Veranstaltungsberichte

Minister Armin Laschet trifft türkische Imame

von Oliver Ernst
Eigens aus Düsseldorf angereist war der nordrhein-westfälische Minister für Generationen, Familie, Frauen und Integration Armin Laschet, um mit mehr als 20 türkischen Imamen über die Integration der Muslime in Deutschland zu diskutieren.

Die Imame halten sich auf Einladung der Konrad-Adenauer-Stiftung zu einem Studienaufenthalt in Berlin auf. Im vergangenen Jahr waren insgesamt 50 Imame in Ankara zur Vorbereitung ihres vier Jahre dauernden Arbeitseinsatzes in Deutschland von der Konrad-Adenauer-Stiftung landeskundlich geschult worden.

Minister Laschet betonte gegenüber den Imamen, dass erst die Bereitschaft zur Integration die Teilhabe am gesellschaftlichen Leben ermögliche. Daher sei es auch im Sinne der Moscheegemeinden, diese Bereitschaft zur Integration zu fördern.

http://www.kas.de/upload/bilder/2007_VA_Bilder/070327_imame.jpg
Gruppenbild mit Dame: Emine Demirbüken-Wegner, türkischstämmiges Mitglied des Berliner Abgeordnetenhauses, diskutierte mit zwanzig türkischen Imamen Fragen der Integration.

In der sehr lebendigen und kontrovers geführten Diskussion stellte sich Minister Laschet den Fragen der Imame zu Themen wie gemeinsamen Schwimmunterricht für Jungen und Mädchen, Probleme für kopftuchtragende Frauen und nicht zuletzt aufenthaltsrechtlichen Fragen der Imame selbst.

In einem weiteren Gespräch diskutierten die Imame mit Emine Demirbüken-Wegner, Mitglied im Berliner Abgeordnetenhaus, über die Überwindung von Integrationsproblemen. Auch Frau Demirbüken-Wegner betonte die Bedeutung der sprachlichen Qualifizierung der Migranten. Demgegenüber relativierte sie die Bedeutung des Glaubens für die Integrationsdefizite, da es auch unter nichtmuslimischen Migrantengruppen zum Teil „schwere Integrationsprobleme“ gebe.

Über diese Reihe

Die Konrad-Adenauer-Stiftung, ihre Bildungsforen und Auslandsbüros bieten jährlich mehrere tausend Veranstaltungen zu wechselnden Themen an. Über ausgewählte Konferenzen, Events, Symposien etc. berichten wir aktuell und exklusiv für Sie unter www.kas.de. Hier finden Sie neben einer inhaltlichen Zusammenfassung auch Zusatzmaterialien wie Bilder, Redemanuskripte, Videos oder Audiomitschnitte.

Bestellinformationen

erscheinungsort

Berlin Deutschland