Veranstaltungsberichte

Kurzbericht

von Sebastian Borchmeyer
Im Rahmen eines Aufbau- und Kompaktseminars hatten zehn ausgewählte KAS-Stipendiaten unterschiedlichster Fachrichtungen die Möglichkeit, sich mit Vertretern der Vereinten Nationen, der EU-Delegation bei den Vereinten Nationen, der Deutschen Vertretung und anderer in New York ansässigen Organisationen zu treffen und Einblicke in die aktuellen Herausforderungen der internationalen Weltordnung zu gewinnen.

Im Rahmen eines Aufbau- und Kompaktseminars hatten zehn ausgewählte KAS-Stipendiaten unterschiedlichster Fachrichtungen die Möglichkeit, sich mit Vertretern der Vereinten Nationen, der EU-Delegation bei den Vereinten Nationen, der Deutschen Vertretung und anderer in New York ansässigen Organisationen zu treffen und Einblicke in die aktuellen Herausforderungen der internationalen Weltordnung zu gewinnen.

Im Hinblick auf die besondere Rolle der EU hatten die Stipendiaten die Chance, sich mit dem seit 2009 amtierenden Generalsekretär des Europäischen Parlaments Klaus Welle, sowie Frau Dörthe Wacker von der EU-Delegation, die speziell an Menschenrechtsthemen arbeitet, auszutauschen. Darüber hinaus konnte Frau Christiane Meier als Korrespondentin im ARD New York Studio der Gruppe einen Einblick in die Arbeit ihres Studios daß auch für die Vereinten Nationen zuständig ist, geben. Deutschlands Rolle bei den Vereinten Nationen, insbesondere im Hinblick auf den Nicht-Ständigen Sitz im Weltsicherheitsrat, war Thema bei Gesprächen im Deutschen Haus mit Herrn Oberstleutnant Axel Jancke, der stellvertretenden Leiterin der Politischen Abteilung, Frau Pürschel und dem Stellvertretenden Generalkonsul Herrn Janik.

Eine weitere Thematik, mit denen sich die Stipendiatengruppe bei ihrem Besuch auseinandersetzte, war die Reformagenda des Generalsekretärs. Sie konnten interessante Einblicke gewinnen durch Daniel Fortis vom International Peace Institute, Katrin Hett, einer engen Beraterin des UN Generalsekretärs, und Viktor Casanova Abos vom Think Tank Security Council Report.

Frau Adele Orosz, von UNDP involvierte die Studenten in eine lebhafte Diskussion über die Nachhaltigen Entwicklungsziele – den Sustainable Development Goals - , die bis 2030 erreicht werden sollen.

Des Weiteren gewährten Frau Pia Hussein vom Office for the Coordination of Humanitarian Affairs (OCHA) und Herr Thomas Markram, Direktor und Stellvertreter des Hohen Beauftragten für Abrüstungsfragen im Büro der Vereinten Nationen für Abrüstungsfragen (UNODA), bei einem jeweiligen Treffen mit den KAS- Stipendiaten differenzierte Einblicke in ihre Arbeit.

Ansprechpartner

Sebastian Borchmeyer

Sebastian Borchmeyer bild

Wissenschaftlicher Mitarbeiter

sebastian.borchmeyer@kas.de +1 (646) 649-3144

Bereitgestellt von

Auslandsbüro New York

Über diese Reihe

Die Konrad-Adenauer-Stiftung, ihre Bildungsforen und Auslandsbüros bieten jährlich mehrere tausend Veranstaltungen zu wechselnden Themen an. Über ausgewählte Konferenzen, Events, Symposien etc. berichten wir aktuell und exklusiv für Sie unter www.kas.de. Hier finden Sie neben einer inhaltlichen Zusammenfassung auch Zusatzmaterialien wie Bilder, Redemanuskripte, Videos oder Audiomitschnitte.