Veranstaltungsberichte

„Nun lest mal schön“

Buchpräsentation am 22. April 2016 in Hannover

Am Freitag, dem 22. April 2016, fand im Wilfried-Hasselmann-Haus, der Landesgeschäftsstelle der CDU in Hannover, die Vorstellung des Buches „Ein starkes Land im Herzen Europas – Die CDU in Niedersachsen 1945 bis 2015“ in Anwesenheit des Vorsitzenden der Konrad-Adenauer-Stiftung, Hans-Gert Pöttering, des Vorsitzenden der CDU in Niedersachsen, David McAllister sowie des Generalsekretärs der Landes-CDU Ulf Thiele und einiger seiner Amtsvorgänger statt.

Das Buch ist die erweiterte Auflage der 2008 erschienenen, schnell vergriffenen und ebenfalls von Rolf Zick bearbeiteten Chronik „Die CDU in Niedersachsen“. Der 95-jährige Autor hat sich noch einmal der Aufgabe gestellt und die Geschichte der CDU in Niedersachsen bis ins Jahr 2015 fortgeschrieben, in seinen Augen die spannendsten Jahre der Landesgeschichte und der CDU.

David McAllister betonte in seiner Rede, dass die CDU auf die kommunale Basis angewiesen sei und die 70-jährige Geschichte der CDU in Niedersachsen zeige, dass die CDU stärker in der Kommunalpolitik verankert sei, als alle ihre Mitbewerber. Der Landesvorsitzende der CDU-Niedersachsen dankte dem Autor für seine akribische Arbeit, ebenso der Konrad-Adenauer-Stiftung für die begleitende tatkräftige Unterstützung.

Hans-Gert Pöttering würdigte die Leistung des Autors Rolf Zick, der kurz zuvor seinen 95. Geburtstag feiern konnte: „Im jugendlichen Alter so einen Beitrag zu leisten ist mehr als Konrad Adenauer tun konnte“, so der Vorsitzende der Konrad-Adenauer-Stiftung und ehemalige Präsident des Europäischen Parlaments. Hans-Gert Pöttering hob besonders das Cover des Buches hervor, das den Dreiklang „Heimat – Vaterland – Europa“ und damit die Rolle Niedersachsens in Land, Bund und Europa in perfekter Form widergebe, so Pöttering.

Der Autor Rolf Zick, Ehrenvorsitzender der niedersächsischen Landespressekonferenz, gab Einblicke, wie die erste, schnell vergriffene, Auflage entstanden sei. Der Autor ist der einzige noch lebende Zeitzeuge, der alle niedersächsischen Ministerpräsidenten kennengelernt und interviewt hat. Anschaulich gab er eine kurze Charakterisierung der einzelnen Ministerpräsidenten und ihrer Persönlichkeiten – von Alfred Kubel bis Stephan Weil. Wie er selbst sagte, handele es sich bei der Chronik um kein exaktes historisches Werk, sondern um die Arbeit eines Journalisten, der mit seinen Stilmitteln eine Chronik erstellt habe. Er dankte auch dem Archiv für Christlich-Demokratische Politik der Konrad-Adenauer-Stiftung für die Bereitstellung von Materialien.

Für Rolf Zick war und ist die Landespolitik Lebensaufgabe, noch heute diskutiert er gerne mit seiner bei der Präsentation ebenfalls anwesenden Tochter Anne Zick über aktuelle politische Ereignisse.

Die aktuelle politische Lage im Land Niedersachsen, die bevorstehende Kommunalwahl und die Wahl eines Spitzenkandidaten für die Landtagswahl standen im Vordergrund der sich anschließenden kurzen Diskussion mit anwesenden Journalisten.

Auf Wunsch von David McAllister schloss Rolf Zick die Veranstaltung mit einer Anekdote aus seiner Anfangszeit als Journalist 1961 in Hannover und forderte die Zuhörer mit den abgewandelten Worten von Bundespräsident Heuss auf: „Nun lest mal schön!“

Über diese Reihe

Die Konrad-Adenauer-Stiftung, ihre Bildungsforen und Auslandsbüros bieten jährlich mehrere tausend Veranstaltungen zu wechselnden Themen an. Über ausgewählte Konferenzen, Events, Symposien etc. berichten wir aktuell und exklusiv für Sie unter www.kas.de. Hier finden Sie neben einer inhaltlichen Zusammenfassung auch Zusatzmaterialien wie Bilder, Redemanuskripte, Videos oder Audiomitschnitte.

Bestellinformationen

erscheinungsort

Berlin Deutschland