Veranstaltungsberichte

Jugendforum 2003 “Youth Connected"

von Canan Atilgan

4. - 6. 9. 2003, Amman

Seit vier Jahren organisiert die Konrad-Adenauer-Stiftung zusammen mit und für die Jugend Jordaniens jährliche Jugendforen, die jungen Frauen und Männern im Alter von 18-32 Jahren die Gelegenheit bieten, in offener partizipatorischer Gruppenarbeit an eigenen Projekten und Problemlösungen zu arbeiten.

Jugendforum 2003 fand unter dem Motto “Youth Connected” vom 4.-6. September 2003 unter der Schirmherrschaft des Kultusministers und der Mitwirkung von über 100 jungen Menschen aus allen Landesteilen statt.

Den thematischen Schwerpunkt des Forums bildeten die zwei Großprojekte, die im Vorjahr anvisiert und auch realisiert werden konnten:

1.die Gründung einer Jugenddachorganisation: Am 14. Juni 2003 wurde unter dem Namen National Forum for Youth and Culture die Registrierung der Organisation beim Kultusminister bereits in die Wege geleitet hat. Zu den Gründungsmitgliedern gehören 50 Teilnehmer früherer Foren aus allen Landesteilen. Das Vereinstatut sieht als seine Hauptaufgabe vor, Jugend stärker an der Entwicklung der jordanischen Zivilgesellschaft zu beteiligen und gesellschaftliche Verantwortung zu übernehmen.

2.die Einrichtung einer interaktiven arabischen Jugendwebseite. Diese Vision wird durch das in zweijähriger Arbeit geschaffene Kommunikationsmittel einer arabischen interaktiven Jugendwebseite www.jordanyouth.org Die nach den eigenen Bedürfnissen entwickelte Webseite ermöglicht es jungen Jordaniern ohne Vermittlung und Aufsicht miteinander in Verbindung zu treten, eigene nationale oder lokale Jugendinitiativen zu entwickeln, Ideen, Nachrichten und Informationen auszutauschen und die Selbstorganisation eigener Jugendprojekte über dies Netzwerk aktiver Jugendlicher weiterzuentwickeln.

Mit dem Jugendforum wurde das Ziel verfolgt, eine breite Beteiligung von jungen Menschen aus allen Gouvernoraten Jordaniens an der Entwicklung der Jugendorganisation und ihres neuen Kommunikationsmittels der Webseite zu sichern.

Aus den mehr als 150 Anmeldungen wählte das mit der Organisation betraute Jugendkomitee sorgfältig entsprechend der angestrebten Zielrepräsentation ca 100 Teilnehmer aus: jeweils zur Hälfte Jungen und Mädchen, 25 % aus den 4 Gouvernoraten des Nordens, 50 % aus denen Zentraljordaniens und 25 % aus dem Süden.

Die folgenden Ziele des Jugendforums konnten erreicht werden:

  • Sicherung einer landesweiten Beteiligung junger Menschen bei der Entwicklung eines Jugend-Netzwerkes von Jugendinitiativen und -projekten durch die Jugendorganisation “National Forum for Youth and Culture” und ihrer Website www.jordanyouth.org

  • Weiterentwicklung der Inhalte der Jugendorganisation

  • Verbesserung der Webseite als Informations- und Kommunikationsmittel für Jugend-hilft-Jugend Projekte

  • Schaffen von Verknüpfungen und wechselseitiger Information zwischen Jugendprogrammen und -veranstaltungen verschiedener NROs

  • Entwicklung des Inhaltes und der Diskussionsthemen der Webseite

  • Training von Jugendlichen wie sie ihre Webseite benutzen, ihre Projekte verfolgen, eigene Nachrichten für die Webseite schreiben und selbst aufladen können sowie eigene Ideen beitragen.

Aktive Beteiligung aller Teilnehmer wurde durch die bewährten partizipatorischen Methoden gesichert, die zu gemeinschaftlichem kreativen Engagement führen und die Basis einer nachhaltigen auf freiwilliger Arbeit basierenden Jugendarbeit bilden. Die Teilnehmer konnten im Open Space-Ansatz ihre Ideen zusammentragen, die anschließend im Plenum gesichtet und zu Gruppenthemen zusammengefasst wurden, wobei sich jede Gruppe jeweils eine Ideensammlung zu einem Thema zur Ausarbeitung der in Gruppenarbeit wählte und selbständig bearbeitete:

  • Charakteristiken für richtiges Management einer Jugendorganisation

  • Vergabe von Rechten und Privilegien im Webseiten-Management und Verhindern von Missbrauch

  • Finanzielle Nachhaltigkeit der Jugendorganisation durch Fundraising

  • Diskussionsforen

  • Weiterentwicklung und Durchführung von landesweiten Jugendprojekten

  • Mechanismen zum Ausbau eines effektiven interaktiven Kommunikationsnetzes

  • Mechanismen zur Weiterentwicklung der Webseite

  • Themen für Umfragen über die Webseite

  • Neue Ideen für die Organisationsentwicklung und Selbstverwaltung der Webseite

  • Regeln für Webseitenbenutzer

Die Ergebnisse dieses technisch und strategisch anspruchsvollen Forums können sich sehen lassen: die Teilnehmer zeigten großes Engagement zur Weiterentwicklung der Jugendorganisation. Es konnten 30 neue Mitgliedereinträge verzeichnet werden. Besonders viele kreative Ideen konnten mit Blick auf die Strukturierung und Weiterentwicklung der Website gesammelt werden. Mehr als 70 Teilnehmer registrierten sich auf der Website.

Der Erfolg des Forums schlug sich auch in der Berichterstattung in den Medien nieder. Das jordanische Fernsehen berichtete über das Jugendforum und lud 3 Teilnehmer zu einer Talkshow über ihre Pläne für die Organisation und die Webseite ein. Eine interessante Partnerschaft entwickelte sich mit der Tageszeitung Al-Dustour, die eine Serie über die Jugendorganisation und ihre Webseite jeden Dienstag auf ihrer Jugendseite herausbringen wird. Darüber hinaus wurde über die Veranstaltung ausführlich berichtet.


Über diese Reihe

Die Konrad-Adenauer-Stiftung, ihre Bildungsforen und Auslandsbüros bieten jährlich mehrere tausend Veranstaltungen zu wechselnden Themen an. Über ausgewählte Konferenzen, Events, Symposien etc. berichten wir aktuell und exklusiv für Sie unter www.kas.de. Hier finden Sie neben einer inhaltlichen Zusammenfassung auch Zusatzmaterialien wie Bilder, Redemanuskripte, Videos oder Audiomitschnitte.

Bestellinformationen

erscheinungsort

Jordanien Jordanien