Diskussion

Wirtschaft im Fokus: Umbrüche in Nordafrika – Herausforderung soziale Marktwirtschaft

Diskussionsveranstaltung zum Thema „Arabischer Frühling“ und der Suche nach einer neuen politischen Ordnung sowie wirtschaftlichen Orientierung.

Details

Die Umbrüche in Nordafrika seit 2011 haben einen historischen Wandel eingeleitet. Die Schlagwörter, die von Beginn an das Aufbegehren breiter Bevölkerungsschichten gegen Korruption, Klientelismus, aber einfach auch Misswirtschaft begleitet haben, waren „Arbeit“, „Freiheit“ und „Würde“. Gerade die junge Generation, teilweise gut ausgebildet aber arbeitslos, kämpft für ihre Zukunftschancen. Die Revolution hat bisher die Hoffnungen nach besseren Lebensumständen nicht erfüllen können. Konzepte, wie die jungen Arbeitslosen in den Arbeitsmarkt integriert werden können, fehlen. So entscheidend und wichtig die politischen Diskussionen und Entwicklungen in den Ländern sind, so dringend notwendig müssen sie jedoch von einem wirtschaftspolitischen Diskurs begleitet werden, der geeignet ist, die grundlegenden Defizite und Herausforderungen zu bewältigen.

Neben einer neuen politischen Ordnung suchen die Länder des „Arabischen Frühlings“ nach einer neuen wirtschaftlichen Orientierung, die den freien Markt in Ausgleich bringt. Die Konrad-Adenauer-Stiftung und die DAFG – Deutsch-Arabische-Freundschaftsgesellschaft e.V. laden Sie herzlich ein, die Perspektiven der Jugend zu diskutieren. Im Fokus der Diskussion stehen die derzeitigen tunesischen Verhältnisse und die wirtschaftlichen Herausforderungen für die junge Generation.

Programm

18.00 Uhr

Registrierung

18.30 Uhr

Begrüßung

  • Dr. Gerhard Wahlers

    Stellvertretender Generalsekretär und Leiter der Hauptabteilung Europäische und Internationale Zusammenarbeit der Konrad-Adenauer-Stiftung

  • Jürgen Steltzer

    Botschafter a.D., Geschäftsführer der DAFG – Deutsch-Arabische Freundschaftsgesellschaft e.V.

  • S.E. Elyes Ghariani

    Botschafter der Tunesischen Republik

19.00 Uhr

Podiumsdiskussion

Moderation:

Thomas Birringer

Leiter Team Afrika und Naher Osten der Konrad-Adenauer-Stiftung

  • Dipl.-Ing. Menhel Sebai

    Geschäftsführer des Deutschlandbüros der FIPATunisia

  • Wafa Makhlouf Sayadi

    Présidente du Centre des Jeunes Dirigeantsbureau national, Tunesien

  • Khaled Zribi

    Directeur général de CGF (Compagnie Gestion et Finance), Tunesien

  • Franziska Leupelt

    Mitglied des Bundesvorstands der Wirtschaftsjunioren Deutschland e.V. und Geschäftsführerin des Druck- und Verlagshauses Leupelt

Im Anschluss

Empfang

Die Veranstaltung wird simultan deutsch-französisch übersetzt.

Online anmelden können Sie sich hier.

Anmelden Zum Kalender hinzufügen

Veranstaltungsort

Akademie der Konrad-Adenauer-Stiftung e.V.
Tiergartenstr. 35,
10785 Berlin
Deutschland

Anfahrt

Publikation

„Auf einen Arabischen Frühling folgt nicht gleich ein Arabischer Sommer“: Wirtschaft im Fokus
Jetzt lesen
Kontakt

Jennifer Howe (geb. Schuster)