Veranstaltungsberichte

Growth Mindset: Jugend + Innovation = Wettbewerbsfähigkeit

Virtuelles Seminar

Die internationale Zusammenarbeit ist heute ein Motor, der es schafft, große Industrieunternehmenen von der lokalen Ebene zu Unternehmen mit hoher internationaler Bedeutung zu verlagern. Vor dem Hintergrund dieser TatsacheIm Bewusstsein dieses Faktors veranstaltete die Konrad-Adenauer-Stiftung (KAS) Mexiko in Zusammenarbeit mit der Hannover Messe Mexiko und der IDEA Guanajuato (Regierungsbehörde von Guanajuato) am 24. Oktober im Rahmen des Programms der Messe "Industrial Transformation Mexico" das Seminar "Growth Mindset: Jugend + Innovation = Wettbewerbsfähigkeit".
Growth Mindset: jóvenes + innovación = competitividad
Growth Mindset: jóvenes + innovación = competitividad

Hauptziel des Seminars war es aufzuzeigen, wie bedeutend es ist die Teilnahme und Vernetzung junger Menschen in Innovationsprozessen zur Steigerung der Wettbewerbsfähigkeit in Mexiko zu ermutigen und zu fördern.

Zum Thema sprachen Hans Blomeier, Leiter des Auslandsbüros der KAS in Mexiko, Antonio Reus, Generaldirektor von IDEA Guanajuato, Bernardo von Raesfeld, Generalsekretär des Cluster of Advanced Manufacturing and Automotive Industries (CIMAA) und Jorge Enrique Hernández, Direktor von EDUCAFIN  Guanajuato.

Zum Einstieg hob Hans Blomeier, die Bedeutung junger Menschen für die Zukunft des Landes hervor und unterstrich ihre Innovationsfähigkeit: "Wir wollen die Bedeutung der Förderung und Ermutigung der Teilnahme und Vernetzung junger Menschen in Innovationsprozessen herausstellen", schloss er.

Antonio Reus sprach anschließend über die große Reichweite der heutigen Technologien und sagte, dass diese Fortschritte der Schlüssel für die Entwicklung des Landes seien. Er erwähnte, dass junge Menschen diese Technologien und Fortschritte nutzen müssen, damit sie diese bei Entscheidungen, die die Zukunft Mexikos prägen werden, berücksichtigen können.

Bernardo von Raefsfeld erläuterte die Bedeutung der Technologie für das tägliche Leben der Menschen. Er betonte, dass "Technologie nichts Anderes ist, als die Antizipation menschlicher Bedürfnisse". Er sagte, dies sei ein Trend, von dem junge Menschen profitieren sollten.

Abschließend erklärte Jorge Enrique Hernández, dass es keine Technologie ohne Innovation geben kann. Er sagte: "Innovation ist die Fähigkeit, Nichtkonformität zu reparieren oder auszugleichen.

Die Podiumsteilnehmer kamen zu dem Schluss, dass Technologie und Innovation Instrumente sind, die junge Menschen lernen und optimal nutzen müssen, da alles darauf hindeutet, dass die Zukunft von beiden Faktoren geprägt sein wird.

 

Ansprechpartner

Luis Téllez

Luis Tellez bild

Projektmanager

luis.tellez@kas.de +52 55 5566 4599

Bereitgestellt von

Auslandsbüro Mexiko

Über diese Reihe

Die Konrad-Adenauer-Stiftung, ihre Bildungsforen und Auslandsbüros bieten jährlich mehrere tausend Veranstaltungen zu wechselnden Themen an. Über ausgewählte Konferenzen, Events, Symposien etc. berichten wir aktuell und exklusiv für Sie unter www.kas.de. Hier finden Sie neben einer inhaltlichen Zusammenfassung auch Zusatzmaterialien wie Bilder, Redemanuskripte, Videos oder Audiomitschnitte.