Kongress

#IKPK21 - Stabile Mitte, fragile Wählerschaft

Hybrider Kongress

Welche Strategien waren im Superwahljahr 2021 erfolgreich und welche Herausforderungen erwarten uns im nächsten Jahr - mit vier Landtagswahlen und spannenden Wahlen in Frankreich und den USA? Darüber wollen wir auf der #IKPK21 sprechen.

Details

#IKPK21
Die #IKPK21 findet dieses Jahr am 14. und 15. November statt.

Bei der Bundestagswahl 2021 hat die demokratische Mitte gewonnen: 76,1 Prozent der Wahlberechtigten haben für die vier Parteien der Mitte gestimmt, sind dabei aber munter hin- und hergewechselt. Für CDU, Grüne und SPD sind Ergebnisse über 30 Prozent weiterhin möglich - das zeigen die Landtagswahlen dieses Jahres. Auch die Vielzahl an Koalitionsoptionen ist ein gutes Zeichen für die Demokratie!

Ganz anders fällt der Blick auf den gesellschaftlichen Diskurs aus: Hatespeech vertreibt engagierte Menschen aus der Öffentlichkeit, Zeitung und TV verschmelzen zu neuartigen Schlagzeilen-Generatoren und Snippets in den Sozialen Medien schicken die öffentliche Meinung auf Achterbahnfahrt.

Die 19. Internationale Konferenz für Politische Kommunikation organisieren wir am 14. und 15. November 2021 als hybrides Format. Teilnehmen können Sie entweder unter 2G-Regeln in der Akademie der Konrad-Adenauer-Stiftung oder digital via Zoom. Den Link erhalten Sie im Vorfeld der Veranstaltung.

Zum Abschluss des 1. Konferenztages laden wir Sie – bei begrenzter Teilnehmerzahl - zu einem Get-together in Präsenz ein, bieten gleichzeitig aber auch die Möglichkeit für ein digitales Get-together. 

Das Programm, Anmeldungsmöglichkeiten sowie die technischen Hinweise finden Sie hier.

Programm

Sonntag, 14. November

Begrüßung durch Dr. Sandra Busch-Janser

 

13.00 Uhr

Kommunikationslandschaft im Umbruch: Neue Trends und alte Herausforderungen

Prof. Dr. Andreas Jungherr, Universität Bamberg

 

13.30 Uhr 

Begegnung und Zusammenhalt statt geteilte Republik? Wie man Menschen über gesellschaftliche Trennlinien hinweg erreicht

Laura Krause, More in Common

 

13.45 Uhr

Hass als Berufsrisiko: Wie digitale Gewalt den politischen Diskurs verändert

Josephine Ballon, HateAid

 

14.00 Uhr

Panel: Wahlerfolg der Mitte trotz polarisiertem Diskurs - welche Herausforderungen haben wir?

Prof. Dr. Andreas Jungherr, Universität Bamberg
Laura Krause, More in Common 
Anna-Lena von Hodenberg, HateAid

 

14.45 Uhr

Kaffeepause

 

15.15 Uhr

#btw21: Rückblick auf die Kampagne

Dr. Stefan Hennewig, CDU Deutschlands

 

15.45 Uhr

Kommunalwahlkampf 2021: Neue Talente für Niedersachsen

Christian Meyer, CDU Niedersachsen

 

16.10 Uhr

Talentakademie für Christdemokratie in Tschechien

Marcel Ladka, Konrad-Adenauer-Stiftung Tschechische Republik

 

16.30 Uhr

Die Public Arena der Zukunft: Neue Kommunikation für das Digitale Zeitalter

Juri Schnöller, Cosmonauts & Kings

 

17.00 Uhr

Negative Campaigning: Was ist dran am neuen Trend?

Simon Kruschinski, Universität Mainz

 

17.30 Uhr

Wahlgewinner Sachsen-Anhalt 2021: Strategie, Botschaft und Kanäle

Christian Zinke, PXN Digital Campaign Strategies

 

17.45 Uhr

Panel: Landtagswahlen 2022 - Trends und Themen
mit 

André Chahoud, CDU Nordrhein-Westfalen,
Philipp Despot, CDU-Connect
Christian Zinke, PNX Digital Campaign Strategies

 

18.30 Uhr

Zusammenfassung und Ausblick

Dr. Sandra Busch-Janser, Konrad-Adenauer-Stiftung
 

anschließend Get-Together (2G-Regel)

Montag, 15. November

09.00 Uhr

How Social Media and Messengers helped shaping pro-democracy movement in Belarus. Challenges and Opportunities.

Franak Viacorka, Senior Advisor to Sviatlana Tsikhanouskaya

 

09.45 Uhr

The Future of Democratic Citizenship: Creating Digital “Safe Spaces” while Preserving the Public Sphere

Prof. Dr. Marko Skoric, City University of Hong Kong
 

10.15 Uhr

Kaffeepause

 

10.45 Uhr

Panel: Party Leadership and Intra-Party Democracy - Impact on Policies and Perceptions: an International Perspective

Mit Vertretern aus Lateinamerika, Neuseeland und Afrika
 

11.45 Uhr

Die49 oder „Mini-Deutschland“: Wie Zeit Online versucht, im Jahr der Bundestagswahl Deutschland ein Stück besser zu verstehen

Ileana Grabitz, ZEIT ONLINE
 

12.15 Uhr

Panel: Gesellschaft in Bewegung - welche Formate funktionieren noch?
mit 

Ileana Grabitz, ZEIT ONLINE
Sophie Petschenka, Konrad-Adenauer-Stiftung
Anne-Kathrin Gerstlauer, Publizistin

 

13.00 Uhr

Mittagspause

 

14.00 Uhr

Frankreich 2022: Unübersichtliche politische Lage vor der Präsidentschaftswahl

Pascal Thibaut, Radio France International
 

14.45 Uhr

#DieZukunftGehörtDir: Mehr Bürgerbeteiligung für das gemeinsame Projekt Europa

Renke Deckarm, Europäische Kommission

 

15.15 Uhr        

America, Divided: Understanding the Political, Geographic, and Demographic Divides Shaping US Politics ahead of the Midterm Elections in 2022

Kristen Soltis Anderson, Echelon Insights

 

16.00 Uhr

Zusammenfassung und Dank

Dr. Sandra Busch-Janser, Konrad-Adenauer-Stiftung

Gäste

Wir begrüßen u.a.:

André Chahoud, Beauftragter für Marketing und Vertrieb der CDU Nordrhein-Westfalen, gibt einen Ausblick auf die Landtagswahl in Nordrhein-Westfalen 2022;


Philipp Despot, stellv. Leiter des Connect-Teams, zeigt welche Rolle connect in den Kampagnen der Landtagswahlen und bei der Bundestagswahlkampf 2021 gespielt hat;


Anne-Kathrin Gerstlauer, Journalistin, Dozentin und Beraterin, diskutiert über die Erwartungen junger Zielgruppen an Informationsanbieter und politische Organisation; 


Ileana Grabitz, Ressortleiterin Politik / Wirtschaft / Gesellschaft bei ZEIT ONLINE, gibt Einblicke in die Erfahrungen aus dem Projekt „Die49“, das die deutsche Gesellschaft im Mini-Format abgebildet hat;


Anna-Lena von Hodenberg, Gründungsgeschäftsführerin der gemeinnützigen Hilfsorganisation HateAid, stellt auf der Grundlage der Studie „Hass als Berufsrisiko“ dar, wie digitale Gewalt den politischen Diskurs verändert;


Prof. Dr. Andreas Jungherr, Inhaber des Lehrstuhls für Politikwissenschaft an der Universität Bamberg, analysiert die Umbrüche in der deutschen Kommunikationslandschaft und aktuelle Trends;


Laura-Kristine Krause, Geschäftsführerin von More in Common, zeigt anhand aktueller Studienergebnisse, wie wir mit Hilfe von Begegnung gesellschaftliche Trennlinien überwinden können;


Marcel Ladka, Projektmanager der Konrad-Adenauer-Stiftung im Auslandsbüro Tschechische Republik, stellt das erfolgreiche Projekt „Talentakademie für Christdemokratie“ vor; 


Christian Meyer, Landesgeschäftsführer CDU Niedersachsen, zeigt wie die Nachwuchsarbeit der CDU Niedersachsen zum Erfolg bei der Kommunalwahl 2021 beitragen konnte;


Sophie Petschenka, Referentin der Konrad-Adenauer-Stiftung in der Abteilung Politische Kommunikation, stellt neue Zielgruppen-Projekte der Stiftung wie das Twitch-Format „Games & Politics vor, mit dem inzwischen mehr als 250.000 Twitch-Nutzer erreicht wurden;


Juri Schnöller, Geschäftsführer von Cosmonauts & Kings und Autor des „Public Arena Playbooks“ macht allen Mut, die ihren Platz in einer vernetzten Öffentlichkeit einnehmen wollen;


Prof. Dr. Marko Skoric, außerordentlicher Professor am Department of Media and Communication der City University of Hong Kong, spricht über das Spannungsfeld zwischen “Safe Spaces” und dem Wunsch nach Transparenz in digitalen Diskursräumen;


Kristen Soltis Anderson, Meinungsforscherin und Geschäftsführerin von Echelon Insights, analysiert ein Jahr vor den Midterm Elections 2022 die gesellschaftliche Spaltung in den USA;


Pascal Thibaut, Deutschlandkorrespondent von Radio France International, gibt fünf Monate vor der Präsidentschaftswahl in Frankreich einen Überblick über die aktuelle politische Lage und aussichtsreiche Kandidaten;


Christian Zinke, Geschäftsführer von PXN Digital Campaign Strategies und Manager der CDU-Kampagne zur Landtagswahl in Sachsen-Anhalt, gibt Einblicke in Aufbau und Organisation der erfolgreichen Kampagne.


Dr. Stefan Hennewig, Bundesgeschäftsführer der CDU, spricht über die Kampagne zur Bundestagswahl 2021.


Die Referentenliste wird kontinuierlich aktualisiert.

Anmelden Zum Kalender hinzufügen

Veranstaltungsort

Akademie der Konrad-Adenauer-Stiftung e.V.
Tiergartenstr. 35,
10785 Berlin
Deutschland

Anfahrt

Publikation

#IKPK21 - stabile Mitte, fragile Wählerschaft: Gesellschaftliche Vielfalt als Herausforderung für politische Kampagnen
Jetzt lesen
Kontakt

Taylan Engin

Taylan Engin Portrait

Referent für Politische Kommunikation

taylan.engin@kas.de +49 (0)30 26996-3913 +49 (0) 151 72204368
Kontakt

Elke Gensch

Elke Gensch bild

Sekretärin/Sachbearbeiterin Politische Kommunikation

Elke.Gensch@kas.de +49 30 26996-3646 +49 30 26996-53646

Partner