Event

Hommage für Candida Höfer

Eine Ehrung für herausragende Persönlichkeiten der deutschsprachigen Kultur

Details

Einen Mitschnitt der Veranstaltung finden Sie auf unserem Facebook-Kanal: Hommage für Candida Höfer.
Candida Höfer Ralph Müller
Candida Höfer

Die Konrad-Adenauer-Stiftung ehrt Candida Höfer als eine der bedeutenden deutschen Fotografinnen unserer Zeit. Das Werk, das sich zwischen umfassender Perspektive und asketischer Reduktion, zwischen historischem und politischem Blick bewegt, spart den Menschen in der unmittelbaren Abbildung zumeist aus, um ihn aber in dieser Abwesenheit umso auffälliger in den Fokus zu rücken. Candida Höfer läuft an keiner Stelle Gefahr, sich in der Dokumentation oder im Kommentar zu genügen – in vollem Einsatz der künstlerischen Möglichkeiten und deren Ambivalenz wird ihr OEuvre dagegen zu einer identitätsstiftenden Chronik unseres Bewusstseins.

Programm

Begrüßung und Laudatio

Prof. Dr. Norbert Lammert

Vorsitzender der Konrad-Adenauer-Stiftung

Präsident des Deutschen Bundestages a.D.

 

Prof. Matthias Sauerbruch

sauerbruchutton

Kulturprogramm

Musik

Yulia Deyneka spielt Dai Fujikura

 

Lesung

Edith Clever liest Hiromi Kawakami

 

Tanz

Staatsballett Berlin tanzt <Hommage für Candida>

 

Musik

Yulia Deyneka spielt Johann Sebastian Bach

Schlusswort und Empfang

Dr. Hans-Jörg Clement

Leiter Kultur der Konrad-Adenauer-Stiftung

Zum Kalender hinzufügen

Veranstaltungsort

Akademie der Konrad-Adenauer-Stiftung e.V.
Tiergartenstraße 35,
10785 Berlin
Deutschland

Anfahrt

Referenten

  • Candida Höfer
    • Prof. Dr. Norbert Lammert
    • Prof. Matthias Sauerbruch
    • Yulia Deyneka
    • Edith Clever

Publikation

Hommage für Candida Höfer: Ihre Kunst der Fotografie. Ihre "Silent Spaces".
Jetzt lesen
Kontakt

Dr. Hans-Jörg Clement

Dr

Stellv. Leiter der Hauptabteilung Begabtenförderung und Kultur / Leiter Kultur und Kurator / Geschäftsführer EHF 2010

hans-joerg.clement@kas.de +49 30 26996-3221
Kontakt

Ursula Moss

Ursula Moss

Kulturassistentin

ursula.moss@kas.de +49 30 26996-3220

Bereitgestellt von

Kultur