Diskussion

Bundeswehr der Zukunft

Verantwortung und Künstliche Intelligenz

Podiumsdiskussion anlässlich der Veröffentlichung des gleichnamigen Sammelbandes

Details

Bundeswehr der Zukunft
Bundeswehr der Zukunft

Schießpulver, Eisenbahnen, Flugzeuge, Panzer und Atombomben: Sie alle haben die Art und Weise, wie Krieg geführt und gedacht wird, nachhaltig verändert. Künstliche Intelligenz (KI) hat nicht nur das gleiche Potenzial, sondern verändert bereits jetzt Konflikte und Kriege weltweit. 

Unumstritten ist die neue Technologie nicht. Manch einer hält das Versprechen, Künstliche Intelligenz mit ethischen Leitplanken zu entwickeln, für kaum haltbar. Für Henry Kissinger ist es höchste Zeit, dass der Westen Künstliche Intelligenz zu einem Thema mit hoher Priorität macht, vor allem, um KI mit unseren humanistischen Traditionen zu verbinden.

Richtig angewandt, steckt in KI ungeahntes Potential. Vor allem für unsere Streitkräfte. Mit dem Sammelband „Bundeswehr der Zukunft“ hat die Konrad-Adenauer-Stiftung eine Debatte über die digitale Transformation der Streitkräfte und die technologischen Entwicklungen des 21. Jahrhunderts angestoßen. Bundeswehr und Gesellschaft stehen vor die Frage, ob und in welchem Ausmaß KI militärisch genutzt werden kann und vor allem, inwieweit sie es darf.

Wir stehen vor existenziellen Fragen: Wo liegen Möglichkeiten und Grenzen beim Einsatz von KI? Wie soll mit Autonomie in Waffensystemen aus ethischer und rechtlicher Perspektive umgegangen werden? Welche Rolle spielt die menschliche Komponente auf dem Gefechtsfeld der Zukunft? Und nicht zuletzt: Wie kann KI zu einem militärischen Vorteil verhelfen oder einen Krieg entscheiden? 

Programm

Programm

Begrüßung

Prof. Dr. Norbert Lammert
Vorsitzender der Konrad-Adenauer-Stiftung 
 

Prof. Dr. Wolfram Hilz

Direktor des Center for Advanced Security, Strategic and Integration Studies (CASSIS); Professor für Politische Wissenschaft am Institut für Politische Wissenschaft und Soziologie der Universität Bonn

 

Diskussion

Prof. Dr. Wolfgang Koch
Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn, Institut für Informatik IV sowie Chief Scientist des Fraunhofer-Institut für Kommunikation, Informationsverarbeitung und Ergonomie

 

Generalleutnant Dr. Ansgar Rieks
Stellvertreter des Inspekteurs der Luftwaffe
 

Anja Dahlmann
Institut für Friedensforschung und Sicherheitspolitik an der Universität Hamburg, Leiterin des Berliner Büros, Mitglied im Beirat Innere Führung der Bundeswehr

 

Moderation

Vanessa Vohs, LL.M.

Wissenschaftliche Mitarbeiterin im Projekt AI For Defense (AI4DEF) und Doktorandin, Universität der Bundeswehr, München

Anmelden Zum Kalender hinzufügen

Veranstaltungsort

Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn
Regina-Pacis-Weg 3Festsaal,
53113 Bonn
Deutschland
Zur Webseite

Alternativer Veranstaltungsort

Festsaal im Hauptgebäude der Universität Bonn

Anfahrt

Referenten

  • Prof. Dr. Norbert Lammert
    • Prof. Dr. Wolfgang Koch
      • Generalleutnant Dr. Ansgar Rieks
        • Anja Dahlmann
          • Prof. Dr. Wolfram Hilz
            • Vanessa Vohs
              Kontakt

              Dr. Cedric Bierganns

              Cedric Bierganns

              Referent Sicherheitspolitik und Bundeswehr, Büro Bundesstadt Bonn

              cedric.bierganns@kas.de +49 2241 246 2263 +49 2241 246 5 2263
              Kontakt

              Katharina Kremser

              Katharina Kremser bild

              Sekretärin/Sachbearbeiterin Büro Bundesstadt Bonn

              Katharina.Kremser@kas.de +49 02241/246-4407 +49 02241/246-54407