoretischen Grundlagen des südlichen Konstitutionalismus und erörtert seine charakteristischen Themen wie transformativer Konstitutionalismus, Ungleichheit, Zugang zum Recht und autoritäre Legalität.

Details

Das Buch verfolgt drei Ziele.

Erstens, die Pluralisierung der Diskussion um das Verfassungsrecht. Während sich die meisten Gelehrten auf liberale Formen westlicher Verfassungen konzentrieren, versucht dieses Buch, das Versprechen der Rechtsvergleichung, alle wichtigen Rechtssysteme der Welt zu erfassen, ernst zu nehmen;

Zweitens werden der epistemische Rahmen und die Verteilung der epistemischen Befugnisse in der wissenschaftlichen Gemeinschaft des vergleichenden Verfassungsrechts kritisch reflektiert;

Drittens soll der Begriff des Globalen Südens im vergleichenden Verfassungsrecht reflektiert und gegebenenfalls überprüft werden.

 

Das Buch ist bei Oxford University Press erschienen. Online bestellen bei www.oup.com/academic

Zum Kalender hinzufügen

Veranstaltungsort

ZOOM-https://zoom.us/j/97595362909

Referenten

  • Prof David Bilchitz
    • University of Johannesburg and University of Reading
  • Dr Aparna Chandra
    • National law School of India
  • Dr Jackie Dugard
    • University of Witwatersrand
Kontakt

Nancy Msibi

Nancy Msibi bild

Programmbeauftragte

Nancy.Msibi@kas.de +27 (11) 214 2900-110

Partner

Bereitgestellt von

Auslandsbüro Südafrika