Symposium

Macht, Politische Kultur und Zukunft der Demokratie

Symposium in memoriam Gerd Langguth

Am 12. Mai 2013 verstarb Gerd Langguth. Ihm zu Ehren veranstaltet die Konrad-Adenauer-Stiftung gemeinsam mit der Universität Bonn dieses Symposium. Zu der Veranstaltung laden wir Sie herzlich ein.

Details

Wie kaum ein anderer fühlte sich Gerd Langguth in verschiedenen Welten zu Hause. Er war ein Brückenbauer zwischen Politik, Wissenschaft und Öffentlichkeit. 1946 in Wertheim am Main geboren, erfuhr er seine politische Prägung zwischen 1970 und 1974 als Bundesvorsitzender des RCDS. Breit gefächert war sein Engagement: 1971 bis 1977 Mitglied des CDU-Bundesvorstands, 1974 Mitglied der CDU-Grundsatzkommission, 1976 bis 1980 Abgeordneter des Deutschen Bundestags. 1981 wurde er Direktor der Bundeszentrale für politische Bildung, 1986 Staatssekretär und Bevollmächtigter des Landes Berlin in Bonn, 1988 Leiter der Vertretung der Europäischen Kommission in Bonn. Von 1993 bis 1997 war er geschäftsführender Vorsitzender der Konrad-Adenauer-Stiftung.

Als Gerd Langguth 1996 Honorarprofessor an der Universität Bonn wurde, gab er sein Wissen und seine Leidenschaft für politische Debatten an seine Studierenden weiter, verband zeithistorische Erfahrungen mit gegenwartsbezogenen Analysen. Langguth lud Abgeordnete, Ministerialbeamte und Wirtschaftsvertreter in seine Seminare ein, pflegte ein offenes Haus und lud Vertreter aus Politik, Wirtschaft, Wissenschaft und Journalismus zum Austausch untereinander ein. Er war ein gefragter Gesprächspartner, ein Parteienkenner und kritischer Zeitgeist. Mit Schaffenskraft wirkte er durch Artikel, Medienauftritte und nicht zuletzt seine Bücher als politischer Publizist.

 

PROGRAMM

16.00 Uhr

Begrüßung

Prof. Dr. Jürgen Fohrmann

Rektor der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn

16.15 Uhr

Gerd Langguth – Leben und Werk

Peter Hintze

Vizepräsident des Deutschen Bundestages

16.45 Uhr

Panel I: Biographien der Macht - Impulsreferat

Prof. Dr. Hans-Peter Schwarz

Podiumsdiskussion

 

 

 

 

  • Dr. Jacqueline Boysen

    Journalistin

  • Dr. Daniel Sturm

    Journalist

  • Prof. Dr. Dr. Werner Weidenfeld
Moderation:

Martina Fietz

Journalistin

18.00 Uhr

Kaffeepause

18.30 Uhr

Panel II: Politische Kultur und Zukunft der Demokratie - Impulsreferat

Thomas Schmid

Journalist

Podiumsdiskussion

 

 

 

 

  • Prof. Hubert Kleinert

    Hessische Hochschule für Polizei und Verwaltung

  • Prof. Dr. Tilman Mayer

    Universität Bonn

  • Prof. Dr. Hans-Joachim Veen

    Vorsitzender des Wissenschaftlichen Beirats bei dem Bundesbeauftragten für die Unterlagen des Staatssicherheitsdienstes der ehemaligen Deutschen Demokratischen Republik

Moderation:

Dr. Ursula Weidenfeld

19.45 Uhr

Schlusswort

Dr. Hans-Gert Pöttering

Präsident des Europäischen Parlaments a.D.

Vorsitzender der Konrad-Adenauer-Stiftung e.V.

Anschließend Empfang

Teilnahme nur gegen persönliche Einladung

Zum Kalender hinzufügen

Veranstaltungsort

Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn
Regina-Pacis-Weg 3Festsaal,
53113 Bonn
Deutschland
Zur Webseite

Anfahrt

Referenten

  • Dr. Hans-Gert Pöttering
    • Peter Hintze
    • Prof. Dr. Hans-Peter Schwarz
    • Prof. Dr. Jürgen Fohrmann u.a.

Publikation

Macht, politische Kultur und Zukunft der Demokratie: Symposium in memoriam Gerd Langguth
Jetzt lesen
Kontakt

Hanns Jürgen Küsters

Prof. Dr. Gerd Langguth | Foto: Wikipedia/Regani Wikipedia/Regani