Online-Seminar

Wirkungsmöglichkeiten der gewählten Mitglieder des Sicherheitsrates der Vereinten Nationen

Deutschlands Mitgliedschaft 2019-2020

Details

Paneldiskussion und Austausch mit einem virtuellen Publikum (mit Übersetzung)

Am 31. Dezember endet das zweijährige Mandat Deutschlands im Sicherheitsrat der Vereinten Nationen (VN). In diese zwei Jahre fiel nicht nur das 75-jährige Gründungsjubiläum der VN. Auch die in der VN-Charta etablierte regelbasierte Weltordnung geriet zunehmend unter Druck.

Mit der deutsch-französischen Initiative einer Allianz für den Multilateralismus wurde versucht, neue Impulse zu setzen und sich als ein Motor internationaler Zusammenarbeit zu etablieren.

Als nichtständiges Mitglied im Sicherheitsrat übernahm Deutschland die Federführung des Afghanistan-Dossiers, übte den Vorsitz in Sanktionskomitees aus und versuchte, die oftmals lähmenden Konfrontationen zwischen ständigen Mitgliedern zu moderieren.

Um zum Ende des Mandats Bilanz zu ziehen, organisieren KAS New York und die Ständige Vertretung Deutschlands bei den VN eine Paneldiskussion, die noch einmal die Wirkungsmöglichkeiten gewählter Mitglieder beleuchtet.

 
Zur Anmeldung
Link

 

Datum und Uhrzeit

​​​​​​​03.12.2020 1:30 p.m. - 2.30 p.m. (New York)

03.12.2020 19:30h - 20:30h (Berlin)

 

Sprecher:

H.E. Dr. Christoph Heusgen, Permanent Representative of Germany

H.E. Ms. Alya Al-Thani, Permanent Representative of Qatar (tbc)

H.E. Mr. Sven Jürgenson, Permanent Representative of Estonia

Ms. Karin Landgren, Executive Director, Security Council Report

H.E. Mr. Olof Skoog, Head of the Delegation of the European Union

Zum Kalender hinzufügen

Veranstaltungsort

Zoom

Partner

Bereitgestellt von

Auslandsbüro New York