Veranstaltungsberichte

Der European Green Deal und Japans Ziel der Treibhausgasneutralität bis 2050

von Jeroen Kohls

Auf dem Weg zu einem grüneren, saubereren Planeten

Geschossenes Webinar in Zusammenarbeit mit dem EU*Asia Institute der ESSCA School of Management

Αm 1. März 2021 organisierte das Teams Asien & Pazifik der Konrad-Adenauer-Stiftung gemeinsam mit dem EU*Asia Institute der ESSCA School of Management ein geschossenes Webinar für politische Funktionäre und Entscheidungsträger aus Japan, Deutschland und der EU zum Thema “Auf dem Weg zu einem grüneren, saubereren Planeten -  Der European Green Deal und Japans emissionsfreies Ziel für 2050“.

Das Webinar verlief in zwei Teilen

Im ersten Teil wurden die Erfolge und Herausforderungen der grünen Transformation in Japan diskutiert. Vertreterin der japanischen Regierung war Frau Mizuki Saito, stellvertretende Direktorin des Büros für globale Umweltangelegenheiten im japanischen Ministerium für Wirtschaft, Handel (METI). Herr Tetsunari Iida, Gründer und Vorsitzender des Japanischen Instituts für nachhaltige Energiepolitik (ISEP), präsentierte die Perspektive des Forschungsinstituts zum Thema Nachhaltige Energiewende. Herr Kiyoshi Tanigawa, Senior Manager im Büro für Umwelt- und Energiepolitik des japanischen Wirtschaftsverbands Keidanren,  präsentierte die wirtschaftspolitischen Positionen der japanischen Industrie. Der erste Teil des Webinars wurde von Frau Rabea Brauer, Leiterin des Auslandsbüros Japan der Konrad-Adenauer-Stiftung, moderiert.

Im zweiten Teil des Webinars wurden die Potenziale für eine Erweiterung der Partnerschaft zwischen der EU und Japan im Rahmen deren grünen Wachstumsstrategien erörtert (oder analysiert ?)  . Frau Marta Olender, Koordinatorin für Internationale Beziehungen der Generaldirektion Klimapolitik der Europäischen Kommission war  zur Veranstaltung live aus Brüssel dazugeschaltet.  Die Perspektive des japanischen Umweltministeriums (MoE) wurde vom stellvertretenden Direktor der Abteilung für Internationale Strategie,  Herrn Dr. Takuya Nomoto, präsentiert. Die Moderation des zweiten Teils des Webinars übernahm Frau Sonia Chikh M’hamed, Professorin der ESSCA School of Management und KAS-Fellow.

Die Veranstaltung begann mit einer Begrüßung gefolgt von einer kurzen Einführung zum Thema von Dr. Peter Hefele, Leiter des Teams Asien-Pazifik der Konrad-Adenauer-Stiftung und Prof. Thomas Hoerber, Direktor des EU * Asia Institute der ESSCA School of Management.

Kontakt

Jeroen Kohls

Jeroen Kohls bild

Wissenschaftlicher Mitarbeiter

jeroen.kohls@kas.de +81 3 6426 5041

Über diese Reihe

Die Konrad-Adenauer-Stiftung, ihre Bildungsforen und Auslandsbüros bieten jährlich mehrere tausend Veranstaltungen zu wechselnden Themen an. Über ausgewählte Konferenzen, Events, Symposien etc. berichten wir aktuell und exklusiv für Sie unter www.kas.de. Hier finden Sie neben einer inhaltlichen Zusammenfassung auch Zusatzmaterialien wie Bilder, Redemanuskripte, Videos oder Audiomitschnitte.