Event

Preis Soziale Marktwirtschaft 2014

Festakt in der Paulskirche, Frankfurt

Verleihung Preis Soziale Marktwirtschaft 2014 der Konrad-Adenauer-Stiftung an Herrn Heinrich Deichmann

Details

Heinrich Deichmann führt als Vorsitzender des Verwaltungsrates und Vorsitzender der Geschäftsführenden Direktoren in dritter Generation die Schuhhandelskette Deichmann, den größten Schuheinzelhändler Europas.

Heinrich Deichmann studierte in Köln Betriebswirtschaft, Theologie, Philosophie und Geschichte. 1989 trat er in das väterliche Unternehmen ein und übernahm 1999 die operative Leitung.

Neben dem Ausbau der Marktposition in Deutschland trieb er die internationale Expansion intensiv voran. Die Gruppe beschäftigt

heute weltweit über 35.000 Mitarbeiter und hat 2013 rund 4,6 Mrd. Euro Umsatz erzielt. Heinrich Deichmann gab der von seinem

Großvater im Jahr 1913 in Essen gegründeten Firma wesentliche Entwicklungsimpulse, die den heutigen Erfolg der Unternehmensgruppe

prägen. Neben der Internationalisierung ging er entschieden den Weg einer Vertikalisierung der Beschaffung. Unter seiner Führung setzte Deichmann als erster Schuheinzelhändler in Deutschland in großem Umfang auf Fernsehwerbung mit Prominenten. Das Sortiment erfolgreicher Eigenmarken wurde durch die Zukäufe bekannter Marken ergänzt und das bestehende Portfolio deutlich erweitert.

Der unternehmerische Erfolg beschreibt die Leistung von Heinrich Deichmann aber nur unzureichend. Der Tradition des Familienunternehmens verpflichtet läßt sich Heinrich Deichmann wie bereits sein Großvater und sein Vater bei seinen Entscheidungen neben wirtschaftlichen Interessen von seinen christlichen Grundüberzeugungen leiten. Seit 37 Jahren unterstützt das Unternehmen große Entwicklungshilfeprojekte in Indien und Afrika und engagiert sich auch in Deutschland und Europa mit sozialen Hilfsprojekten. Dieses Engagement aus Überzeugung entwickelt Heinrich Deichmann kontinuierlich weiter und steht damit beispielhaft für familiengeführtes Unternehmertum mit prinzipiengeleiteter wirtschaftlicher, sozialer und auch geistiger Verwurzelung. In der Begründung der Jury heißt es deshalb unter anderem: „Heinrich Deichmann redet nicht nur, sondern er handelt nach der Überzeugung, die ihm sein Vater vorgelebt hat, dass das Unternehmen den Menschen zu dienen und einen ‚tieferen Sinn’ hat.”

Deshalb zeichnet die Konrad-Adenauer-Stiftung Heinrich Deichmann mit dem Preis Soziale Marktwirtschaft aus.

PROGRAMM

14.00 Uhr

Einlass

15.00 Uhr

Begrüßung

Dr. Hans-Gert Pöttering

Vorsitzender der Konrad-Adenauer-Stiftung

Präsident des Europäischen Parlaments a.D.

Grußwort

Uwe Becker

Stadtkämmerer der Stadt Frankfurt am Main

Festvortrag

Professor Dr. Kurt Biedenkopf

Früherer Ministerpräsident des Freistaates Sachsen

Laudatio

Armin Laschet MdL

Vorsitzender der CDU Nordrhein-Westfalen

VERLEIHUNG DES PREISES

Ansprache des Preisträgers

Heinrich Deichmann

16.30 Uhr

Empfang

Musikalische Umrahmung:

Aris Quartett

Frankfurt am Main

Teilnahme nur gegen persönliche Einladung

Zum Kalender hinzufügen

Veranstaltungsort

Paulskirche Frankfurt a.M.
Paulsplatz 1,
60311 Frankfurt
Deutschland

Anfahrt

Publikation

"Das Unternehmen muss den Menschen dienen": Heinrich Deichmann bekam in Frankfurt den Preis "Soziale Marktwirtschaft" 2014 verliehen
Jetzt lesen
Preis Soziale Marktwirtschaft 2014: Heinrich Deichmann: Familienunternehmer mit Tradition und Zukunft
Jetzt lesen
Kontakt

Matthias Schäfer

Matthias Schäfer bild

Leiter des Auslandsbüros in Shanghai/China

Matthias.Schaefer@kas.de +86 21 6249-8511
Pressemitteilungen
28. August 2014
Pressemitteilung "Konrad-Adenauer-Stiftung zeichnet Heinrich Deichmann mit dem Preis Soziale Marktwirtschaft aus" (28. August 2014)
Heinrich Otto Deichmann Deichmann